Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.02.2018, 11:57

Der nächste frühere Nürnberger debütiert für Schalke

"Maschine" Teuchert: Trikot für die Mama

Knapp 20 Minuten dauerte sein erster Einsatz für die Königsblauen, und Cedric Teuchert genoss sein Schalke-Debüt in vollen Zügen, nicht nur wegen des Einzuges ins Pokal-Halbfinale mit dem 1:0 gegen den VfL Wolfsburg. "Das war ein perfekter Abend für mich", freute sich der 22-Jährige, "so kann es weitergehen."

Cedric Teuchert, FC Schalke 04
"Das war ein perfekter Abend für mich": Schalke-Debütant Cedric Teuchert.
© imagoZoomansicht

Im Vorfeld des Pokalspiels hatte Trainer Domenico Tedesco bereits den Trainingsfleiß des früheren Nürnbergers gelobt, also war ein wenig abzusehen, dass Teuchert tatsächlich zum Zuge kommt. In der 76. Minute war's dann soweit, als Schalkes Neuerwerbung für Marko Pjaca aufs Feld kam. "Ich musste in den vier Wochen einiges aufholen, das ist ja klar, wenn man aus der zweiten Liga zu einem Topklub der Bundesliga wechselt", sagt der U-21-Nationalspieler.

Nach Alessandro Schöpf und Guido Burgstaller ist Teuchert bereits der dritte Offensivspieler, der vom 1. FC Nürnberg nach Gelsenkirchen wechselt. Schlägt der Schalker Wintereinkauf, der für rund eine Million Euro aus Nürnberg kam, ähnlich ein wie seine Kollegen, dann dürfen sich die Schalker auf die Schulter klopfen.

Gleich nach der Partie gratulierte Trainer Tedesco seinem Schützling noch auf dem Platz zum gelungenen Debüt, und Kollege Burgstaller setzte noch einen drauf, als er Teuchert als "unsere Maschine" lobte. Maschine? "Das ist Burgi doch selbst", lachte Teuchert nur.

Der war sich bei seinem Schalke-Debüt familiärer Unterstützung gewiss: Auf der Tribüne saßen seine Schwester und seine Mutter, der er auch das Trikot von seinem ersten Einsatz für die Königsblauen überreichte.

Käme Teuchert auch am Samstagabend im Topspiel der Liga beim FC Bayern München zum Einsatz, würde das eine überaus erfreuliche Woche für den Youngster abrunden. Sein trockener Kommentar: "Das lasse ich mal alles auf mich zukommen, aber ich genieße die Zeit und nehme jede Minute gerne mit."

Oliver Bitter

Video zum Thema
DFB-Pokal- 08.02., 10:53 Uhr
Schalker Freude - Auf Sparflamme ins Halbfinale
Nach sieben Jahren steht der FC Schalke 04 mal wieder im Halbfinale des DFB-Pokals. Die Enttäuschung beim VfL Wolfsburg ist hingegen groß. Nicht schön, aber effektiv gewinnt S04 am Ende mit 1:0.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Teuchert

Vorname:Cedric
Nachname:Teuchert
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:14.01.1997

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine