Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.08.2014, 13:24

Mainz: Neuzugang will schon in Chemnitz durchstarten

Djuricic: "Du kannst nichts gewinnen"

Ein denkbar schweres Los zog Bundesligist Mainz 05: In der ersten Runde des DFB-Pokals muss der FSV am Freitag (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) beim Chemnitzer FC, immerhin aktueller Spitzenreiter der 3. Liga, aufschlagen. "Wenn du gegen einen Zweit- oder Drittligisten spielst, hast du immer mehr Druck als gegen einen Bundesligisten. Du kannst nichts gewinnen", warnt der Mainzer Neuzugang Filip Djuricic, der sich Hoffnungen auf einen Startelf-Einsatz macht.

Filip Djuricic
"Für Chemnitz definitiv eine Möglichkeit": Mainz-Neuzugang Filip Djuricic.
© imagoZoomansicht

Nach dem bitteren Aus in der Europa-League-Quali (1:0, 1:3 gegen Asteras Tripolis) scharren die Mainzer vor dem DFB-Pokalspiel in Chemnitz mit den Hufen: "Man spürt richtig, dass die Mannschaft aufstehen und zeigen will, was in ihr steckt. Die Mannschaft ist kampfbereit und will zurückschlagen", sagte FSV-Trainer Kasper Hjulmand, dessen Team beim aktuellen Spitzenreiter der 3. Liga bestehen und einen Fehlstart verhindern muss. "Dieser Gegner ist jetzt genau das Richtige. Das wird ein echter Test, eine Prüfung für unseren Kampfgeist werden."

Hjulmand: "Jedes Spiel ist eine Prüfung"

Bei der Spielvorbereitung überließen die Nullfünfer nichts dem Zufall: "Wir haben den Gegner sowohl live beobachtet als auch über Spielvideos analysiert. Das ist eine gut trainierte Mannschaft, die auf dem Platz sehr gut organisiert ist", verrät Hjulmand, der großen Respekt vor dem Gegner hat. "Sie werden uns sicherlich das Leben schwer machen wollen. Das wird absolut keine einfache Aufgabe." Den Druck, der zweifelsohne auf seiner Mannschaft lastet, will der Däne aber nicht zu hoch hängen: "Es gibt immer Druck. Darüber darf man nicht nachdenken und darüber denken wir auch nicht nach. Wir stecken aktuell noch mitten in der Entwicklung der Art und Weise, wie wir spielen möchten. Jedes Spiel ist ein Schritt auf dem Weg dahin. Und jedes Spiel ist eine Prüfung an unsere Kraft, unsere Stärke und auch unsere Mentalität."

Djuricic drängt ins offensive Mittelfeld

Vorschau - DFB-Pokal, erste Runde

Personell hat sich Hjulmand noch nicht auf eine Startelf festgelegt. Chancen, von Beginn an auf dem Rasen zu stehen, rechnet sich Neuzugang Djuricic aus. "Ich bin in die Bundesliga gekommen, um kontinuierlich zu spielen und so mental besser zu werden, noch mehr Selbstvertrauen zu bekommen und physisch zuzulegen", erklärt der 22-Jährige. Was das angeht, scheint der Serbe auf einem guten Weg zu sein, was auch sein Coach bestätigt: "Filip arbeitet sehr gut und hat gegen Granada ein gutes Spiel gemacht. Er ist für Chemnitz definitiv eine Möglichkeit."

Doch auf welcher Position? "Ich bin ein Zehner oder eine hängende Spitze. Im Nationalteam habe ich auch schon links offensiv oder ganz vorne gespielt. Beides ist nicht meine Lieblingsposition, aber ich kann es", so Djuricic. Da bei Mainz Shinji Okazaki als einzige Spitze wohl gesetzt ist, stehen die Chancen, im offensiven Mittelfeld zum Zug zu kommen, am besten. Hier konkurriert Djuricic mit Christoph Moritz, Ja-Cheol Koo und Yunus Malli um einen der drei freien Stellen.

KICKER SONDERHEFT BUNDESLIGA 2014/15
14.08.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Djuricic

Vorname:Filip
Nachname:Djuricic
Nation: Serbien
Verein:Benfica Lissabon
Geboren am:30.01.1992

weitere Infos zu Hjulmand

Vorname:Kasper
Nachname:Hjulmand
Nation: Dänemark
Verein:1. FSV Mainz 05

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.034 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de