Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
RSV Eintracht 1949

RSV Eintracht 1949

0
:
7

Halbzeitstand
0:5
Hertha BSC

Hertha BSC


RSV EINTRACHT 1949
HERTHA BSC
15.
30.
45.





60.
75.
90.












Hertha: 7:0-Sieg im ersten Testspiel

Ibisevic trifft, Jastrzembski glänzt

Der Älteste und der Jüngste waren die Auffälligsten: Hertha BSC hat das erste Testspiel der Vorbereitung beim Brandenburger Siebtligisten RSV Eintracht 1949 in Stahnsdorf am Mittwochabend mit 7:0 (5:0) gewonnen.

Dennis Jastrzembski
Traf in Stahnsdorf: Hertha-Profi Dennis Jastrzembski.
© imagoZoomansicht

Vor 2000 Zuschauern gefiel beim Bundesliga-Zehnten der Vorsaison neben Doppeltorschütze Vedad Ibisevic (33) vor allen Linksaußen Dennis Jastrzembski (18). Der Jung-Profi, im Mai mit Herthas A-Jugend Deutscher Meister geworden, sorgte mit seinen Tempoläufen über die linke Seite immer wieder für Gefahr, bereitete beide Tore von Kapitän Ibisevic vor und schoss mit dem Pausenpfiff die 5:0-Führung selbst. "Er macht es gut - wie alle anderen jungen Spieler", lobte Trainer Pal Dardai. "Wir sind froh, dass wir Dennis haben. Er kann auch in der Bundesliga überraschen, aber vorher heißt es trainieren und arbeiten." Neben dem Youngster und Ibisevic trafen für die Berliner Vladimir Darida, Ondrej Duda sowie nach der Pause Davie Selke und Arne Maier.

Trainer Dardai hatte zur Halbzeit sämtliche Feldspieler ausgetauscht, lediglich Keeper Dennis Smarsch spielte durch. "Die erste Halbzeit war richtig gut, die zweite war etwas anders", resümierte der Coach nach dem Spiel in sengender Hitze. "Aber es ist immer schwierig, wenn eine Mischung auf dem Platz steht, die so noch nie zusammengespielt hat." Die drei Neuzugänge fielen kaum auf.

Pascal Köpke stand in der ersten Halbzeit im Angriff im Schatten von Ibisevic, der nach dem Wechsel im 4-2-3-1 als Zehner aufgebotene Javairo Dilrosun setzte nur wenige Akzente. Rechtsverteidiger Lukas Klünter schob an, hatte aber im Spiel nach vorn auch wenig klare Aktionen. Vor der Pause hatte rechts hinten die nominelle Offensivkraft Alexander Esswein verteidigt. "Eigentlich sollte es bei so einem Spiel riesig Spaß machen, außen zu spielen", sagte Dardai. "Julius Kade hat es als Linksverteidiger richtig gut gemacht und sehr viele offensive Aktionen gezeigt." Im Klartext: Von Esswein hätte sich Dardai mehr gewünscht.

Bei Hertha fehlte in Stahnsdorf vor den Toren der Hauptstadt neben den beiden WM-Teilnehmern Marvin Plattenhardt und Mathew Leckie, die aktuell im Urlaub sind, auch Rechtsverteidiger Peter Pekarik (Knieprobleme). Der Slowake wird allerdings in den kommenden Tagen im Training zurückerwartet. Am Sonntag nehmen die Berliner am TEDi-Cup in Herne teil und treffen dort im Halbfinale auf Gastgeber Westfalia Herne (13 Uhr). Die weiteren Teilnehmer sind der MSV Duisburg und der FC Brünninghausen.


Statistik

Hertha/1.HZ: Smarsch - Esswein, Rekik, Lustenberger, Kade - Dardai, Duda, Darida, Jastrzembski - Ibisevic, Köpke
Hertha/2.HZ: Smarsch - Klünter, Stark, Torunarigha, Mittelstädt - Skjelbred, Maier - Lazaro, Dilrosun, Kalou - Selke
Tore: 0:1 Darida (6.), 0:2, 0:3 Ibisevic (19., 29.), 0:4 Duda (30.), 0:5 Jastrzembski (45.), 0:6 Selke (54.), 0:7 Maier (77.)

Steffen Rohr

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

RSV Eintracht 1949
Aufstellung:

Hertha BSC
Aufstellung:
Esswein    
Rekik    
Lustenberger    
Kade    
Duda        
Darida        
Dardai    
Jastrzembski        
Ibisevic            
Köpke    

Einwechslungen:
46. Selke     für Ibisevic
46. Kalou für Köpke
46. Maier     für Duda
46. Mittelstädt für Jastrzembski
46. Lazaro für Dardai
46. Torunarigha für Rekik
46. Dilrosun für Kade
46. Klünter für Esswein
46. Stark für Lustenberger
46. Skjelbred für Darida

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Darida (11.)
0:2
Ibisevic (19.)
0:3
Ibisevic (29.)
0:4
Duda (30.)
0:5
0:6
Selke (53.)
0:7
Maier (76.)

Spielinfo

Anstoß:
04.07.2018 18:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine