Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Schalke 04

FC Schalke 04

2
:
1

Halbzeitstand
0:0
KRC Genk

KRC Genk


FC SCHALKE 04
KRC GENK
15.
30.
45.

60.
75.
90.
















Schalke gewinnt das Testspiel gegen den KRC Genk

"Ein gutes Debüt": Pjaca braucht nur vier Minuten

Vier Minuten haben Marko Pjaca ausgereicht, um für seinen neuen Verein FC Schalke zu treffen. Zum Abschluss des Trainingslagers in Benidorm erzielte der in der Pause eingewechselte Kroate gegen den KRC Genk auf vielversprechende Weise das 1:0. Breel Embolo legte nach, ehe Genk spät der Anschluss zum 2:1-Endstand gelang.


Aus Schalkes Trainingslager in Benidorm berichtet Toni Lieto

Marko Pjaca (3.v.li.)
Erster Auftritt, erstes Tor: Marko Pjaca (3.v.li.) traf für Schalke zum 1:0 gegen Genk.
© imagoZoomansicht

Gute Ballmitnahme, gute Körperbeherrschung, guter Instinkt - Tor. Wie Marko Pjaca, der in der zentralen Offensive zum Einsatz kam, bei seinem Schalke-Debüt im Test gegen den KRC Genk nur vier Minuten nach seiner Einwechslung das 1:0 erzielte, war überaus vielversprechend. Auch in der Folge fiel die Juventus-Leihgabe am Sonntag in Benidorm in einigen Szenen positiv auf.

"Marko hatte einige gute Offensivaktionen und war engagiert gegen den Ball", lobte Trainer Domenico Tedesco nach der Partie, "der erste Ballkontakt ist oft entscheidend, das hat er mehrfach gut gemacht - vor allem beim Tor." Der Kroate selbst sagte nach seinem Einstand: "Ich finde, es war ein gutes Debüt. So möchte ich weitermachen."

Ich finde, es war ein gutes Debüt. So möchte ich weitermachen.Schalkes neuer Mittelfeldspieler Marko Pjaca nach dem 2:0 gegen Genk

Zu Beginn der Partie sah Pjaca als Reservist ein dominantes Schalker Team. Mit dem ballsicheren Nabil Bentaleb und dem stets bemühten Bernard Tekpetey in der Startelf bestimmten die Königsblauen weitgehend das Geschehen in der ersten Hälfte, die besten Torchancen besaßen Guido Burgstaller (22.) und Alessandro Schöpf (33.).

Aber erst nach einem fast vollständigen Austausch des Personals (mit Ausnahme von Matija Nastasic und Bastian Oczipka) in der Halbzeit kam Schalke zum Torerfolg. Nach Pjacas 1:0 erhöhte Breel Embolo (80.), der wunderbar von Amine Harit in Szene gesetzt worden war und sicher einschob. Nikolaos Karelis gelang kurz vor Schluss der Anschlusstreffer für Genk.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Fährmann    
Kehrer    
Naldo    
Nastasic    
Tekpetey    
Bentaleb    
Oczipka    
Schöpf    
Konoplyanka    
G. Burgstaller    
Di Santo    

Einwechslungen:
46. Nübel für Fährmann
46. Stambouli für Kehrer
46. McKennie für Naldo
46. Reese     für G. Burgstaller
46. Embolo     für Di Santo
46. M. Meyer für Bentaleb
46. D. Caligiuri für Tekpetey
46. Harit für Schöpf
46. Pjaca     für Konoplyanka
63. Dragon für Nastasic
63. Czyborra für Oczipka
76. Krüger für Reese

KRC Genk
Aufstellung:
Maehle , 
Brabec
Nastic
Reyners , 
Benson , 
Zhegrova - 

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Pjaca (49.)
2:0
Embolo (80.)
2:1
Karelis (88.)
Gelbe Karten
Schalke:
-
KRC Genk:
Tom Reymers
,
Colley

Spielinfo

Anstoß:
07.01.2018 14:30 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine