Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.08.2014, 22:17

Paris: Ungewissheit über Verletzung des Schweden

"Ibras" Mysterium - Brandao rastet aus

Der Anfang bei der Mission Titelverteidigung ist für Paris St. Germain gemacht: Durch einen 2:0-Heimerfolg gegen Bastia holte die Elf von Trainer Laurent Blanc den ersten Dreier in der französischen Ligue 1. Mit Innenverteidiger David Luiz, der gleichzeitig sein Liga-Debüt feierte, stand nur ein einziger Sommer-Transfer in der Anfangsformation der Hauptstädter. Sorgen bereitete aber vielmehr die mysteriöse Verletzung von Superstar Zlatan Ibrahimovic und ein handfester Skandal.

Arbeitstag vorzeitig beendet: Zlatan Ibrahimovic hält sich nach seiner Auswechslung die linke Hüfte.
Arbeitstag vorzeitig beendet: Zlatan Ibrahimovic hält sich nach seiner Auswechslung die linke Hüfte.
© imagoZoomansicht

Erst sechs Minuten waren gespielt, da blieb Ibrahimovic nach einem Zweikampf mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen. Das schwedische Kraftpaket hielt sich auffällig die Hüfte, musste insgesamt drei Minuten an der Seitenlinie behandelt werden. In der 9. Minute dann Aufatmen im Parc des Princes, als der 1,95-Meter-Hüne zurück auf den Platz trottete. Wirklich rund wirkten die Bewegungen des 32-Jährigen aber nicht, sodass nach 15 Minuten endgültig Schluss war.

Für ihn kam der argentinische Vizeweltmeister Ezequiel Lavezzi ins Spiel, doch die Fragezeichen hinter Ibrahimovic blieben bestehen. Der französische Sender "Canal +" etwa berichtete von einer muskulären Verletzung auf Höhe der unteren Rippen. Ein Vereinsmediziner wurde wie folgt zitiert: "Er hat es vorgezogen, ausgewechselt zu werden." Eine ganz andere Wahrnehmung vermittelte Übungsleiter Blanc: "Er hatte eine offene Wunde an der Seite. Es ist eine seltsame Verletzung. Ich bin kein Arzt. Ich weiß nicht, ob es ernst ist", konstatierte der 48-Jährige.

Lucas Moura beendet erste, Cavani letzte Zweifel

Wie lange der unangefochtene Anführer des Pariser Klubs ausfallen wird, ist noch unbekannt. Dennoch war der amtierende Titelträger fortan bemüht, zumindest den ersten dreifachen Punkterfolg der jungen Saison einzufahren. Gegen das Team des ehemaligen französischen Nationalspielers Claude Makelele, der zwischen 2011 und 2013 in Paris den Co-Trainer gegeben hatte, tat sich die Blanc-Elf schwer.

In der 26. Minute erlöste der Brasilianer Lucas Moura, der in seinem dritten Jahr bei PSG noch auf seinen endgültigen Durchbruch wartet, die Gastgeber mit dem 1:0-Führungstreffer. Nach 57 Minuten setzte Edinson Cavani, der Dritte der offensiven Dreierreihe neben dem eingewechselten Lavezzi und Lucas Moura, den letzten Zweifeln ein Ende.

Zwei Torschützen, zwei Jubelposen: Edinson Cavani (li.) und Lucas Moura.
Zwei Torschützen, zwei Jubelposen: Edinson Cavani (li.) und Lucas Moura.
© Getty Images

Brandao sorgt für handfesten Skandal

Dramatische Szenen ereigneten sich nach Spielende im Prinzenpark. Bastia-Profi Brandao näherte sich im Kabinengang dem Pariser Thiago Motta, verpasste diesem einen Kopfstoß und rannte anschließend sofort in die eigene Kabine. Der Italiener musste danach von seinen Teamkollegen beruhigt werden, damit die Situation nicht weiter eskaliert. Brandao dürfte sich dennoch auf eine Strafe gefasst machen, denn immerhin wurde der ganze Vorfall von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi bestätigte am Abend, dass Thiago Motta einen Nasenbeinbruch erlitten habe und forderte via "BeIn Sport Television", dass Brandao "lebenslang gesperrt werden müsse".

Tabellenrechner Ligue 1
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ibrahimovic

Vorname:Zlatan
Nachname:Ibrahimovic
Nation: Schweden
Verein:Los Angeles Galaxy
Geboren am:03.10.1981


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine