Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
FSV Frankfurt

FSV Frankfurt


Spielinfos

Anstoß: Mi. 31.10.2012 20:30, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Volkswagen-Arena, Wolfsburg
VfL Wolfsburg   FSV Frankfurt
BILANZ
2 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL Wolfsburg - Vereinsnews

Allofs: Befreiung für Draxler
Julian Draxler ist ohne Zweifel eine der Schlüsselfiguren beim VfL Wolfsburg. Nach dem ihm verwehrten Wechsel im Sommer und seinem wochenlangen Schweigen sprach der Nationalspieler am Sonntag erstmals wieder über sich und seine Situation. Sehr zur Freude von Manager Klaus Allofs, der sich nun eine befreiende Wirkung erhofft. ... [weiter]
 
Heckings 75-Minuten-Aussprache
Beim VfL Wolfsburg gibt es Redebedarf. Anlass war die Nicht-Leistung beim 1:2 in Bremen, die den Europapokalanwärter auf Platz 13 zurückgeworfen hat. Der Start ist misslungen, die Stimmung rund um den Klub bereits angespannt. Am Sonntag gegen Mainz 05 soll nach vier Spielen ohne Sieg die Wende gelingen. Dafür sprach Trainer Dieter Hecking nun wie angekündigt "Tacheles". ... [weiter]
 
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

 
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt

 
Draxler:
Nach dem Wechseltheater im Sommer plant Julian Draxler (23) keinen Abschied vom VfL Wolfsburg im winterlichen Transferfenster: "Ich weiß, dass sich der Verein da auch schon klar positioniert hat, von daher spiele ich Richtung Sommer und bin mit dem Kopf voll dabei", sagte der Nationalspieler dem kicker (Montagausgabe). "Wahrscheinlich wird es im Januar wieder Spekulationen geben, die werden aber sicher nicht von mir entfacht." Gleichzeitig stellte Draxler einen berühmt gewordenen Satz klar: "Wenn man Draxler heute fragt, was er an Wolfsburg mag, sagt er: die kurze Bahnfahrt nach Berlin", hatte der "Spiegel" im Juni geschrieben. Draxler heute: "Das ist komplett falsch wiedergegeben worden. Ich habe weder was gegen die Stadt Wolfsburg noch gegen den VfL an sich." ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

FSV Frankfurt - Vereinsnews

Simulieren Sie die Saison: Wer steigt auf? Wer muss runter?
Gelingt ein Durchmarsch von Lotte nach oben? Wie schlagen sich die Absteiger SC Paderborn und FSV Frankfurt? Spielen Sie jetzt die Saison in der 3. Liga durch - im kicker-Tabellenrechner. ... [weiter]
 
Barrys Kopfballtor lässt Frankfurt jubeln
Der FSV Frankfurt hat innerhalb von vier Tagen auch sein zweiten Heimspiel gewonnen und damit den nächsten Schritt aus dem Tabellenkeller gemacht. Gegen den VfR Aalen war es Frankfurts Schleusener, der die Gastgeber in einer engagierten ersten Hälfte zunächst in Führung brachte. Ojala antwortete jedoch wenig später auf der Gegenseite und traf zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel zurrte FSV-Verteidiger Barry den Sieg fest. ... [weiter]
 
Der erste FSV-Sieg ist
Große Erleichterung beim FSV Frankfurt: Mit 4:1 setzten sich die Hessen gegen Preußen Münster durch und feierten ihren ersten Drittligasieg. Trainer Roland Vrabec behielt einen kühlen Kopf und stellte klar: "Das ist kein Grund zur Euphorie." ... [weiter]
 
Stark und Schleusener entscheiden Kellerduell
Der FSV Frankfurt konnte mit einem 4:1-Heimsieg über Preußen Münster den lang ersehnten ersten Saisonsieg in der 3. Liga landen. Die Hessen waren von Beginn an das bessere Team und ließen mit den Doppeltorschützen Stark und Schleusener den Gästen keine Chance. Während der FSV durch den Dreier auf Rang 18 klettert, bildet Münster weiterhin das Schlusslicht der Liga. ... [weiter]
 
Vrabecs Ansatzpunkte für das Kellerduell
Drei Heimspiele hat der FSV Frankfurt in der laufenden Spielzeit absolviert, dabei aber nur einen mageren Zähler eingefahren. Dies soll sich nun beim Heimspiel-Doppelpack am heutigen Mittwoch gegen Münster (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) und am Samstag dann gegen das noch ungeschlagene Aalen ändern. FSV-Trainer Roland Vrabec hat Ansatzpunkte, wie er sein noch siegloses Team in die Erfolgsspur führen will. ... [weiter]