Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Real Madrid

Real Madrid

1
:
1

Halbzeitstand
0:0
Atletico Madrid

Atletico Madrid


REAL MADRID
ATLETICO MADRID
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Griezmann beschert Atletico einen Punkt im Derby

Vier heiße Minuten: Ronaldo-Kabinettstück reicht nicht!

Real Madrid hat es am Sonntag im Stadtderby verpasst, den Rückstand auf Atletico zu verkürzen: Die Blancos scheiterten vor der Pause zweimal am Aluminium, ehe mal wieder Ronaldo seine feine Technik unter Beweis stellte. Auf die schnelle Antwort von Griezmann wussten die Königlichen allerdings nichts mehr entgegenzusetzen.

Führung und schnelle Antwort: Cristiano Ronaldo (l.) brachte Real in Front, Antoine Griezmann erzielte kurz darauf das 1:1.
Führung und schnelle Antwort: Cristiano Ronaldo (l.) brachte Real in Front, Antoine Griezmann erzielte kurz darauf das 1:1.
© Getty Images (2)Zoomansicht

Das Stadtderby kam für beide Mannschaften zwischen internationalen Aufgaben: Atletico legte in der Europa League beim 2:0 gegen Sporting Lissabon vor, Real gar mit 3:0 bei Juventus Turin in der Königsklasse. Vielleicht auch wegen der guten Resultate schonten beide Trainer kaum Stars. Die Rojiblancos haben derzeit ohnehin nur 16 fitte Feldspieler. Zumindest Casemiro und Modric bekamen bei den Königlichen eine Schaffenspause. Cristiano Ronaldo, auf der Jagd nach der spanischen Torjägerkrone, begann neben Bale - auch Weltmeister Kroos startete. Bei den Gästen sollten Griezmann und Diego Costa für Wirbel sorgen.

Real trifft zweimal das Lattenkreuz

Die ersten 45 Minuten gingen dann relativ klar an die Hausherren: Ronaldo & Co. verzeichneten 14:4 Torschüsse und hatten insgesamt 65 Prozent Ballbesitz. Richtig gefährlich wurde es erstmals nach zehn Minuten, doch nach einer Kroos-Ecke und der Verlängerung von Bale brachte CR7 die Kugel mit der Hüfte aus kurzer Distanz nicht an Oblak vorbei. Keine 60 Sekunden später forderte das Bernabeu Elfmeter - und Kroos hätte ihn wohl bekommen müssen: Nach einer kurz ausgeführten Ecke wurde der Deutsche von Juanfran klar am Fuß getroffen. Die Pfeife von Referee Javier Estrada Fernandez blieb allerdings stumm. Vor den Beschwerden klatschte der Schuss von Asensio noch ans Lattenkreuz.

In der 20. Minute war es dann mal Ronaldo, der aus der Distanz einen wuchtigen Linksschuss abfeuerte und Oblak alles abverlangte. Wenig später hatte Varane nach einer Ecke die Chance zur Führung, doch wieder rettete Atleticos slowenischer Schlussmann sehenswert (28.). Was war eigentlich mit der zuletzt hochgelobten Offensivabteilung der Colchoneros? Diego Costa gab nach 30 Minuten aus spitzem Winkel einen ersten Warnschuss ab, Saul Niguez legte aus der Distanz nach (33.). Der letzte Aufreger vor der Pause gehörte aber wieder Real: Erst setzte Marcelo die Kugel ans Lattenkreuz, anschließend lenkte Oblak den wuchtigen Carvajal-Schuss um den Pfosten (42.).

Ronaldo-Jubel hält nicht lange

Nach dem Wechsel machte der amtierende Champions-League-Sieger da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. Und nach 53 Minuten war es passiert: Bale flankte punktgenau auf den lauernden CR7, der im Rückwärtsgang volley gegen die Laufrichtung von Oblak einschoss - das nächste Kabinettstück nach seinem unglaublichen Fallrückzieher gegen Juve.

Die Frage, die sich nun stellte: Fällt Atletico jetzt auseinander? Die Colchoneros gaben selbst die eindrucksvolle Antwort darauf. Griezmann tunnelte Marcelo, Vitolo nahm die Kugel auf und legte vor Navas wieder blind für Griezmann auf - 1:1 (57.). Nur drei Minuten später hatte Koke die Riesenchance auf die Führung, doch Navas rettete bärenstark. Kurz darauf holte Zidane ohne Rücksicht aufs Ergebnis Ronaldo vom Feld und brachte Benzema (64.).

Ramos' feiner Fuß reicht nicht

Es waren aber erst die Einwechslungen von Modric und Isco, die eine heiße Schlussviertelstunde einläuteten. Zwingend wurde Real aber zu selten - und hätte doch mit einem Standard fast noch das Spiel entschieden. Sergio Ramos hob einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer, fand aber in Oblak seinen Meister (90.+1). So blieb es beim 1:1, das den Rojiblancos den Vier-Punkte-Vorsprung auf den Rivalen bewahrte.

Nach der Punkteteilung geht es für Real am Mittwoch (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in der Königsklasse im Viertelfinal-Rückspiel gegen Juventus weiter. Tags darauf (21.05 Uhr) ist Atletico bei Sporting gefordert.

msc

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Real Madrid
Aufstellung:
Navas
Varane
Sergio Ramos    
Vazquez    
Kovacic    
T. Kroos    
Asensio    
Cristiano Ronaldo        

Einwechslungen:
64. Benzema für Cristiano Ronaldo
72. Isco für Asensio
72. Modric für Kovacic

Trainer:
Zidane
Atletico Madrid
Aufstellung:
Oblak
Savic
Godin    
Hernandez    
Vitolo        
Thomas        
Koke
Diego Costa    
Griezmann    

Einwechslungen:
61. Correa für Vitolo
71. Gabi für Diego Costa
82. Gameiro für Thomas

Trainer:
Simeone

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
1:1
Griezmann (57.)
Gelbe Karten
Real Madrid:
T. Kroos
(3. Gelbe Karte)
,
Vazquez
(2.)
Atl. Madrid:
Vitolo
(1. Gelbe Karte)
,
Thomas
(5.)
,
Hernandez
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
08.04.2018 16:15 Uhr
Stadion:
Santiago Bernabéu, Madrid
Zuschauer:
78769
Schiedsrichter:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine