Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Manchester United

Manchester United

2
:
1

Halbzeitstand
2:0
FC Liverpool

FC Liverpool


MANCHESTER UNITED
FC LIVERPOOL
15.
30.
45.




60.
75.
90.








Klopp-Elf fast chancenlos im Premier-League-Topspiel

Abstoß, Abschlag, Rashford: ManUnited düpiert Liverpool

Wie man den Offensivwirblern des FC Liverpool beikommen kann? Manchester United zeigte es am Samstag in Perfektion. Auch ein verrücktes Eigentor half Jürgen Klopps Elf am Ende nicht mehr.

Marcus Rashford
Wenn dich alle umarmen wollen: ManUnited-Youngster Marcus Rashford nach seinem ersten Tor gegen Liverpool.
© picture allianceZoomansicht

Es waren erst gut zehn Minuten gespielt, als die Kameras einfingen, wie sich José Mourinho hektische Notizen machte und vehement zwei dicke Striche aufs Papier setzte. Ob er etwas unter- oder durchstrich? Nicht bekannt, zum Durchstreichen gab es allerdings gar keinen Grund: Manchester United zeigte im Premier-League-Topspiel am Samstagmittag lange nahe der Perfektion, wie man dem FC Liverpool taktisch beikommen kann und feierte einen verdienten 2:1-Heimsieg im Duell der Erzrivalen.

Ohne Pogba, der sich im Abschlusstraining am Freitag verletzt hatte, setzten die Red Devils auf Aggressivität und Körperlichkeit, auf Rhythmuswechsel und lange Bälle - und auf brutale Effizienz: Nach den ersten beiden Torschüssen führten sie mit 2:0, und es waren Tore, die Mourinhos Pragmatiker-Herz höher schlagen ließen: Das erste entstand durch einen Abstoß, das zweite - neue Variante - durch einen Abschlag.

Rashford beweist, wie sehr er die große Bühne liebt

Jeweils fand de Gea Lukaku, der jeweils Lovren im Luftkampf alt aussehen ließ, und jeweils schloss danach Rashford halblinks im Strafraum mit rechts unhaltbar ab (14./24.). Beim ersten Tor hatte Gegenspieler Alexander-Arnold erst schlecht gestanden und sich dann noch düpieren lassen, beim zweiten letztlich entscheidend abgefälscht. Für Rashford waren es die Tore sechs und sieben im 18. Spiel gegen einen Top-Sechs-Gegner: Der 20-Jährige liebt die große Bühne offenbar. Und Mata, von Lovren und van Dijk völlig aus den Augen verloren, ließ per Seitfallzieher sogar noch das 3:0 leichtfertig liegen (38.).

Liverpool, mit der Topelf angetreten, fand gegen den unangenehmen United-Fußball überhaupt nicht zu seinem Offensivspiel, half dem Erzrivalen aber auch mit vielen Abspielfehlern. Gegenpressing-Situationen ergaben sich kaum, Kombinationen versandeten schnell. Die beste Chance bis weit in die zweite Hälfte: Van Dijks Kopf-Schulter-Abschluss nach einer von vielen Ecken (vorbei, 23.).

Bailly kurios - aber Liverpool findet keine Lücke

Und doch wurde es im ausverkauften Old Trafford noch einmal spannend: Innenverteidiger Bailly, den Mourinho nach langer Verletzungspause erstmals seit Anfang November wieder in die Startelf beordert hatte, "klärte" eine halbhohe Mané-Flanke am Fünfereck ohne Bedrängnis so unglücklich, dass er de Gea im kurzen Eck überraschte - ein völlig verrücktes Eigentor per Hacke (66.)! Mourinhos Reaktion: Er brachte Fellaini für Rashford und riegelte ab. Und tatsächlich: Liverpool blieb, das Eigentor ausgeklammert, auch in der hochintensiven Schlussphase ohne vielversprechenden Abschluss im zweiten Durchgang.

Rekordmeister United hat damit erfolgreich verhindert, dass Ex-Rekordmeister Liverpool in der Tabelle vorbeizieht, stattdessen wieder fünf Punkte zwischen sich und den Nachbarn gebracht. Und Mourinho feierte im neunten Duell seinen zweiten Sieg mit Klopp (2/4/3). "Wir hatten immer die Kontrolle, selbst bei Standardsituationen. In der zweiten Hälfte haben wir auch ohne Ball das Spiel kontrolliert", unterstrich "The Special One". "Deswegen haben wir es verdient. Das war eine komplette Leistung von uns."

Barça-Generalprobe geglückt: Chelsea rückt näher an Liverpool heran

Die Gefahr, die Saison nicht in der Champions League zu beenden, ist für Liverpool jetzt wieder etwas größer geworden: Der Fünfte Chelsea verkürzte den Rückstand gegenüber den Reds am Abend auf vier Punkte. Mit dem souveränen 2:1-Sieg gegen den Drittletzten Crystal Palace (Willian-Fernschuss, 25.; Kelly-Eigentor, 32.; van Aanholts Anschlusstreffer, 90.) glückte gleichzeitig die Generalprobe für das Achtelfinalrückspiel in der Champions League beim FC Barcelona am Mittwoch (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de).


"Würgen, bis die Augen tränen": Mertesackers bemerkenswertes Interview darüber, wie er in seiner Karriere unter dem ständigen Druck litt

jpe

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Manchester United
Aufstellung:
A. Valencia    
Bailly
Matic
Mata    
A. Sanchez    
Rashford                

Einwechslungen:
70. Fellaini für Rashford
89. Lingard für Mata
90. + 6 Darmian für A. Sanchez

Trainer:
Mourinho
FC Liverpool
Aufstellung:
Karius
Alexander-Arnold    
Lovren
Robertson    
Oxlade-Chamberlain        
Can
Milner

Einwechslungen:
62. Lallana für Oxlade-Chamberlain
80. Wijnaldum für Alexander-Arnold
84. Solanke für Robertson

Trainer:
Klopp

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Rashford (14.)
2:0
Rashford (24.)
2:1
Bailly (66., Eigentor)
Gelbe Karten
ManUnited:
Rashford
(4. Gelbe Karte)
,
A. Valencia
(6.)
Liverpool:
Oxlade-Chamberlain
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
10.03.2018 13:30 Uhr
Stadion:
Old Trafford, Manchester
Zuschauer:
74855
Schiedsrichter:
Craig Pawson (England)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine