Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.05.2014, 11:21

Wirbel bei Manchester City

Enttäuschender Kuchen: Touré erwägt Wechsel

Aufregung um Yaya Touré (31): Der Mittelfeldmotor von Meister Manchester City und vielleicht beste Premier-League-Spieler der abgelaufenen Saison schließt einen Wechsel im Sommer nicht mehr aus - weil er zum Geburtstag unlängst nur einen Kuchen erhielt.

Yaya Touré
Frust-Essen: Seinen 31. Geburtstag wird ManCity-Torjäger Yaya Touré nicht in bester Erinnerung behalten.
© imago

Mit 20 Toren hat Yaya Touré, als Mittelfeldspieler wohlgemerkt, Manchester City zum Premier-League-Titel geschossen. Mit der Gegenleistung sind er und sein Berater aber nicht zufrieden. Der ivorische WM-Fahrer fühlt sich von City nicht ausreichend wertgeschätzt. "Das zeigt, dass er ihnen egal ist", schimpft Berater Dimitri Seluk über eine kuriose Episode am Geburtstag seines Klienten, die sich um einen Kuchen, einen Bugatti und einen gefräßigen Klubbesitzer dreht.

Er hat einen Kuchen bekommen. Aber als Roberto Carlos Geburtstag hatte, bekam er einen Bugatti.Yaya Tourés Berater Dimitri Seluk

Und zwar geht sie so: Vor acht Tagen wurde Touré 31, die City-Profis befanden sich an diesem Tag in den Vereinigten Arabischen Emiraten, um die Meisterschaft noch einmal ausgiebig zu feiern. Via Twitter gratulierte City dem Geburtstagskind, einen Kuchen machte der Scheich-Klub ebenfalls locker. Was fehlte, war eine persönliche Gratulation, und das schmeckte der Partei Touré gar nicht. "Er hat einen Kuchen bekommen. Aber als Roberto Carlos Geburtstag hatte", echauffierte sich Berater Seluk gegenüber der BBC, "bekam er vom Präsidenten Anschi Machatschkalas einen Bugatti."

Das, erklärte Seluk schnell, habe man zwar von den City-Besitzern nicht erwartet, ein paar persönliche Worte jedoch sehr wohl. "Das ist das Mindeste, was sie tun müssen, wenn er Geburtstag hat und die ganze Mannschaft beisammen ist." Zumal die Eigner nach dem Titelgewinn selbst einen "100-Kilo-Kuchen" verspeist hätten.

Seine Liebe zu Barça hat Touré nie verheimlicht

Auch wenn man letzteren Kausalzusammenhang nicht verstehen muss: Touré selbst twitterte inzwischen, alles, was sein Berater gesagt habe, sei "wahr". Denkt er nach dem Kuchen-Eklat also an Abschied, obwohl sein Vertrag noch bis 2017 gültig ist? "Ja", betonte er beim internationalen Sender "beIN Sports", "im Fußball weiß man nie." Alles sei offen. Dass er sich vorstellen kann, seine Karriere bei seinem Ex-Klub FC Barcelona (2007 bis 2010) zu beenden, hatte er nie verheimlicht. Nach der WM, teilte Touré mit, werde er eine Erklärung abgeben. Die Zutaten sind noch geheim.

21.05.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Yaya Touré

Vorname:Yaya
Nachname:Touré
Nation: Elfenbeinküste
Verein:Manchester City
Geboren am:13.05.1983

Barclays Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Manchester City102:3786
 
2FC Liverpool101:5084
 
3FC Chelsea71:2782
 
4FC Arsenal68:4179
 
5FC Everton61:3972
 
6Tottenham Hotspur55:5169
 
7Manchester United64:4364
 
8FC Southampton54:4656
 
9Stoke City45:5250
 
10Newcastle United43:5949
 
11Crystal Palace33:4845
 
12Swansea City54:5442
 
13West Ham United40:5140
 
14AFC Sunderland41:6038
 
15Aston Villa39:6138
 
16Hull City38:5337
 
17West Bromwich Albion43:5936
 
18Norwich City28:6233
 
19FC Fulham40:8532
 
20Cardiff City32:7430