Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.09.2004, 22:49

Italien, 4. Spieltag, Milan bezwingt Lazio - Der Süden blüht auf

Rudi Völler zurückgetreten

Noch vor zwei Jahren wäre der süditalienische Fußball fast ganz aus der Serie A verschwunden, als mit Reggina der letzte Vertreter vom Abstieg bedroht war. Nun sieht das Bild anders aus: Messina, Cagliari, Lecce, Reggina und Palermo - alle stehen nach drei Spieltagen vor Meister AC Mailand.

Unruhige Zeiten in Rom. Punktverlust und Platzsperre in der Champions League, holpriger Start in der Liga. Am Samstagabend traten die "Giallorossi" beim FC Bologna an und mussten dabei in der Defensive auf Mexes und Panucci verzichten.

Doch nach nur fünf Minuten geriet Völlers Team nach einen Treffer von Meghni in Rückstand. Und es kam schlimmer für die Roma: Cipriani und erneut Meghni schraubten Bolognas Führung nach 37 Minuten gar auf 3:0 hoch. Erst nachdem Bologna zu neunt die Partie beenden musste (Gelb-Rote Karten für Cipriani und Zagorakis), kam der AS Rom ins Spiel. Doch mehr als der Ehrentreffer durch Kapitän Totti war für die Hauptstädter nicht drin. Der AS Rom hat aus vier Spielen nur vier Punkte geholt, aber schon neun Gegentore kassiert.

Völler: "Meine Vorstellungen sind nicht zu realisieren"

Unmittelbar nach der 1:3-Pleite in Bologna bot der Ex-Teamchef der deutschen Nationalmannschaft daraufhin seinen Rücktritt als Trainer an und zog damit nach nur 26 Tagen Amtszeit die Konsequenzen aus dem völlig misslungenen Saisonstart des Titelkandidaten. Unter der Regie des Weltmeisters von 1990, der erst vor rund drei Monaten seinen Posten als Coach von Vizeweltmeister Deutschland nach dem Vorrunden-Aus bei der EM in Portugal zur Verfügung gestellt hatte, erreichte Rom in der Serie A lediglich zum Saisonauftakt gegen Aufsteiger AC Florenz einen Sieg (1:0) und holte aus den drei folgenden Partien ohne Sieg lediglich einen Punkt.

“Völler hat sich von den Spielern nicht unterstützt gefühlt und sieht sich nicht mehr in der Lage, die Einstellung und Leistung der Mannschaft zu verbessern“, erläuterte Roms Sportdirektor Franco Baldini die Demission des früheren Roma-Profis. Roms konsternierte Klubführung hoffte am Samstagabend vergeblich auf einen Sinneswandel von Völler, der von 1987 bis 1992 bei dem Klub aus der “Ewigen Stadt“ als Profi auf Torejagd gegangen war (45 Treffer in 142 Serie-A-Spielen). “Wir haben Rudi gebeten, seine Entscheidung noch einmal bis Sonntag zu überdenken“, sagte Baldini.

Der ehemalige Weltklasse-Stürmer hatte Anfang August die Nachfolge von Cesare Prandelli, der wegen der Erkrankung seiner Frau zurückgetreten war, übernommen. Am späten Abend bestätigte Völler seinen Rücktritt. Er werde wahrscheinlich bei seiner Entscheidung bleiben, die nicht nur mit dem Spiel in Bologna zusammenhänge. Es seien viele Dinge zusammengekommen, Völler hätte seine Vorstellungen nicht realisieren können. “AS Rom bricht zusammen" titelte die "Gazzetta dello Sport" am Sonntag. Mit Luigi del Neri (54) - erfolgreich mit Chievo Verona, beim FC Porto jedoch unter dubiosen Umständen nach kurzer Zeit entlassen - wird bereits ein heißer Nachfolgekandidat vor dem wichtigen Champions-League-Spiel bei Real Madrid gehandelt.

Auch die Namen Zaccheroni, Vialli und Sacchi sind im Gespräch.

Das restliche Geschehen

Kurze Zeit nach der Roma stieg Juventus Turin in den Ring. Der Rekordmeister kam nach einer schwachen Leistung gegen Aufsteiger Palermo nicht über ein enttäuschendes 1:1-Remis hinaus. Zaccardo hatte die Sizilianer in Führung gebracht, ehe Juves Neuzugang Ibrahimovic noch den Ausgleich in der zweiten Hälfte erzielte.

Am Sonntag erreichte der Tabellendritte aus Messina nach dem Überraschungscoup im San Siro gegen Chievo Verona ein torloses 0:0. Der AC Florenz blamierte sich gegen das bis dato punktlose Sampdoria Genua mit 0:2.

Inter Mailand trennte sich vom AC Parma mit 2:2. Die Gäste führten lange mit 1:0, ehe Martins mit seinem Ausgleich in der 72. Minute eine turbulente Schlussphase einleitete. Marchionni gelang nur zwei Minuten später die erneute Führung für die Schinkenstädter, ehe wiederum Martins in der 82. Minute der Treffer zum 2:2-Endstand gelang.

Am Sonntagabend siegte der AC Mailand mit 2:1 (0:1) bei Lazio Rom und konnte so den Rückstand auf Tabellenführer Juventus Turin auf drei Punkte verkürzen. Die "Rossoneri" konnten sich im Stadio Olimpico auf ihren ukrainischen Starstürmer Shevchenko verlassen, der mit seinem Doppelschlag in der zweiten Halbzeit (70., 74) die Norditaliener zum Sieg schoss. Die Laziali brachte der portugiesische Abwehrroutinier Fernando Couto in Führung (37.). Allerdings muss Milan-Coach Ancelotti die kommenden Spiele auf Ambrosini verzichten, der nach einer Tätlichkeit in der 53. Minute des Feldes verwiesen wurde.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:45 EURO Biathlon
 
11:45 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
12:15 EURO Biathlon
 
12:50 EURO Snooker
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Problem erkannt ! von: micki2 - 10.12.18, 11:18 - 1 mal gelesen
Re (2): spruchband und yeti von: Yeti_2007 - 10.12.18, 11:09 - 16 mal gelesen
Re: Horst hat keinen Bock mehr auf den VB ! von: magical - 10.12.18, 11:07 - 10 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine