Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.10.2017, 14:56

Alle 21 Landesverbände haben Teilnahme zugesagt

DFB terminiert den "Finaltag der Amateure"

Der Deutsche Fußball-Bund hat am Freitagnachmittag den "Finaltag der Amateure" terminiert. Am 21. Mai, dem Pfingstmontag, sollen die Endspiele der Landespokalwettbewerbe in den 21 Regionalverbänden steigen. Bereits zweimal hatte der DFB die Finals auf einen Tag terminiert und in Zusammenarbeit mit der ARD eine mehrstündige Live-Konferenz ins Leben gerufen. Nun soll die dritte Auflage folgen.

Wappen des Finaltags der Amateure
Am 21. Mai 2018 soll der "Finaltag der Amateure" zum dritten Mal stattfinden.
© imagoZoomansicht

Für viele kleinere Klubs stellt der Landespokal ihres jeweiligen Verbandes die einzige Chance dar, sich für den DFB-Pokalwettbewerb in der kommenden Saison zu qualifizieren. So durften etwa in diesem Jahr der Fünftligist SV Morlautern oder die sechstklassigen Sportfreunde Dortmerkingen an der ersten Runde teilnehmen. Nun sollen auch in der Saison 2017/18 die durch die 21 Landespokal-Wettbewerbe qualifizierten Klubs an einem Tag ermittelt werden. Der "Finaltag der Amateure" wurde vom DFB auf den Pfingstmontag, 21. Mai 2018, terminiert. Dabei plant der Verband, die Spiele auf drei Anstoßzeiten über den Tag zu verteilen, sodass die "ARD" ihre Live-Übertragung in drei Phasen unterteilen kann.

Die Gegensätze machen den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus.Steffen Simon

Bereits 2016 fand der Finaltag der Amateure statt, im kommenden Jahr soll die dritte Auflage folgen. "Der Finaltag der Amateure hat sich etabliert und wird von allen Beteiligten großartig angenommen. Die Gegensätze machen den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus - einerseits haben wir Traditionsklubs mit klangvollen Namen, auf der anderen Seite sind auch kleinere Amateurklubs vertreten, die den vielleicht größten Tag ihrer Vereinsgeschichte erleben", sagt Steffen Simon, Sportchef des "Westdeutschen Rundfunks". Der "WDR" ist federführend mit der Übertragung beauftragt.

20 teilnehmende Verbände im Jahr 2017

"Bis zu 2,27 Millionen TV-Zuschauer und die vielen Fans in den Stadien belegen die Attraktivität des Events. Der 'Finaltag der Amateure' ist ein Fußball-Spektakel, das seine eigenen Geschichten schreibt", ergänzt DFB-Vize Rainer Koch. Bislang haben alle Regionalverbände ihre Bereitschaft zugesagt. 2017 konnten bereits 20 Endspiele am gleichen Tag stattfinden, 2016 waren es nur 17 gewesen.

pau

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun