Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.06.2011, 18:26

Auslosung zur 1. Hauptrunde des DFB-Pokals

Schalke spielt beim FC Teningen - Bayern nach Braunschweig

Gleich mit dem ersten Los zur 1. DFB-Pokal-Runde für die Saison 2011/12 zog Nationalspielerin Célia Okoyino da Mbabi und DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach ein Traumlos für den FC Teningen. Die Pokalsieger Südbadens dürfen sich mit dem FC Schalke messen. Der Meister BVB muss zu Drittligist Sandhausen, die Bayern bekamen den souveränen Zweitliga-Aufsteiger Braunschweig zugelost.

Objekt der Begierde: Zuletzt durfte Schalke 04 den Pott mit Sekt füllen.
Objekt der Begierde: Zuletzt durfte Schalke 04 den Pott mit Sekt füllen.
© imagoZoomansicht

Der FC Teningen hat bei der Auslosung für die erste Runde des DFB-Pokals (29. Juli bis 1. August) das große Los gezogen. Der Siebtligist aus der Nähe von Freiburg empfängt Titelverteidiger Schalke 04 und darf damit auf viele Zuschauer und einen Geldsegen hoffen.

Im Vereinsheim des FC Teningen skandierten Spieler, Offizielle und Fans immer wieder lautstark "Raul, Raul". Der spanische Offensivspieler kommt im Rahmen der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem 29. Juli und dem 1. August mit Titelverteidiger Schalke 04 zum Siebtligisten in der Nähe von Freiburg."Das ist überragend, weltklasse", sagte Teningens überglücklicher 1. Vorsitzender Thomas Hodel erstes aus dem Hut gezaubert hatte. Anschließend brach die Internetseite des südbadischen Verbandspokalsiegers zusammen.

"Ein besseres Los kann man nicht haben, ich bin sprachlos. Ab morgen werden wir uns mit den Schalker Verantwortlichen in Verbindung setzten und die Vorbereitungen auf dieses große Spiel beginnen", sagte Klubchef Hodel. Fest steht aber, dass der Verein angesichts des Hammerloses umziehen wird, entweder nach Emmendingen oder gar gleich nach Freiburg, um mehr Zuschauer zu bekommen.

"Ein besseres Los kann man nicht haben."Teningens 1. Vorsitzender Thomas Hodel

Der Jubel war auch bei Drittligist SV Sandhausen groß, dem der deutsche Meister Borussia Dortmund zugelost wurde, und Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig, der sich auf Rekordmeister- und -Pokalsieger Bayern München freuen darf. Eintracht-Präsident Sebastian Ebel war begeistert: "Ich freue mich wahnsinnig, für unsere Mannschaft und für unsere Fans."

Braunschweigs Sportdirektor Marc Arnold sagte: "Das ist das beste Los, das man haben kann - das Stadion wird mit Sicherheit ausverkauft." Zu den Chancen des Zweitligista-Aufsteigers meinte er: "In einem Spiel kann immer viel passieren. Vielleicht gelingt uns eine Überraschung."

Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi zog als Losfee im Beisein von DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach am Samstagabend zudem noch so attraktive Duelle wie Germania Windeck gegen 1899 Hoffenheim oder Dynamo Dresden gegen Bayer Leverkusen für die erste Runde des 69. nationalen Pokalwettbewerbs, an der 64 Teams teilnehmen.

Das Finale des DFB-Pokals findet am 12. Mai 2012 im Berliner Olympiastadion statt.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun