Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.12.2014, 14:24

17-Jähriger lief bislang für deutsche Nachwuchsteams auf

USA statt DFB? Arsenal-Juwel Zelalem eingebürgert

Gedion Zelalem gilt als eines der größten Talente der Arsenal-Academy und debütierte mit 17 Jahren unlängst für die Gunners in der Champions League. Der gebürtige Berliner spielte bislang für die Nachwuchsteams des DFB. Doch dem wird das Mittelfeld-Juwel nun wohl weggeschnappt: Zelalem hat die US-amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen und will in Zukunft offenbar für die USA auflaufen.

Gedion Zelalem
Geboren in Berlin, aufgewachsen in Maryland, ausgebildet in London: Arsenal-Talent Gedion Zelalem.
© imagoZoomansicht

Die "Washington Post" berichtete, dass Zelalem am Montag in der US-Hauptstadt weilte, um das Einbürgerungsverfahren abzuschließen. Nach Prüfung und Freigabe durch den Weltverband FIFA könnte der Mittelfeldspieler dann für die USA auflaufen. Er bleibt zwar weiterhin auch für Deutschland und Äthiopien - die Heimat seiner Eltern - spielberechtigt, gegenüber Freunden und Verbandsfunktionären soll der 17-Jährigen laut der "Post" aber bekräftigt haben, dass er für die USA spielen wolle. Ein echter Coup für den US-Verband und dessen Nationalcoach Jürgen Klinsmann.

Der frühere Bundestrainer gilt als Förderer junger Talente, mit Julian Green (19, Hamburger SV) und John Anthony Brooks (21, Hertha BSC) gehörten zwei Bundesliga-Youngster schon bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zum Kader der USA, in dem mit Jermaine Jones, Fabian Johnson und Timothy Chandler weitere Spieler standen, die in Deutschland geboren wurden. Zelalem, den Klinsmann erstmals im März berufen könnte, wenn die Tests in Dänemark und der Schweiz anstehen, dürfte zu einem Hoffnungsträger für die Zukunft avancieren.

Er dribbelt wie Iniesta und passt wie Xavi.Matt Pilkington, Zelalems Jugendtrainer in den USA

Der gebürtige Berliner war mit seinen Eltern im Alter von neun Jahren in die USA gezogen und hatte in einem Vorort von Washington D.C. in Maryland auf High-School-Level Fußball gespielt. Dort entdeckte ihn ein Arsenal-Scout, mit 16 folgte der Wechsel auf die Gunners-Academy nach London. Dort wurde er schnell mit dem jungen Cesc Fabregas verglichen, der 2003 ebenfalls mit 16 bei Arsenal angekommen war. Im Januar 2014 feierte Zelalem im FA-Cup-Spiel gegen Coventry City sein Profidebüt, beim 4:1-Erfolg bei Galatasaray lief er vor drei Wochen erstmals in der Champions League auf. In der Premier League kam der zentrale Mittelfeldspieler bisher noch nicht zum Einsatz.

Die US-amerikanische Staatsbürgerschaft konnte Zelalem dank des "Child Citizenship Act" annehmen, der es Nachkommen eingebürgerter Eltern erlaubt, ebenfalls US-Bürger zu werden. Zelalems Vater war auch 2014 eingebürgert worden. Die Regel gilt allerdings nur bis zum 18. Geburtstag. Da Zelalem am 26. Januar 2015 18 wird, war (aus US-Sicht) Eile geboten. So durfte der Mittelfeldspieler während einer normalen Arsenal-Trainingswoche in der hektischen Zeit um den Jahreswechsel nach D.C. fliegen.

ski

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zelalem

Vorname:Gedion
Nachname:Zelalem
Nation: Deutschland
  USA
Verein:FC Arsenal Academy
Geboren am:26.01.1997


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine