Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.01.2014, 23:15

AS Monaco: Operation in den nächsten Tagen

Kreuzband betroffen! Falcao wird operiert

Für den AS Monaco sollte der Pokal-Ausflug zum Viertligisten Monts d'Or Azergues Chasselay nicht mehr als eine Pflichtaufgabe werden. Nach einer knappen halben Stunde folgte dann aber der Schock: Stürmerstar Falcao musste verletzt vom Platz getragen werden. Wie schlimm es um sein linkes Knie bestellt ist, konnten auch die bisherigen Untersuchungen nicht abschließend klären. Die Prognosen lassen allerdings Schlimmes befürchten. Es droht das WM-Aus.

Falcao
Konnte nicht mehr laufen: Im Pokalspiel des AS Monaco musste Falcao vom Platz getragen werden.
© Getty ImagesZoomansicht

Langsam beginnt die Zeit, in der jedem Fußballer Angst und Bange wird, wenn eine längere Verletzung droht. Im Sommer steht die WM in Brasilien an. Und damit geht immer die Frage einher: Schafft man es bis dahin zurück aufs Feld? Das dürfte nun auch die Frage sein, die dem kolumbianischen Nationalspieler Falcao durch den Kopf schießt.

Eine knappe halbe Stunde stand der Stürmerstar vom AS Monaco gegen Chasselay auf dem Rasen, erzielte sogar das 1:0 (29.). Dann geriet er in einen Zweikampf und blieb liegen. Mit schmerzverzerrtem Gesicht hielt sich der 27-Jährige das linke Knie. Sanitäter trugen ihn vom Platz. Seine Kollegen sicherten mit einem 3:0-Sieg das Ticket fürs Pokalachtelfinale. Eine reine Nebensache. Die Gedanken waren bei Falcao.

Zunächst machte der Verein keine Angaben zur Schwere der Verletzung. "Ich hoffe, dass es bei Falcao nichts Ernstes ist", sagte AS-Trainer Claudio Ranieri. Nach der Partie räumte Monaco-Profi Jeremy Toulalan allerdings ein, die Nachrichten zu seinem Kollegen seien "alles andere als beruhigend. Das ist ein großer Schlag für uns". Düstere Aussichten also.

Weitere Untersuchungen am Donnerstag nährten die schlimmsten Befürchtungen. Inzwischen gab der Verein bekannt, dass man von einer Verletzung des vorderen Kreuzbandes ausgehe und der Kolumbianer in den nächsten Tagen operiert werden müsse. Die Klubärzte würden alles tun, damit sich der Spieler so schnell wie möglich erholt, hieß es. Falcaos Vertrauensarzt José Noronha erklärte gegenüber der spanischen Nachrichtenagentur efe indes, der Angreifer müsse mit einer Pause von sechs Monaten rechnen.

Falcao will seinen Traum noch nicht aufgeben - Atletico drückt die Daumen

Falcao bedankte sich am Abend mit einer via Instagram veröffentlichten Erklärung für die Anteilnahme seiner Fans und die zahlreichen Genesungswünsche, die er aus allen Teilen der Welt erhalten habe. Er sei "tief traurig" und habe ein "gebrochenes Herz" angesichts des drohenden WM-Aus, schrieb "El Tigre", gab sich jedoch auch kämpferisch: sein Traum von der WM lebe weiter. Sein Ex-Klub Atletico Madrid brachte beim Pokalspiel gegen Athletic Bilbao am Donnerstagabend die Unterstützung für seinen früheren Goalgetter zum Ausdruck. Alle Spieler trugen vor dem Anpfiff T-Shirts mit dem Aufdruck "Fuerza Tigre" (etwa: Auf geht's, Tiger!), auch auf der Anzeigentafel erschien ein Foto Falcaos.

Für die Kolumbianer, von vielen als Geheimfavorit gehandelt, wäre der Ausfall Falcaos ein herber Verlust. In der Qualifikation für Brasilien erzielte der Stürmerstar neun Treffer und verhalf seinem Team so maßgeblich zum WM-Ticket. Bei der Weltmeisterschaft trifft Kolumbien in der Gruppe C auf Griechenland, Japan und die Elfenbeinküste.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Falcao

Vorname:Radamel Falcao
Nachname:Garcia Zarate
Nation: Kolumbien
Verein:AS Monaco
Geboren am:10.02.1986