Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.11.2018, 10:59

MLS Play-offs, Conference Semifinal

Portland dreht die Partie - Atlanta feiert Auswärtssieg

Atlanta ist mit einem Auswärtssieg in New York in die Play-offs gestartet. Die Portland Timbers drehten ihr Match nach frühem Rückstand. Kein Sieger fand sich in Salt Lake City. RB New York geht mit einem knappen Rückstand ins Rückspiel gegen Columbus.

Sebastian Blanco und Jeremy Ebobisse
Feierten ihre Tore: Sebastian Blanco und Jeremy Ebobisse.
© imagoZoomansicht

Atlanta United ist mit einem 1:0-Sieg bei New York City FC in die Conference Semifinals gestartet. Während die vermeintliche Führung durch Miguel Almirons (21.) wegen Abseitsstellung zurückgenommen wurde, klappte es kurz vor der Pause nach einer Reihe von Chancen doch noch. Keeper Sean Johnson konnte einen Volleyschuss von Josef Martinez nur abklatschen lassen, Eric Remedi war zur Stelle und staubte aus kurzer Distanz zur Führung ab (37.).

New York hatte wenig klare Tormöglichkeiten. In der Nachspielzeit war es schließlich Atlanta, das dem zweiten Treffer nahe war. Keeper Johnson parierte mit einer schönen Flugeinlage einen Schuss von Greg Garza.

Portland dreht nach frühem Rückstand auf

Die Portland Timbers freuten sich nach 0:1-Rückstand (10., Raul Ruidiaz) noch über einen 2:1-Sieg gegen Seattle Sounders. Jeremy Ebobisse (17.) und Sebastian Blanco (29.) drehten die Partie innerhalb von wenigen Minuten.

In Columbus war es Gyasi Zardes, der nach herrlicher Vorarbeit von Federico Higuain, gegen die New York Red Bulls den Treffer des Tages zum 1:0-Sieg erzielte. Den Ausgleich vergab Bradley Wright-Phillips. Sein Kopfball wurde von Keeper Zack Steffen pariert.

Keinen Sieger gab es im Spiel zwischen Real Salt Lake und Sporting Kansas City. Per wuchtigem Volleyschuss aus 15 Metern gingen die Hausherren mit 1:0 in Front (51.). Doch der gerade eingewechselte Diego Rubio erzielte mit einem 20-Meter-Schuss den Ausgleich zum 1:1-Endstand (60.).


Hier finden Sie weitere Informationen: Das Startup - Wie Atlanta United die MLS revolutioniert

tru

Das verdienen die Profis in Übersee in der Saison 2018/19
Top-Verdiener der MLS: Schweinsteiger ganz weit vorne
Top-Stars in der MLS: Bastian Schweinsteiger, Zlatan Ibrahimovic, Wayne Rooney und David Villa.
Wer sticht wen aus?

Die MLS steht bei den Gehältern für Transparenz und legt die Saläre der Stars offen: In den Top 15 findet sich Bastian Schweinsteiger ganz weit vorne, während man nach Zlatan Ibrahimovic länger suchen muss. Ein Überblick.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine