Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Berliner AK 07

 - 

1860 München

 
Berliner AK 07

0:3 (0:1)

1860 München
Seite versenden

Berliner AK 07
1860 München
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.












Spielinfos

Anstoß: Di. 30.10.2012 19:00, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion, Berlin
Berliner AK 07   1860 München
BILANZ
0 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Berliner AK 07Berliner AK 07 - Vereinsnews

Baumgart wird Trainer beim Berliner AK
Der Berliner AK ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden: Steffen Baumgart wird den Nordost-Regionalligisten ab kommender Saison trainieren und unterschrieb zunächst einen Einjahresvertrag. "Was die Art Fußball zu spielen betrifft, sprechen wir dieselbe Sprache", begründet Sportdirektor Rocco Teichmann die Entscheidung. ... [weiter]
 
Berliner AK stellt Coach Gümüs frei
Nordost-Regionalligist Berliner AK hat seinen Trainer Özkan Gümüs mit sofortiger Wirkung freigestellt. Dies beschlossen die Verantwortlichen des Vereins nach einem "intensiven Austausch" am gestrigen Morgen, wie der Klub auf seiner Website schreibt. Gümüs' Vertrag ewäre ohnehin zum Saisonende ausgelaufen und nicht verlängert worden. Der bisherige Co-Trainer Timo Szumnarski übernimmt die Mannschaft für den Saisonendspurt. ... [weiter]
 
Vertrag verlängert: Skoda überzeugt den BAK
Der Berliner AK 07 und Mittelfeldspieler Christian Skoda machen auch in der nächsten Saison gemeinsame Sache. Der Verein teilte am Donnerstag mit, dass der 24-Jährige vor allem mit seinen Auftritten in der Rückrunde überzeugen konnte. Damit ist er schon der dritte Spieler, der seinen Vertrag beim BAK verlängert hat. ... [weiter]
 
Berliner AK verlängert nicht mit Trainer Gümüs
Der Regionalligist Berliner AK trennt sich am Ende der Saison von seinem Trainer Özkan Gümüs. Offenbar sucht man für die kommende Spielzeit einen Ersatzmann, der mehr Trainer-Erfahrung vorweisen kann. Auf seiner Website bedankt sich der Verein bei Gümüs und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Über einen Nachfolger ist bislang noch nichts bekannt. ... [weiter]
 
Benyamina:
Es war der Überraschungscoup im Sommer: Kurz vor dem Ende der Transferperiode konnte der Berliner AK Karim Benyamina verpflichten. Der Ex-Unioner kehrte dahin zurück, wo er bereits in der Saison 2000/01 spielte, Kapitän wurde und in 14 Spielen sieben Tore erzielte. ... [weiter]

1860 München1860 München - Vereinsnews

Eklat bei den Löwen: Rodri ohrfeigt Ortega
Die Nerven bei 1860 München liegen nach dem verpassten Klassenerhalt und den bevorstehenden Relegations-Duellen mit Holstein Kiel blank:. Am Montagvormittag kam es zwischen Ersatzkeeper Stefan Ortega und Rodri zu einem handfesten Eklat, Rodri versetzte dabei seinem Kontrahenten eine Ohrfeige. ... [weiter]
 
"Urlaub wird überschätzt", äußerte sich Karlsruhes Trainer Markus Kauczinski am Sonntag, sein Team darf nach dem 2:0 gegen 1860 München in der Relegation nachsitzen. 1860 muss! Während der KSC vom Bundesliga-Aufstieg träumen darf, zittern die Löwen nach dem dramatischen Saisonfinale um den Liga-Verbleib. Kapitän Christopher Schindler indes "fehlen die Worte". ... [weiter]
 
Aue geht runter - Löwen müssen weiter zittern
Aue geht runter - Löwen müssen weiter zittern
Aue geht runter - Löwen müssen weiter zittern
Aue geht runter - Löwen müssen weiter zittern

 
Lilien feiern Sensation - Liga 2 bekommt viel Tradition
Mit dem SV Darmstadt 98 steigt das Sensationsteam des deutschen Profifußballs in den vergangenen zwei Jahren auf direktem Weg von der 3. Liga mit der Zwischenstation 2. Liga zum dritten Mal in seiner Vereinsgeschichte in die Bundesliga auf. In einem Herzschlagfinale der 2. Liga folgen die "Lilien" dem Meister FC Ingolstadt in die Erstklassigkeit. ... [weiter]
 
Torres hält den Traum am Leben
Karlsruhe darf auf die Bundesliga-Rückkehr hoffen, 1860 muss um den Klassenerhalt bangen: Mit einem 2:0 gegen die Löwen sicherten die Badener Relegationsplatz drei, während die Münchner auf Rang 16 abrutschten. Nach frühem Führungstor kontrollierte der KSC im ersten Durchgang das Geschehen. Harmlose Gäste suchten während der gesamten Partie vergeblich nach offensiver Inspiration, die Kauczinski-Elf dagegen nutzte eine der wenigen Chancen Mitte des zweiten Abschnitts zur Entscheidung. ... [weiter]
 
 
 
 
 
25.05.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -