Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.06.2012, 23:00

Deutsche Gegner: Niederlande leicht und locker

1:3 gegen die Türkei! Warnschuss für Portugal

Die drei deutschen EM-Gruppengegner bestritten am Samstag ihre Generalproben. Für DFB-Auftaktgegner Portugal gab es dabei einen lauten Warnschuss in Form eines 1:3 gegen die Türkei. Die Niederlande hatte mit Nordirland hingegen keinerlei Mühe, siegte leicht und locker mit 6:0. Dänemark konnte nach zuletzt enttäuschenden Resultaten mit dem 2:0 gegen Australien ein Erfolgserlebnis verbuchen.

Cristiano Ronaldo
Elfmeter verschossen, Generalprobe verloren: Portugals Kapitän Cristiano Ronaldo.
© picture allianceZoomansicht

Auf Deutschlands Auftaktgegner Portugal wartet bis zum Duell mit der DFB-Elf am kommenden Samstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker online) noch viel Arbeit. Gegen die Türkei, die die EURO in den Play-offs gegen Kroatien verpasst hatte, waren die Portugiesen zwar über weite Strecken klar überlegen. Doch im Abschluss haperte es bei Cristiano Ronaldo und Co, die mehrere große Möglichkeiten ausließen - der frühere Bremer Hugo Almeida scheiterte beispielsweise per Kopf an der Latte (30.). Außerdem wirkte die Abwehr um Pepe und Bruno Alves ein ums andere Mal alles andere als sattelfest.

Nach schöner Vorarbeit des Fürthers Sercan Sararer brachte Umut Bulut die Gäste in Lissabon zehn Minuten vor der Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel war es erneut der Angreifer vom FC Toulouse, der einen weiteren Treffer nachlegte (52.). Nani gab nur fünf Minuten später die Antwort, und den Portugiesen bot sich die große Ausgleichschance, die Cristiano Ronaldo allerdings vergab, als er vom Elfmeterpunkt an Volkan Demirel scheiterte (64.). Ein Slapstick-Eigentor von Innenverteidiger Pepe besiegelte schließlich zwei Minuten vor Schluss das Schicksal der Seleccao.

Van Persie trifft doppelt, Huntelaar schmollt auf der Bank

Robin van Persie und Ibrahim Affelay
Doppeltorschützen in Amsterdam: Robin van Persie (r.) und Ibrahim Affelay.
© Getty ImagesZoomansicht

Die spielfreudigen Niederländer schossen sich mit einem 6:0 gegen hoffnungslos überforderte Nordiren für die EURO warm. Nach nur sieben Minuten köpfte Robin van Persie die Elftal nach Flanke von Wesley Sneijder am zweiten Pfosten in Führung. Der Premier-League-Torschützenkönig hatte den Vorzug vor Klaas-Jan Huntelaar erhalten, der den Treffer auf der Bank mit süßsaurer Miene beklatschte. Bondscoach Bert van Marwijk stellte jedoch klar, dass seine Entscheidung für van Persie zunächst nur für die Partie gegen Nordirland und den EM-Auftakt in einer Woche gilt: "Ich habe Klaas-Jan gesagt, dass ich mich nicht für drei oder vier Spiele festlege." Bundesliga-Torschützenkönig Huntelaar hatte sich in niederländischen Medien heftig über seine Rolle als Ersatzstürmer beklagt.

Van Persie konnte bei der Generalprobe in der Amsterdam Arena weiter Eigenwerbung betreiben: Nachdem Sneijder per Freistoß auf 2:0 erhöht hatte (15.), legte der Arsenal-Kapitän per Handelfmeter das 3:0 nach (23.). Die nächsten beiden Treffer von Ibrahim Afellay (37./51.) legte van Persie vor und nach der Pause jeweils auf. Nach 57 Minuten durfte dann auch Huntelaar ran, der wie der frühere Hamburger Rafael van der Vaart eingewechselt wurde. Den Endstand besorgte Innenverteidiger Ron Vlaar mit seinem ersten Tor im Nationaltrikot (78.).

Nach einem freien Sonntag fliegen die Niederländer am Montag nach Krakau, wo das Oranje-Team während des Turniers wohnen wird. Die drei Vorrundenpartien bestreitet die Elftal in Charkow in der Ukraine. Erster Gegner ist dort am 9. Juni Dänemark.

Torwart-Frage: Olsen entscheidet sich für Andersen

William Kvist gegen Harry Kewell
Erfolgserlebnis auf dem Weg zur EURO: William Kvist (l.) gegen Harry Kewell.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Dänen legten vor den heimischen Fans in Kopenhagen eine erfolgreiche Generalprobe hin. Hatte es nach den misslungenen Tests gegen Russland (0:2) und Brasilien (1:3) noch mächtig Kritik gehagelt, lieferten die Schützlinge von Morten Olsen beim 2:0 gegen Australien eine ordentliche Vorstellung ab. In der Abwehr zeigte sich der Europameister von 1992 aber auch diesmal anfällig.

Innenverteidiger Daniel Agger vom FC Liverpool brachte die Dänen mit einem zuvor an ihm selbst verursachten Foulelfmeter in der 32. Minute in Führung. Auch für das zweite Tor zeichnete in der zweiten Hälfte ein Abwehrspieler verantwortlich: Der zur Pause eingewechselte Andreas Bjelland vom dänischen Meister FC Nordsjaelland erhöhte auf 2:0 (68.). William Kvist vom VfB Suttgart kam im Mittelfeld 81 Minuten zum Einsatz.

Das Tor der Dänen hütete Stephan Andersen vom französischen Erstligisten Evian TG. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stammkeeper Thomas Sörensen hatte Nationaltrainer Olsen bis zuletzt ein Geheimnis daraus gemacht, auf wen er zwischen den Pfosten nun setzen würde. Am Ende erhielt Andersen, der in der Ligue 1 regelmäßig spielte, den Vorzug Anders Lindegaard, der bei Manchester United seit dem 22. Januar nicht mehr zum Zuge gekommen war. Als dritten Torhüter hatte Olsen Kasper Schmeichel, Sohn der legendären dänischen Nummer 1 Peter, nachnominiert.

Die Dänen sind am 17. Juni in Lwiw abschließender Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft.

Die wichtigsten Infos zur EURO 2012 - im kicker Sonderheft
02.06.12
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Dänemark
Gründungsdatum:01.01.1889
Anschrift:Dansk Boldspil Union
Idraettens Hus
Bröndby Stadion 20
DK-2605 Bröndby
Telefon: 0045-43-262222
Telefax: 0045-43-262245
Internet:http://www.dbu.dk

Vereinsdaten

Teamname:Niederlande
Gründungsdatum:01.01.1889
Anschrift:Koninklijke Nederlandse Voetbalbond (KNVB)
Woudenbergseweg 56-58
Postbus 515
3700 AM Zeist
Telefon: 00 31 - 343 - 49 92 01
Telefax: 00 31 - 343 - 49 91 89
Internet:http://www.knvb.nl/

Vereinsdaten

Teamname:Portugal
Gründungsdatum:01.01.1914
Anschrift:Federação Portuguesa de Futebol (FPF)
Rua Alexandre Herculano, No. 58
Apartado 24013
1250-012 Lisboa
Telefon: 00 351 - 21 - 3 25 27 00
Telefax: 00 351 - 21 - 3 25 27 80
Internet:http://www.fpf.pt/