Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.08.2013, 23:01

Türkei: 16-Jähriger geht in die Geschichte ein

1:1 beim Topspiel in Bursa - Besiktas kommt zurück

Der zweite Spieltag der Süper Lig startete am Freitagabend in der Hauptstadt Ankara: Akhisar unterlag klar bei Genclerbirligi. Fener-Trainer Ersun Yanal war beim Wiedersehen in Eskisehir erfolgreich. Roberto Carlos siegte bei seinem Trainerdebüt in Sivas. Das Topspiel zwischen Bursaspor und Galatasaray endete unentschieden - Enes Ünal (16) spielte groß auf. Besiktas drehte am Montagabend das Spiel in Kayseri um.

Enes Ünal, Aurelie Chedjou
Hoch hinaus: Enes Ünal (r.) im Duell mit Aurelien Chedjou.
© imagoZoomansicht

Kuijt lässt Fener jubeln

Nach den enttäuschenden Ergebnissen in den letzten Spielen durfte sich Fener-Coach Yanal am Samstagabend in Eskisehir, wo er zwischen 2011 und 2013 Teamchef war, über einen Dreier freuen. Vor dem letzten Training in Samandira sammelte Yanal seine Spieler zusammen und forderte sie auf, das 0:3 gegen Arsenal im Play-off-Hinspiel zur Champions league zu vergessen und sich auf das kritische Ligaspiel einzustellen - mit Erfolg. Torjäger Kuijt sorgte für den Sieg.

Roberto Carlos gewinnt beim Debüt - Topspiel endet 1:1

Zum ersten Mal saß Roberto Carlos als Trainer auf der Bank und prompt gewann seine Mannschaft mit 2:0 gegen Aufsteiger Torku Konyaspor. Özkan (36.) und Sane (81.) trafen für die "Yigido". Sivasspor fuhr damit den ersten Dreier der Saison ein.

16 Jahre, drei Monate und 15 Tage - so jung war Enes Ünal am Sonntagabend, als er das 1:1 gegen Titelverteidiger Galatasaray schoss und Bursaspor einen Punkt vor heimischer Kulisse sicherte. Damit ging der Youngster in die Geschichtsbücher ein. Er ist der jüngste Torschütze der Süper Lig. Burak Yilmaz (43.) brachte die "Löwen" in Führung, bevor Ünal die Bühne betrat und den Ausgleichstreffer erzielte (75.)

Trabzon gewinnt Schwarzmeer-Derby

Am Sonntagabend kam es zur mit Spannung erwarteten Partie zwischen Trabzonspor und Caykur Rizespor. "Es wird ein schweres Derby gegen Trabzonspor - unser Ziel ist es Punkte mit nach Hause zu nehmen", verkündete Aykut Ferah, Pressesprecher des Aufsteigers aus Rize. Daraus wurde nichts. Trabzonspor gewann gegen die Nachbarstadt am Schwarzen Meer mit 2:1. Adrian (2.) und Malouda (49.) waren die Matchwinner.

Besiktas dreht das Spiel in Kayseri

Nach dem Hinspiel-Debakel bei Tromsö (1:2) in der Europa-League-Qualifikation richteten sich die Blicke bei Besiktas auf das Duell gegen Aufsteiger Erciyesspor. Der Klub aus Kayseri konnte am ersten Spieltag einen Punkt aus Antalya mitnehmen und wollte dem Favoriten ein Bein stellen. Diesem Ziel kamen sie auch ganz nahe. Vleminckx (11.) zum 1:0 und Öztekin (41.) zum 2:1 brachten den Aufsteiger zweimal in Führung. Jedoch drehte der Istanbuler Traditionsverein Besiktas die Partie in Kayseri. Nach 1:2-Rückstand siegte der Klub vom Bosporus noch 4:2 - die Tore zum Sieg erzielten Escude (65.) und der Ex-Bremer Hugo Almeida (88.).

26.08.13
 
Seite versenden
zum Thema