Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.12.2012, 10:05

Exekutivkomitee beschließt Neuerung - DFB will sich bewerben

"Euro für Europa": EM 2020 wird revolutioniert

Ende Juni hatte Michel Platini angeregt, die Europameisterschaft nicht nur in ein oder zwei Ländern, sondern in mehreren Städten in ganz Europa austragen zu lassen. Nun ist die Revolution da: Bei seiner Sitzung in Lausanne entschied das Exekutivkomitee des Kontinentalverbandes am Donnerstag, dass die EM in acht Jahren "in verschiedenen Metropolen Europas" ausgetragen wird.

Michel Platini
Der Vorschlag des Präsidenten fand Gehör: Michel Platini bei der Sitzung in Lausanne.
© Getty ImagesZoomansicht

Dabei soll es sich um einen Versuch handeln, die Entscheidung bezieht sich nur auf das Turnier 2020. "Das wird nicht immer so sein", erklärte Platini: "Stand heute ist für die Zukunft alles offen." Die UEFA will sich im Jahr ihres 60-jährigen Bestehens in ganz Europa präsentieren, sozusagen eine "Jubiliäums-EM" austragen. "Euro for Europe" lautet das Motto.

"Wir werden bei der EM 2020 die größte Party feiern, die je bei einer Europameisterschaft gefeiert wurde", kündigte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino nach der Sitzung am Donnerstag an. Nur die Türkei, die sich um die alleinige Austragung des Turniers bemüht hatte, stimmte gegen Platinis Idee, die damit schneller umgesetzt wird als zunächst erwartet. Fast alle anderen Verbände hatten zuvor bereits ihre Unterstützung für das Projekt signalisiert. Die Türkei könnte damit entschädigt werden, dass die Halbfinals und das Endspiel in Istanbul stattfinden. Sicher ist das aber noch nicht.

- Anzeige -

"Ob zehn, zwölf, 13 oder 14 Städte das Turnier austragen, werden wir noch sehen", erklärte Infantino. Der Bewerbungsprozess für die Ausrichtung beginnt Anfang 2013 und dauert zwölf Monate. Die Entscheidung, wer an der EM beteiligt sein wird, falle im Frühjahr 2014, sagte Infantino: "Wir wollen so vielen Ländern wie möglich die Chance geben, Teil einer Europameisterschaft zu sein." Er sei zuversichtlich, dass es "einen guten Mix aus Ländern, die noch nie eine EM hatten, und denen, die schon einmal ein solches Turniers ausgetragen haben" geben werde und ist sich sicher: "Für die Fans wird das fantastisch sein. Bei komplizierten Reisen werden wir etwas machen. Aber wir machen das ja für die Fans, denn wir wollen die Euro zu den Fans bringen, nicht die Fans zur Euro."

Kommentar von Rainer Franzke

Platini, der als Gründe für eine europaweite Austragung die Finanzkrise und bereits bestehende Infrastruktur anführt, favorisiert offenbar, die EM 2020 in 13 über den Kontinent verteilten Stadien austragen zu lassen. Nach momentanem Stand könnten mindestens drei Spiele in Deutschland über die Bühne gehen. Sollte sich das DFB-Team qualifizieren, könnte es seine Gruppenspiele zum Beispiel in Berlin austragen.

Wir werden uns auf jeden Fall mit einer deutschen Stadt bewerben.DFB-Präsident Wolfgang Niersbach

"Eines kann ich jetzt schon ankündigen: Wir werden uns auf jeden Fall mit einer deutschen Stadt bewerben", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, der die Neuerung befürwortet: "Wir haben die Entscheidung des Exko so erwartet und bewerten sie absolut positiv. Die Kommission für Nationalverbände, der auch ich angehöre, hat nun die Aufgabe, das Konzept für die EM 2020 weiter zu entwickeln."

Rummenigge bringt München ins Spiel

Auch Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich gegenüber dem SID positiv: "Ich halte diese Entscheidung in Zeiten eines vereinten Europas für gut", sagte er in seiner Funktion als Chef der europäischen Klubvereinigung ECA: "Ich hoffe und wünsche mir, dass München als einer dieser Austragungsorte nominiert wird."

Schon beim Turnier in Frankreich 2016 wird es eine maßgebliche Neuerung geben. Dort werden erstmals 24 Teilnehmer an den Start gehen und nicht mehr wie bisher 16. Auch das, so Infantino, werde es für einzelne Länder schwierig machen, eine EM alleine auszurichten. Hinzu kommt, dass Platini mit den Bewerbern für 2020 - Türkei, Georgien zusammen mit Aserbaidschan sowie dem Gemeinschaftstrio Schottland, Irland und Wales - dem Vernehmen nach nicht glücklich war.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 08.12., 13:45 Uhr
Die Euro-Revolution 2020
Die Finalrunde der EM 2020 wird - basierend auf einer Idee von Michel Platini - in verschiedenen großen Städten in ganz Europa ausgetragen. Das gab UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino am Donnerstag bekannt und löste damit eine rege Diskussion aus. Infantino stellte "die größte Party aller Zeiten" in Aussicht.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
07.12.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15

Livescores Live

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:50 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
05:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
05:00 SDTV FC Tokyo - Urawa Red Diamonds
 
05:30 SKYBU Sky Sport News HD
 
06:00 SKYS2 Sky Sport News HD
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Anderlecht - BvB 0:3 von: jekimov - 02.10.14, 00:46 - 43 mal gelesen
Ein Brasilianer im Abenteuerland von: Hoellenvaaart - 02.10.14, 00:44 - 17 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -