Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.09.2011, 19:59

Griechenland: Erneut Ausschreitungen

Junger Fan auf Kreta erstochen

Der griechische Fußball kommt nicht zur Ruhe: Nach Wettskandal und Fan-Krawallen in der Hauptstadt samt Verletzten vor einer Woche haben nun neuerliche Ausschreitungen auf Kreta einen Toten gefordert. Ein 21-Jähriger wurde in der Nacht auf Montag nahe des Pankritio-Stadions in Heraklion erstochen. Medienberichten zufolge gab es sechs Festnahmen.

Das Pankritio-Stadion auf Kreta
Das Pankritio-Stadion auf Kreta.
© picture allianceZoomansicht

Mehrere dutzend Anhänger aus rivalisierenden Lagern waren am Rande der Partie zwischen dem örtlichen Erstliga-Aufsteiger OF Iraklion und Irodotou aus der vierten Liga mit Messern, Steinen, Brechstangen und anderen Waffen aufeinander losgegangen. Ein 21-Jähriger wurde dabei derart mit Messerstichen attackiert, dass er im Krankenhaus an seinen Verletzungen starb.

Der griechische Ligaverband verurteilte die Vorfälle in einem Statement und brachte seine Anteilnahme für die Familie des Opfers zum Ausdruck. Erst in der Vorwoche war es in Athen zu Fan-Krawallen gekommen, woraufhin drei Fans mit Stichwunden im Krankenhaus behandelt werden mussten.

 
Seite versenden
zum Thema