Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Babelsberg 03

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 
SV Babelsberg 03

0:1 (0:0)

Bayer 04 Leverkusen
Seite versenden

SV Babelsberg 03
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.









Regionalligist wehrt sich lange erfolgreich

Derdiyok braucht vier Minuten

Letztlich zwar völlig verdient, aber durchaus knapper als gedacht siegte Bayer Leverkusen beim Nord-Regionalligisten Babelsberg 03. Die Werkself gab zwar über die gesamte Spielzeit den Ton an und erarbeitete sich neben klaren Feldvorteilen auch einige Großchancen, letztlich war es aber einem eingewechselten Neuzugang vorbehalten, Bayer in die nächste Runde zu schießen.

Theofanis Gekas
Agierte mehr als glücklos: Bayers Heimkehrer Theofanis Gekas.
© picture allianceZoomansicht

Babelsbergs Trainer Dietmar Demuth schickte drei Neuzugänge aufs Feld. Dojahn kam aus Aue, Anton Müller aus Chemnitz. Kilicaslan stand zuvor beim FC Oberneuland unter Vertrag.

Leverkusens neuer Trainer Jupp Heynckes bot nach gelungener Vorbereitung ebenfalls neues Personal auf. Neben Schwaab und Hyypiä standen auch die Heimkehrer Reinartz und Gekas in der Startelf. Helmes und Castro fehlten verletzt, Neuzugang Derdiyok saß ebenso wie der zuletzt angeschlagene Rolfes auf der Bank.

- Anzeige -

Die Werkself erarbeitete sich von Beginn an klare Feldvorteile fand zunächst aber nur selten den Zugang zum Strafraum. Mehr als erfolglose Versuche aus der zweiten Reihe waren für Bayer vorerst nicht drin. Babelsberg störte hinten energisch und setzte auf Konter. Ergirdi wurde nach einer Kilicaslan-Hereingabe jedoch entscheidend gestört (9.), ehe sich Unger auf der Gegenseite erstmals gegen Kroos auszeichnete (10.).

Leverkusen hatte das Heft fest in der Hand, nutzte aber seine Chancen nicht. Startete der Regionalligist in der Folge Gegenangriffe, war bei Hyypiä meistens Endstation. Allen voran Heimkehrer Gekas hätte die Heynckes-Elf mehrfach in Front bringen können, der Grieche zielte aber sowohl volley (13.) als auch per Kopf zu hoch (17., 27.), ehe er nach einer Barnetta-Hereingabe die Kugel nicht richtig traf (32.). Zuvor hatte Civa nach einem Eckstoß Babelsbergs beste Möglichkeit ausgelassen, als er seinen Kopfball genau in Adlers Arme platzierte (21.).

Optisch war es bis 30 Meter vor dem Tor eine klare Angelegenheit für den Bundesligisten, der mit der dicht gestaffelten Defensive der Potsdamer aber Probleme hatte. Die Mannen von Dietmar Demuth zeigten hohen Einsatz und ließen so bis zur Pause nur noch wenige Möglichkeiten zu. Renato Augusto vergab kurz vor dem Seitenwechsel die beiden letzten Chancen für die Werkself (43.).

DFB-Pokal

Der zweite Abschnitt hätte um ein Haar mit einem Paukenschlag begonnen - und wieder stand Gekas im Blickpunkt! Eine Flanke von rechts rutschte zum Griechen durch, der aus fünf Metern im famos reagierenden Unger seinen Meister fand. Bayer wollte die Führung nun erzwingen und erhöhte das Risiko, wäre dafür aber beinahe bestraft worden. Reinartz als letzte Absicherung konnte den enteilten Kilicaslan gerade noch einholen und vom Leder trennen (51.). Ein Kopfball des freistehenden Hartwig strich an Adlers Tor vorbei (57.).

Heynckes tauschte aus und zog den richtigen Joker. Neuzugang Derdiyok brauchte nach seiner Hereinnahme in der 63. Minute gerade einmal vier Minuten, um sein erstes Pflichtspieltor für Leverkusen zu erzielen. Nachdem Unger einen 18-Meter-Schuss des Schweizers noch abwehren konnte, gelangte Derdiyok abermals an das Spielgerät und traf durch die Beine des Schlussmannes zur Gästeführung (67.).

Der Bann war gebrochen, und plötzlich stand Babelsberg unter Zugzwang. Demuth reagierte und brachte mit Frahn und Moritz frisches Offensivpersonal. Es war die richtige Entscheidung, auch wenn es letztlich nicht mehr zum Ausgleich reichen sollte. Frahn und Moritz sorgten für reichlich Wirbel im Angriffsspiel der Hausherren, die in der Schlussphase mit dem Mute der Verzweiflung anrannten, das Leder aber nicht am bis dahin beinahe beschäftigungslosen Adler vorbeibrachten.

Babelsberg empfängt zum Regionalliga-Auftakt am nächsten Freitag die zweite Garde der Hertha, Leverkusen startet die neue Bundesligasaison am nächsten Samstag in Mainz.

31.07.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Babelsberg 03
Aufstellung:
Unger
Surma
Laars
Dojahn
Civa
Prochnow    
Ergirdi        
A. Müller    
Kilicaslan    

Einwechslungen:
66. Frahn     für Kilicaslan
71. Moritz für Prochnow
79. Kutschke für Ergirdi

Trainer:
Demuth
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Adler
Kadlec
T. Kroos    
Kießling    
Gekas    

Einwechslungen:
63. Derdiyok     für Gekas
84. Rolfes für Kießling
90. Zdebel für T. Kroos

Trainer:
Heynckes

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Derdiyok (67., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Babelsberg:
Ergirdi
(1. Gelbe Karte)
,
A. Müller
(1.)
,
Frahn
(1.)
Leverkusen:
-

Spielinfo

Anstoß:
31.07.2009 20:30 Uhr
Stadion:
Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam-Babelsberg
Zuschauer:
6153
Schiedsrichter:
Robert Hartmann (Wangen)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -