Weitere Gegner: Nordirland, Estland und Weißrussland

EM-Quali: Deutschland und Niederlande in einer Gruppe

EM - 02.12. 12:59

Die Auslosungszeremonie in Dublin - nach einem komplizierten Modus - brachte für Deutschland einen erwartet schweren Gegner, aber insgesamt lösbare Aufgaben für die Qualifikation zur EURO 2020.

Robbie Keane lost Deutschland in die Gruppe C. © picture alliance

Deutschland erhielt nach dem Abstieg aus der erstmals ausgespielten Nations League und dem Abrutschen in Lostopf 2 mit den Niederlanden den befürchteten schweren Gegner. In der Nations League setzte es erst eine 0:3-Niederlage und zuletzt im Rückspiel das 2:2 nach 2:0-Führung.

Die weiteren Gruppenteilnehmer in einer Fünfer-Gruppe Nordirland, Estland und Weißrussland scheinen aber auf den ersten Blick schlagbar. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich direkt für die EURO 2020, die erstmals nicht in einem Land, sondern in zwölf verschiedenen europäischen Städten ausgetragen wird.

Die 55 europäischen Fußball-Nationen wurden in zehn Gruppen gelost. Die vier Sieger der Nations League-Gruppen der Liga A (Schweiz, Portugal, Niederlande, England) waren dabei als Gruppenköpfe von vier der fünf Fünfer-Gruppen gesetzt.

Weltmeister Frankreich spielt in einer Sechser-Gruppe mit Island, Türkei, Albanien, Moldawien und Andorra. Europameister Portugal bekommt es in einer Fünfergruppe mit Ukraine, Serbien, Litauen und Luxemburg zu tun. Außer den beiden Gruppenersten qualifizieren sich vier weitere Teams, die in zwei Play-off-Runden ausgespielt werden, die sich aus den Ergebnissen der Nations League ergeben.

Zum Nachlesen: Der Auslösungs-Ticker und alle Gruppen im Überblick

sam

weitere News und Hintergründe