Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

3
:
2

Halbzeitstand
2:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


ROT-WEISS ESSEN
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.



60.
75.
90.


Aubameyang und Dembelé treffen

Bosz-Debüt mit drei Gegentoren: BVB unterliegt Essen

Erster Test, erste Niederlage: Der neue BVB-Trainer Peter Bosz musste bei seinem Debüt am Dienstag eine 2:3 (1:2)-Niederlage beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen einstecken. Am erst fünften Tag der Vorbereitung fehlten der Borussia nicht nur zahlreiche Stammkräfte, sondern auch Form und Frische.

Peter Bosz
Erstes Spiel als BVB-Trainer: Peter Bosz.
© imagoZoomansicht

Die Partie vor 13.500 Zuschauern im Essener Stadion begann bereits denkbar ungünstig für den amtierenden DFB-Pokalsieger: Nur drei Minuten waren gespielt, da musste Keeper Roman Bürki das erste Mal hinter sich greifen. Nach einem Ballverlust von Erik Durm agierte der BVB in der Defensive zu passiv. Das nutzte RWE-Kapitän Benjamin Baier, um aus der Distanz abzuschließen - und profitierte dabei von einem Stellungsfehler Bürkis.

Es dauerte lange, bis die Dortmunder in die Partie fanden. Die neue 4-3-3-Grundordnung saß am fünften Vorbereitungstag logischerweise noch nicht, auch die Frische fehlte. Vor allem im Aufbau stockte daher der Motor. Nicht zufällig musste ein Standard her, um zum Ausgleich zu kommen. Im Anschluss an André Schürrles Ecke köpfte Neuzugang Ömer Toprak Richtung RWE-Kasten, traf aber Pierre-Emerick Aubameyang. Über Umwege landete der Ball schließlich doch hinter der Torlinie (30.).

Die Gastgeber allerdings ließen sich durch den Ausgleichstreffer nicht aus ihrem Konzept bringen. Sobald das BVB-Gegenpressing nicht griff, versuchten die Essener, zügig vors Dortmunder Tor zu kommen. Das gelang zwar längst nicht immer, führte in der 40. Minute aber zur erneuten RWE-Führung durch Baiers zweiten Treffer. Wieder hatte Bürki nicht gut ausgesehen.

Platzek steht frei, Dembelé verkürzt

Erwartungsgemäß wechselte Bosz, der auf Mario Götze (Schonung) und acht weitere Profis verzichten musste, seine Elf im zweiten Durchgang komplett durch - und verhalf damit Dan-Axel Zagadou zu seiner Premiere im BVB-Trikot. Nach der Pause war zwar mehr Zug im Spiel des BVB, klare Torchancen blieben aber weiter aus. Stattdessen machten die Essener mit ihrer ersten richtigen Aktion im zweiten Durchgang das nächste Tor. Nach einer Ecke traf Stürmer Marcel Platzek zum 3:1 (61.).

Nur zwei Minuten später verkürzte Ousmane Dembelé per Elfmeter auf 3:2 - Essens Kevin Grund war im Strafraum am Arm angeschossen worden. Zu mehr allerdings reichte es nicht. Nach 90 Minuten war die erste Niederlage von Bosz als BVB-Trainer besiegelt.

Der nächste Test steht für die Schwarzgelben am kommenden Samstag an. Im Rahmen seiner Asienreise trifft der BVB dann im japanischen Tokio auf die Urawa Reds (Anstoß: 12.10 Uhr deutscher Zeit).


Rot-Weiss Essen - Borussia Dortmund 3:2 (2:1)

Aufstellung BVB (1. Hälfte): Bürki - Passlack, Sokratis, Toprak, Schmelzer - Durm, Sahin, Wanner - Mor, Aubameyang, Schürrle

Aufstellung BVB (2. Hälfte): Reimann - Piszczek, Bartra, Subotic, Zagadou - Kopacz, Bender, Castro - Pulisic, Isak, Dembelé

Tore: 1:0 Baier (3.), 1:1 Aubameyang (30.), 2:1 Baier (40.), 3:1 Platzek (61.), 3:2 Dembelé (63., Handelfmeter)

Schiedsrichter: Sven Waschitzki

Zuschauer: 13.500

Matthias Dersch

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiss Essen
Aufstellung:
Heller
Malura
Zeiger
Urban
Grund
Meier
Lucas
Baier        
Platzek    

Borussia Dortmund

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Baier (3., Rechtsschuss)
1:1
Aubameyang (30., Kopfball, Toprak)
2:1
Baier (40., Rechtsschuss)
3:1
Platzek (61., Rechtsschuss, Grund)
3:2
Dembelé (64., Handelfmeter)

Spielinfo

Anstoß:
11.07.2017 19:00 Uhr
Zuschauer:
13500

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun