Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.02.2016, 12:04

FIFA-Präsidentschaftskandidat fordert gläserne Kabine

Prinz Ali ruft CAS an und sorgt sich wegen Handy-Fotos

Auf dem außerordentlichen Kongress des Weltverbands FIFA soll am Freitag der Nachfolger des suspendierten Präsidenten Joseph S. Blatter gewählt werden. Nach der tiefen Krise der jüngsten Vergangenheit hofft der Verband auf einen Neuanfang. Nur wie? Ein erster Schritt soll nach Ansicht FIFA-Präsidentschaftskandidat Prinz Ali bin al-Hussein eine gläserne Wahlkabine sein, so sollen Handyfotos des ausgefüllten Stimmzettels vermieden werden. Deshalb soll seiner Meinung nach die Wahl verschoben werden.

Prinz Ali bin al-Hussein
Hat den Sportgerichtshof CAS angerufen: Prinz Ali bin al-Hussein will die Wahl verschieben.
© imagoZoomansicht

Prinz Ali bin al-Hussein fordert eine Verschiebung der Wahl des Nachfolgers von Joseph Blatter und ist vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS gezogen. Sein Antrag, transparente Wahlkabinen beim Kongress am Freitag in Zürich nutzen zu lassen, sei vom zuständigen Komitee der FIFA abgelehnt worden, begründeten französische Anwälte am Dienstag im Namen des Jordaniers den Schritt. Es sei "natürlich", dass al-Hussein deshalb am Montag "vorläufige Maßnahmen" vom CAS verlangt habe.

Der 40-Jährige verspricht sich von transparenten Wahlkabinen geringere Möglichkeiten der Einflussnahme auf die abstimmenden Vertreter der 209 FIFA-Mitgliedsverbände. So könnten diese keine Handybilder ihres ausgefüllten Stimmzettels machen, um damit Dritten zu beweisen, wie sie votiert haben.

Stattdessen habe die FIFA nur zugesichert, dass die Stimmberechtigten "ihr Mobiltelefon außerhalb der Kabine lassen müssen", hieß es von den Anwälten Francis Szpiner und Renaud Semerdjian weiter. "Die FIFA hat unseren Antrag für eine beschleunigte Anhörung, um ein Urteil vor dem 26. Februar zu erreichen, abgelehnt. Das Verhalten ist unverständlich, außer dass es jedes Recht auf einen fairen und transparenten Wahlprozess verwehrt."

Prinz Ali tritt bei der Abstimmung in Zürich gegen UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino aus der Schweiz (45), Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa aus Bahrain (50), den Franzosen Jérôme Champagne (57) und Tokyo Sexwale (62/Südafrika) an. Im ersten Wahlgang benötigt der Sieger, der Joseph S. Blatter (79/Schweiz) beerbt, zwei Drittel der Stimmen. Danach genügt die absolute Mehrheit (über 50 Prozent).

dpa/sid/tru

23.02.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:30 EURO Tennis
 
10:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
10:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 
10:30 EURO Tennis
 
10:40 SDTV Hull City - Sheffield Wednesday
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Die schlechtesten deutschen Serien von: Pfyffedeckel - 30.05.16, 09:21 - 0 mal gelesen
Re (2): Deutschlands widerlichste Biersorten von: Chancentodinho - 30.05.16, 08:56 - 43 mal gelesen
Re: Geheimtraining mit Bertie von: feinstaubFilterl - 30.05.16, 08:53 - 16 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17