Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FK Pirmasens

FK Pirmasens

1
:
4

Halbzeitstand
0:2
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim


FK PIRMASENS
1. FC HEIDENHEIM
15.
30.
45.





60.
75.
90.











FK zeigt offensiv keinen "Mumm" - FCH verliert zwei Akteure

Halloran belohnt kluge Heidenheimer

Der 1. FC Heidenheim hat in der 1. Pokalrunde beim FK Pirmasens einen nie gefährdeten 3:0-Erfolg eingefahren. Das Team von Trainer Frank Schmidt verwaltete gegen den offensiv kaum aktiven Regionalligisten stark und drehte immer mal wieder auf, was die Tore zur Folge hatte. Einziger Wermutstropfen: Mit Strauß und Kraus verlor der Zweitligist zwei Akteure verletzungsbedingt.

Ben Halloran (rechts)
Torschütze für Heidenheim: Neuzugang Ben Halloran (rechts, kam aus Düsseldorf) markierte das zwischenzeitliche 1:0.
© picture allianceZoomansicht

Das FKP-Team von Trainer Peter Tretter verlor zuletzt die Generalprobe gegen FC Astoria Walldorf mit 0:1. Gegen den Zweitligisten hofften die Anhänger vor allem auf ein Erfolgserlebnis von Auer, der einst groß bei Mainz 05 und Aachen aufgespielt hatte.

Frank Schmidt änderte seine Startelf im Vergleich zum 2:3 beim 1. FC Nürnberg auf drei Positionen: Kevin Müller ersetzte Zimmermann im Tor, davor starteten Beermann und Halloran für Wittek (Knieprobleme) und Theuerkauf (Bank).

Frahn blickt auf und findet Halloran

Im 4-1-4-1-System ausgerichtet generierte der FCH von Beginn an enorm viel Ballbesitz, doch tief gestaffelte Hausherren ließen keine Chancen zu. Zudem entwickelte der FK nach einigen harten Einsteigen mehr und mehr Selbstvertrauen und konnte sich hernach ab der 10. Minute ein wenig in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Chancen sprangen dabei aber nicht heraus. Pech hatte auf Seiten der Heidenheimer zudem Strauß, der unglücklich umknickte und sofort ausgewechselt werden musste (4.).

Die erste Gelegenheit für den Favoriten verbuchte Halloran, der eine Flanke von links mit dem Hinterkopf haarscharf am rechten Pfosten vorbei lenkte (17.). Bei hohen Temperaturen machte es der 1. FCH stets clever, verwaltete klug und ließ den Gegner ohne Ball laufen. Außerdem sollten vor dem Pausenpfiff noch die vorentscheidenden Tore fallen: Halloran war nach einer präzisen Frahn-Flanke am langen Pfosten zur Stelle (29.), dann staubte Morabit nach einer unglücklichen Torwartabwehr von Kläs ab (32.). Das kam natürlich der Vorentscheidung gleich, zumal auf der Gegenseite Auer als einzige Spitze in der Luft hing.

Leipertz macht den Deckel drauf

Im zweiten Durchgang passierte zunächst das Erwartbare: Der Zweitligist ließ lässig den Ball zirkulieren, während Pirmasens nach wie vor im Angriff nicht existent war. Die Bestätigung des klar ersichtlichen Klassenunterschieds von zwei Ligen folgte in Minute 51: Hammanns klägliche Flanke führte in einen Konter, bei dem Halloran perfekt für den lässig einschiebenden Leipertz durchsteckte - das 3:0.

Auch Kraus erwischt's

In der Folge schonte der Favorit sichtlich seine Kräfte für den anstehenden Ligaalltag. Die Hausherren hatten zu diesem Zeitpunkt ebenfalls schon aufgesteckt, mehr als ein (!) harmloser Torschuss wollte bis dato einfach nicht heraus springen. Alles stimmte Coach Schmidt an diesem Tag aber nicht froh, denn mit Kraus musste ein weiterer FCH-Akteur angeschlagen vom Feld (60.).

Schmieden köpft den Ehrentreffer

In den letzten Minuten drehten beide Teams noch einmal auf und boten den Fans ein bisschen Genuss: Zunächst staubte Leipertz nach schöner Aktion und Vorarbeit von Halloran zum 4:0 ab (80.), ehe auf der anderen Seite Schmieden nach toller Reinert-Flanke den Ehrentreffer verbuchte (82.). Mit dem 1:4 aus Sicht des Außenseiters ging die Partie zu Ende.

Der FK Pirmasens trifft am Samstag (14 Uhr) auf den Bahlinger SC. Der 1. FC Heidenheim bekommt es am kommenden Freitag (18.30 Uhr) mit Fortuna Düsseldorf zu tun. Am gleichen Abend wird auch die 2. Pokalrunde nach dem Bundesliga-Auftaktspiel zwischen dem FC Bayern und Hamburg ausgelost.

DFB-Pokal, 2015/16, 1. Runde
FK Pirmasens - 1. FC Heidenheim 1:4
FK Pirmasens - 1. FC Heidenheim 1:4
Schmerzhaft

Schon früh musste Heidenheims Strauß verletzt vom Feld geführt werden.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FK Pirmasens
Aufstellung:
Kläs
Hammann    
Steil    
Heinze
K. Schug    
Grimm    
Reinert        
Bouzid
Freyer

Einwechslungen:
56. Schmieden     für Hammann
68. Bürger für Grimm
73. Henn für K. Schug

Trainer:
Tretter
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Strauß    
K. Kraus    
Feick    
Halloran    
Morabit        
Leipertz        
Schnatterer    

Einwechslungen:
4. Scioscia für Strauß
60. Reinhardt für K. Kraus
81. Skarke für Morabit

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Halloran (28., Rechtsschuss, Frahn)
0:2
Morabit (32., Rechtsschuss)
0:3
Leipertz (51., Linksschuss, Halloran)
0:4
Leipertz (80., Linksschuss, Halloran)
1:4
Schmieden (82., Kopfball, Reinert)
Gelbe Karten
Pirmasens:
Reinert
(1. Gelbe Karte)
,
Steil
(1.)
Heidenheim:
Feick
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

FK Pirmasens       1. FC Heidenheim
Tore 1 : 4 Tore
 
Torschüsse 4 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 246 : 608 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 161 : 521 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 85 : 87 Fehlpässe
 
Passquote 65% : 86% Passquote
 
Ballbesitz 30% : 70% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 38% : 62% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 17 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 16 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 2 Abseits
 
Ecken 5 : 4 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
09.08.2015 16:00 Uhr
Stadion:
Sportpark Husterhöhe, Pirmasens
Zuschauer:
2320
Schiedsrichter:
Thorben Siewer (Olpe)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine