Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

2
:
1

Halbzeitstand
2:1
SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth


TSG HOFFENHEIM
SPVGG GREUTHER FÜRTH
15.
30.
45.




60.
75.
90.






Umstrittener Strafstoß entscheidet die Partie

Haas gewinnt Duell gegen Lanig

Im Duell der Zweitligisten setzte sich die TSG Hoffenheim in einer schwachen Partie glücklich gegen Greuther Fürth durch und kann sich vor allem bei Torhüter Daniel Haas bedanken, dass am Ende der Einzug ins Achtelfinale glückte.

Obenauf: Hoffenheims Edu hat hier die Lufthoheit gegen Greuther Fürths Karaslavov.
Obenauf: Hoffenheims Edu hat hier die Lufthoheit gegen Greuther Fürths Karaslavov.
© dpaZoomansicht

Bei Hoffenheim gab es im Vergleich zum jüngsten 2:2 in Aachen folgende personelle Änderungen: Löw, Teber und Carlos Eduardo standen an Stelle von Luis Gustavo, Janker und Ibisevic in der Startelf.

Greuther Fürths Trainer Bruno Labbadia brachte nach dem 1:3 gegen Gladbach ebenfalls drei Neue: Bertram, Kotuljac und Reisinger ersetzten Felgenhauer, Burkhardt und Maierhofer.

Hoffenheim erwischte einen Start nach Maß und ging bereits in der 6. Minute durch Carlos Eduardo in Führung, der nach einer zu kurzen Abwehr in Folge einer Ecke von Salihovic den Ball aus zehn Metern unter die Latte jagte.

Die TSG achtete in der Folge auf eine sichere Defensive, die Franken hatten mehr Ballbesitz und kamen folgerichtig auch zu den besseren Gelegenheiten. So zielte Lanig allein vor Torhüter Haas nur ganz knapp am Tor vorbei. Nehrig brachte es fertig, nach einer mustergültigen Flanke von Adlung den Ball aus fünf Metern statt ins Tor zum Flankengeber zurückzuköpfen.

Nachdem zunächst Haas noch einen indirekten Freistoß von Nehrig parieren konnte, war der Keeper in der 43. Minute machtlos. Kotuljac schoss nach einer Flanke von Reisinger zum Ausgleich ein.

Kurz vor dem Pausenpfiff entschied Schiedsrichter Tobias Christ (Kaiserslautern) bei einem Zweikampf von Nehrig gegen Carlos Eduardo auf Strafstoß. Eine umstrittene Entscheidung. Copado ließ sich die Chance aber nicht entgehen und verwandelte vom ominösen Punkt.

Direkt nach dem Seitenwechsel hätte Carlos Eduardo nachlegen können, Kirschsstein lenkte den 16-Meter-Schuss aber glänzend über die Latte.

Greuther Fürth war danach in einer mäßigen Partie das klar aktivere Team, kam gegen die defensiv agierende TSG zu guten Chancen, vergab diese aber gleich reihenweise beziehungsweise scheiterte am gut aufgelegten Haas. Vor allem Lanig hätte das Spiel alleine für die Franken drehen können, fand aber mit einem 20-Meter-Schuss in Haas seinen Meister (68.), köpfte an die Latte (75.) und zielte allein vor dem Torhüter am Tor vorbei (80.). Kurz zuvor scheiterte Kotuljac allein vor dem TSG-Torwart im Eins-gegen-Eins an Haas (78.)

Hoffenheim muss in der Zweiten Liga am Freitag gegen den FC St. Pauli ran, die SpVgg Greuther Fürth ist - ebenfalls am Freitag - in Offenbach zu Gast.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

TSG Hoffenheim
Aufstellung:
Haas (3) - 
Bindnagel (3,5) , 
Nilsson (4) , 
Vorsah (3)    
Löw (3,5) - 
Teber (4,5)    
Salihovic (4,5)        
Copado (4)    
Carlos Eduardo (3)        
Obasi (5) , 
D. Ba (5)        

Einwechslungen:
46. Luiz Gustavo (3) für Salihovic
81. Paljic für Carlos Eduardo
84. Seitz für D. Ba

Trainer:
Rangnick
SpVgg Greuther Fürth
Aufstellung:
Kirschstein (3) - 
Bertram (3,5)        
Biliskov (4) , 
Karaslavov (4) , 
Achenbach (3,5) - 
Judt (3,5) - 
Nehrig (3,5)        
Lanig (3)    
Adlung (3,5)    
Kotuljac (3)    
Reisinger (3,5)    

Einwechslungen:
54. Schröck (3,5) für Nehrig
82. Maierhofer für Bertram
90. N. Müller für Adlung

Trainer:
Labbadia

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Carlos Eduardo (6., Linksschuss, Salihovic)
1:1
Kotuljac (43., Rechtsschuss, Reisinger)
2:1
Copado (45., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Carlos Eduardo)
Gelbe Karten
Hoffenheim:
Teber
(1. Gelbe Karte)
,
Salihovic
(1.)
,
Vorsah
(2.)
,
D. Ba
(1.)
Fürth:
Nehrig
(1. Gelbe Karte)
,
Reisinger
(1.)
,
Lanig
(1.)
,
Bertram
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
30.10.2007 19:00 Uhr
Stadion:
Dietmar-Hopp-Stadion, Hoffenheim
Zuschauer:
4384
Schiedsrichter:
Tobias Christ (Münchweiler)   Note 5
das Foul vor dem Elfmeter war klar außerhalb, zu viele Gelbe Karten in einer harmlosen Partie.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine