Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.09.2013, 20:12

Bartusiak und Krahn bleiben gesetzt

Neid: "Der Titel ist Schnee von gestern"

Am Samstag beginnt die die WM-Qualifikation für die deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Mit einem Bonus gehen laut Bundestrainerin Silvia Neid die Spielerinnen in die WM-Qualifikation, die im Juli den EM-Titel nach Deutschland geholt hatten. "Sie haben einen richtig guten Job gemacht. Es gibt keinen Grund, eine auszuwechseln", erklärt die 49-Jährige.

Silvia Neid startet mit der Frauen-Nationalelf in die WM-Qualifikation gegen Russland.
Silvia Neid startet mit der Frauen-Nationalelf in die WM-Qualifikation gegen Russland.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit Blick auf Samstag mahnt Neid jedoch: "Der EM-Titel ist Schnee von gestern. Wir müssen jetzt nach vorn schauen." Die technisch guten, robusten Russinnen sind für die Bundestrainer der schwerste Gegner in einer Gruppe, in der auch noch Slowenien, Kroatien, die Slowakei und Irland auf den achtmaligen Europameister warten.

Nur der jeweils Erstplatzierte der insgesamt sieben Gruppen qualifiziert sich direkt für die WM 2015 in Kanada. "Es wird ein richtig schwieriges Spiel gegen Russland und ich bin froh, wenn es zu Ende ist und wir die drei Punkte in der Tasche haben." Das wäre vor allem insofern wichtig, als dass Neid nicht davon ausgeht, dass Russland oder Deutschland "bei einer anderen Mannschaft Punkte lassen".

Personelle Veränderungen soll es vor allem in der Innenverteidigung der deutschen Mannschaft so schnell keine geben. "Saskia Bartusiak und Annike Krahn bleiben dort gesetzt. Sie sind zuverlässig im Spielaufbau, schmeißen sich rein, haben eine gute Absprache und führen die jungen Spielerinnen links und rechts", lobt Neid.

Insgesamt habe sich der Frauenfußball international extrem weiterentwickelt, wie Neid erklärt: "Es reicht nicht mehr aus, athletisch oder technisch gut zu sein - eine gute Mischung ist wichtig. Man muss Kurzpass- und weiträumiges Spiel variieren und immer auf den Gegner reagieren können. Es ist schwer, diese Flexibilität zu finden." Vor allem die Abwehrarbeit habe sich im Frauenfußball verbessert, es gäbe weniger Tore und man brauche "Überraschungseffekte und Variabilität im Laufverhalten".

Mit einem Boom im Frauenfußball rechnet Neid dagegen nicht mehr. "Das Interesse ist da, aber ich glaube, dass es wieder abflacht", sagt die Bundestrainerin mit Blick auf die 8249 Zuschauer beim Spitzenspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München (1:1) zum Bundesliga-Auftakt. "Ich glaube aber auch, dass man in Deutschland den Frauenfußball mag. Wir klagen auf hohem Niveau, wenn man uns mit anderen Sportarten vergleicht. Schließlich sind wir die einzigen, bei denen jedes Länderspiel im Fernsehen gezeigt wird."

Susanne Müller

 

Weitere News und Hintergründe

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
22.01.18
Sturm

Drittligaspitzenreiter holt Offensivspieler aus Gladbach

 
21.01.18
Mittelfeld

Mittelfeldspieler verlässt Köln nach eineinhalb Jahren

 
21.01.18
Sturm

Talent kommt bis Saisonende

 
19.01.18
Mittelfeld

Darmstadt begrüßt Neuzugang aus Frankfurt

 
 
1 von 69
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Schlagzeilen

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Auswertung Finalrunde von: Frankyman - 22.01.18, 19:24 - 0 mal gelesen
Re (2): Heiko, der Pillendreher Zidane von: Blaubarschbube - 22.01.18, 19:07 - 14 mal gelesen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:30 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
19:45 SDTV Transfermarkt TV
 
19:55 EURO Eurosport News
 
20:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
20:05 EURO Tennis
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
22. Jan

Hollerbach folgt auf Gisdol, Goretzka bleibt bis Sommer, Hummels und Alaba wieder fit, ...
kicker Podcast
19. Jan

Goretzka wechselt zum FC Bayern, Spieltag 19 im Überblick, Bender bleibt Leverkusen erh...
kicker Podcast
18. Jan

Wenger äußert sich zu Aubameyang, Coman im Interview, RB Leipzig schnappt sich portugie...
kicker Podcast
17. Jan

Dardai rechnet mit Aubameyang-Einsatz, Langeweile in der Bundesliga, Bartra denkt über ...
kicker Podcast
16. Jan

Spekulationen um Aubameyang, Bundesliga-Clubs im Umsatzcheck, DFB-Viertelfinale termini...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 15
15. Dez

"Tops und Flops des Jahres 2017"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 14
08. Dez

"Der richtige Umgang mit Trainerentlassungen"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 13
01. Dez

"HSV, Freiburg, Köln: Die Angst vor dem Absturz"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 12
24. Nov

"Im Blickpunkt: Heldt, Mislintat und das Revierderby"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 11
17. Nov

"Tempospieler: Neues Format oder schon immer da?"

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine