Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.09.2013, 20:12

Bartusiak und Krahn bleiben gesetzt

Neid: "Der Titel ist Schnee von gestern"

Am Samstag beginnt die die WM-Qualifikation für die deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Mit einem Bonus gehen laut Bundestrainerin Silvia Neid die Spielerinnen in die WM-Qualifikation, die im Juli den EM-Titel nach Deutschland geholt hatten. "Sie haben einen richtig guten Job gemacht. Es gibt keinen Grund, eine auszuwechseln", erklärt die 49-Jährige.

Silvia Neid startet mit der Frauen-Nationalelf in die WM-Qualifikation gegen Russland.
Silvia Neid startet mit der Frauen-Nationalelf in die WM-Qualifikation gegen Russland.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit Blick auf Samstag mahnt Neid jedoch: "Der EM-Titel ist Schnee von gestern. Wir müssen jetzt nach vorn schauen." Die technisch guten, robusten Russinnen sind für die Bundestrainer der schwerste Gegner in einer Gruppe, in der auch noch Slowenien, Kroatien, die Slowakei und Irland auf den achtmaligen Europameister warten.

Nur der jeweils Erstplatzierte der insgesamt sieben Gruppen qualifiziert sich direkt für die WM 2015 in Kanada. "Es wird ein richtig schwieriges Spiel gegen Russland und ich bin froh, wenn es zu Ende ist und wir die drei Punkte in der Tasche haben." Das wäre vor allem insofern wichtig, als dass Neid nicht davon ausgeht, dass Russland oder Deutschland "bei einer anderen Mannschaft Punkte lassen".

Personelle Veränderungen soll es vor allem in der Innenverteidigung der deutschen Mannschaft so schnell keine geben. "Saskia Bartusiak und Annike Krahn bleiben dort gesetzt. Sie sind zuverlässig im Spielaufbau, schmeißen sich rein, haben eine gute Absprache und führen die jungen Spielerinnen links und rechts", lobt Neid.

Insgesamt habe sich der Frauenfußball international extrem weiterentwickelt, wie Neid erklärt: "Es reicht nicht mehr aus, athletisch oder technisch gut zu sein - eine gute Mischung ist wichtig. Man muss Kurzpass- und weiträumiges Spiel variieren und immer auf den Gegner reagieren können. Es ist schwer, diese Flexibilität zu finden." Vor allem die Abwehrarbeit habe sich im Frauenfußball verbessert, es gäbe weniger Tore und man brauche "Überraschungseffekte und Variabilität im Laufverhalten".

Mit einem Boom im Frauenfußball rechnet Neid dagegen nicht mehr. "Das Interesse ist da, aber ich glaube, dass es wieder abflacht", sagt die Bundestrainerin mit Blick auf die 8249 Zuschauer beim Spitzenspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München (1:1) zum Bundesliga-Auftakt. "Ich glaube aber auch, dass man in Deutschland den Frauenfußball mag. Wir klagen auf hohem Niveau, wenn man uns mit anderen Sportarten vergleicht. Schließlich sind wir die einzigen, bei denen jedes Länderspiel im Fernsehen gezeigt wird."

Susanne Müller

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.06.18
Sturm

Sandhausen: Mittelstürmer unterschreibt bis 2019

 
21.06.18
Mittelfeld

21-Jähriger verlässt Bundesligist Freiburg

 
20.06.18
Torwart

Teil der Olympiamannschaft in Brasilien

 
20.06.18
Abwehr

20-Jähriger gewann schon einmal die Youth League

 
20.06.18
Mittelfeld

Gewinner der Fritz-Walter-Medaille 2017

 
1 von 33
- Anzeige -

Schlagzeilen

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
24.06. 04:00 - 1:1 (0:0)
 
- 1:1 (1:1)
 
24.06. 04:30 - 2:0 (2:0)
 
24.06. 11:00 - -:- (-:-)
 
24.06. 14:00 - -:- (-:-)
 
24.06. 15:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
24.06. 15:45 - -:- (-:-)
 
24.06. 16:00 - -:- (-:-)
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Ich verstehe die Fragerei nicht...? von: bolz_platz_kind - 24.06.18, 03:17 - 33 mal gelesen
Re (7): Rudys Nase von: opih75 - 24.06.18, 02:44 - 37 mal gelesen
Re (4): Deutsche Funktionäre verhöhnen Schweden von: goesgoesnot - 24.06.18, 02:39 - 40 mal gelesen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
05:45 SDTV Football Stars
 
06:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
06:00 SKYS2 Tennis: ATP World Tour
 
06:00 SKYS1 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
06:15 SDTV Sporting Greats
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
22. Jun

DFB-Elf muss morgen alles raushauen, Argentiniens Desaster trotz Messi, Entscheidungska...
kicker Podcast
21. Jun

Klose: Jeder muss jetzt liefern, Russland und Uruquay im Achtelfinale, Deschamps dürfte...
kicker Podcast
20. Jun

Bierhoff: Löw wird Impuls setzen, Polen patzen gegen Senegal, Russland straft FIFA-Rank...
kicker Podcast
19. Jun

Neuer: Offener Meinungsaustausch nach Mexiko-Pleite, England besiegt Tunesien mit Mühe,...
kicker Podcast
18. Jun

Löw glaubt an eine Steigerung, Auch andere Favoriten ohne Glanz, Belgien und England wo...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine