Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Augsburg

FC Augsburg

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
SC Freiburg

SC Freiburg


FC AUGSBURG
SC FREIBURG
15.
30.
45.
60.
75.
90.






Augsburg schafft die kleine Sensation, ohne wirklich gefordert worden zu sein

Brinkmanns Tänzchen setzt Freiburg K.o.

Völlig verdient hat Augsburg einen Platz im Pokal-Achtelfinale erobert. Von einem Klassenunterschied war gegen Freiburg nichts zu sehen, nur der FCA hatte Gefährliches zu bieten. Hatte der Bundesligist in der ersten Hälfte noch Glück, versetzte Brinkmanns starkes Solo nach gut einer Stunde Freiburg schon den K.o.-Schlag.

Fußball, DFB-Pokal: Julian Schuster (l.) und Ivica Banovic (SC Freiburg) gegen Daniel Brinkmann (FC Augsburg)
Alle Blicke auf den Ball: Schuster ist schneller als Brinkmann, Banovic beobachtet's genau.
© picture-allianceZoomansicht

Trotz überzeugender Leistungen am Wochenende nahmen beide Trainer ein paar personelle Änderungen vor: Augsburgs Coach Jos Luhukay brachte gegenüber dem 5:2 gegen Rostock Mölzl, Sinkala (nach Knieproblemen), Brinkmann und Torghelle für Reinhardt, da Costa, Szabics und Thurk, die allesamt eine Pause erhielten und zunächst draußen blieben. Torghelle wirkte dabei als einzige Spitze. Robin Dutt hatte auf Freiburger Seite nach dem 4:0 in Berlin einen Ausfall zu beklagen: Schuster ersetzte Flum (Achillessehenenprobleme), außerdem verdrängte Reisinger Bechmann auf die Bank.

Nach zerfahrenen ersten zehn Minuten brauchte es einen Wachmacher für beide Mannschaften, um das Spiel etwas ins Rollen zu bringen. Dafür war Freiburgs Innenverteidiger Bastians zuständig, der Traores scharfe Hereingabe mit dem Knie an den eigenen Innenpfosten lenkte (13.). Mehr kam zunächst nicht, insgesamt war die erste halbe Stunde - positiv formuliert - von der Taktik geprägt. Und vom Glück der Freiburger: Als Banovic Hegeler an der Strafraumgrenze umrempelte, hätte es durchaus Elfmeter für den FCA geben können (34.). Kurz vor der Pause zogen die Gäste das Tempo zwar erstmals merklich an, der torlose Pausenstand war für den Favoriten aber schmeichelhaft.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Tempo endlich merklich zu, was einzig und allein an den Augsburgern lag, die mehr und mehr Mut schöpften und jetzt auch immer wieder beherzter nachrückten. Traore, ganz stark eingesetzt von Ndjengs langem Ball, scheiterte aus spitzem Winkel noch an Pouplin (54.). Neun Minuten später war die verdiente Führung für den Zweitligisten dann da: Brinkmann, am Strafraum von Traore angespielt, versetzte Krmas, der wegrutschte, und Bastians, der nicht konsequent angriff, und schloss dann ganz souverän ins kurze Ecke ab.

Freiburger Antwort? Fehlanzeige! Während der FCA mit Luhukays Umstellungen und defensiveren Ausrichtigung sehr gut klar kam, brachte der SC einfach keinen Druck zustande, vom starken Auftritt in Berlin war nicht viel übrig geblieben. Banovic hämmerte noch einen Ball übers Augsburger Gehäuse (79.) und einen Freistoß in die Mauer (87.) - das war's!

Defensiv konzentriert, offensiv eiskalt - so holte sich Augsburg einen Platz im Lostopf, wenn am Samstagabend die Achtelfinalpartien ermittelt werden. Tags darauf geht es für die Luhukay-Truppe dann gegen Koblenz in der Liga weiter. Die Freiburger, die sich in Augsburg viel zu harmlos präsentierten, empfangen am gleichen Tag Borussia Mönchengladbach.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Augsburg
Aufstellung:
Jentzsch (3) - 
Hegeler (3) , 
Möhrle (3)    
Buck (3) , 
Sinkala (3) , 
Mölzl (3) - 
M. Ndjeng (4) , 
Brinkmann (2,5)    
Traoré (2,5)    
Torghelle (4)    

Einwechslungen:
80. da Costa für Torghelle
88. Reinhardt für Traoré

Trainer:
Luhukay
SC Freiburg
Aufstellung:
Pouplin (3) - 
D.-R. Cha (4) , 
Krmas (3,5) , 
Bastians (4) , 
Butscher (3,5)    
Schuster (4) , 
Banovic (4) - 
Abdessadki (4,5) , 
Makiadi (5)    
Reisinger (5)    
Idrissou (4)    

Einwechslungen:
60. Bechmann (4) für Reisinger
60. Glockner (4) für Makiadi

Trainer:
Dutt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Brinkmann (63., Rechtsschuss, Traoré)
Gelbe Karten
Augsburg:
-
Freiburg:
Idrissou
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
23.09.2009 19:00 Uhr
Stadion:
Impuls-Arena, Augsburg
Zuschauer:
12024
Spielnote:  4
es entwickelte sich kaum Spannung, weil Freiburg schlicht zu passiv war.
Chancenverhältnis:
7:2
Eckenverhältnis:
7:5
Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart)   Note 4
mit einer soliden Leistung, in der 34. Minute beging er aber einen klaren Fehler, als er nach einem Check von Banovic an Hegeler nicht auf Elfmeter entschied.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine