Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
HSC Hannover

HSC Hannover

0
:
4

Halbzeitstand
0:0
Hannover 96

Hannover 96


HSC HANNOVER
HANNOVER 96
15.
30.
45.
60.
75.
90.






Hannover gegen Lokalrivalen HSC lange mit Mühe

Hattrick von Weydandt: 96 gewinnt Testspiel

Hannover 96 gewann am Mittwochabend ein Freundschaftsspiel beim Oberligisten HSC Hannover mit 4:0. Nach mäßiger Hälfte sorgte ein Hattrick von Hendrik Weydandt binnen sechs Minuten Mitte der zweite Hälfte für die Entscheidung zugunsten des Bundesligisten.

André Breitenreiter
Lobte den Oberligisten HSC: 96-Coach André Breitenreiter.
© imagoZoomansicht

Als Kapitän führte Pirmin Schwegler die 96er vor 2100 Zuschauern im HSC-Stadion Constantinstraße aufs Feld, Torjäger Niclas Füllkrug wurde derweil geschont. In der ersten Hälfte taten sich die 96er enorm schwer und kamen zu keiner einzigen guten Torgelegenheit. Gleich zweimal wäre stattdessen sogar der Fünftligist beinahe in Führung gegangen: In der 34. Minute lenkte Keeper Tschauner, der 90 Minuten durchspielte, einen Freistoß des HSC noch um den Pfosten gelenkt. Wenig später trafen die Hausherren die Querlatte (41.).

Unrühmlicher Höhepunkt der ersten Hälfte war indes ein Foul von Julian Korb an HSC-Spieler Torben Deppe, der nach der Aktion mit Verdacht auf Syndesmoseriss ins Krankenhaus gebracht werden. "Julian ist einen Augenblick zu spät gekommen, es war leider ein unnötiges Foul, eine unglückliche Situation. Ich hoffe Torben Deppe ist nicht schwer verletzt", meinte 96-Trainer André Breitenreiter.

Erst in der zweiten Hälfte, als beim HSC die Kräfte nachließen, sorgten die 96er, die im vergangenen Jahr noch mit 10:0 gegen den HSC gewonnen hatte, doch noch für einen klaren Sieg. Weydandt erzielte binnen sechs Minuten einen Hattrick (65., 69., 71.), Haraguchi sorgte wenig später für den Endstand (77.).

Breitenreiter: "Sie waren lange auf Augenhöhe"

"Für uns war es eine erweiterte Trainingseinheit. Wir haben lange gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Einige Spieler konnten mal über 90 Minuten Spielpraxis sammeln", meinte Breitenreiter zu der Partie - und hatte zudem Lob für den Kontrahenten übrig: "Der Gegner hat gezeigt, warum er in der Oberliga oben dabei ist. Sie waren lange auf Augenhöhe." Der dreifache Torschütze Weydandt sei bei seinen Treffern "auch gut in Szene gesetzt worden", erklärte Breitenreiter zudem.

Im Vorfeld hatte der mit HSC-Coach Martin Polomka befreundete Breitenreiter den unterklassigen Gegner, der in der Liga noch ungeschlagen auf Rang zwei rangiert, sogar zweimal beobachtet.

jom/meg

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 05.09., 14:20 Uhr
Weydandts Märchen: Von der Kreisliga in die Bundesliga
Innerhalb von nur vier Jahren von der Kreisliga in die Bundesliga. Hannovers Stürmer Hendrik Weydandt hat genau das geschafft und hat nun mit 23 Jahren seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Ein echtes Fußball-Märchen. Daran hatte vor allem Coach André Breitenreiter einen großen Anteil.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

HSC Hannover
Aufstellung:
Batbay , 
Vilches-Bemudez , 
Kiene
Kisch
Weigel , 
Antunovic - 
Deppe
Von Pleß - 
Schultz , 
Doumbia

Hannover 96
Aufstellung:
Korb
Elez
Schwegler    
Haraguchi    
Dierßen    
Weydandt            

Einwechslungen:
46. Tarnat für Schwegler
46. Hadzic für Dierßen

Reservebank:
Esser (Tor)
,
Sorg
,
Walace

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Weydandt (65.)
0:2
Weydandt (69.)
0:3
Weydandt (71.)
0:4
Haraguchi (77.)

Spielinfo

Anstoß:
05.09.2018 18:30 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine