Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
TuS Koblenz

TuS Koblenz

1
:
2

nach Verlängerung
1:1 (1:1)
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld


TUS KOBLENZ
ARMINIA BIELEFELD
15.
30.
45.


60.
75.
90.
105.
120.

Koblenz verpasst Überraschung

Eigler trifft doppelt

In einem spannenden und gutklassigen Pokalfight zwang die TuS Koblenz den favorisierten Bundesligisten, Arminia Bielefeld, in die Verlängerung, in der sich der Zweitligist mit 1:2 geschlagen geben musste. Die Ostwestfalen müssen sich bei Eigler bedanken, dessen Doppelpack den Achtelfinaleinzug der Arminen perfekt machte.

Matej Mavric jubelt
Freude Pur: Mavric lässt den Gefühlen nach seinem 1:1-Ausgleichstreffer freien Lauf.
© dpaZoomansicht

TuS-Coach Uwe Rapolder tauschte im Vergleich zum 1:0 gegen Osnabrück auf zwei Positionen: Wiblishauser kam für Lomic, und der in der Liga gesperrte Bajic agierte für Pektürk. Bielefelds Trainer Ernst Middendorp gönnte nach dem 1:1 gegen Cottbus gleich fünf etablierten Kräften eine Verschnaufpause. Bollmann, Rau, Kamper, Marx und Kobylik spielten für Langkamp, Schuler, Masmanidis, Böhme und Wichniarek.

Die vielen Wechsel schienen dem Bundesligisten nichts anzuhaben. Bereits nach 160 Sekunden zappelte das Leder im Koblenzer Netz. Eigler überwand mit einem präzisen 18-Meter-Schuss den Koblenzer Torwart, Eilhoff. Koblenz schien von dem Rückstand nicht beeindruckt zu sein. Das Team von Uwe Rapolder erhöhte den Druck, gestaltete das Spiel ausgeglichen, drängte auf den Ausgleich und erspielte sich Torchancen. Nur mit der Verwertung musste man hadern. Vata mangelte es an der nötigen Finesse, und Djokaj an Genauigkeit (14., 26.).

Sechs Minuten vor der Halbzeit machte es Mavric besser und glich per Kopf aus. Das Tor gab den Koblenzern Auftrieb. Sie bleiben am Drücker, konnten aber am 1:1-Halbzeitstand nichts mehr ändern.

Djokaj (li.) im Duell mit Bielefelds Kucera
Luftkampf: Bielefelds Kucera (re.) hatte gegen den engagierten Djokaj viel zu tun.
© dpa

In der zweiten Hälfte wurde die Partie etwas zerfahrener, blieb aber immer noch spannend. Dennoch schaffte es weder das eine noch das andere Team, ins Ziel zu treffen. So musste das Match in die Verlängerung.

In der 105. Minute überwand Eigler mit einem platzierten Schuss TuS-Keeper Eilhoff und sorgte somit für Erleichterung auf der Arminen-Bank. Nach dem erneuten Rückstand warf Koblenz noch einmal alles nach vorne, musste sich am Ende dann doch geschlagen geben.

Kommenden Samstag werden die Koblenzer nach Freiburg reisen, um sich mit dem SC zu messen. Für Bielefeld geht es bereits einen Tag zuvor um Ligapunkte. Die Arminen sind dann bei Bayer Leverkusen zu Gast.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

TuS Koblenz
Aufstellung:
Eilhoff (3) - 
Forkel (3,5) , 
Mavric (3)    
Richter (4,5)    
Wiblishauser (4,5) - 
Sukalo (3) , 
Bajic (3,5) - 
Djokaj (2,5)    
Dzaka (3) , 
Bogavac (3,5)    
Vata (2)

Einwechslungen:
75. Pektürk (4) für Bogavac
99. Daham für Djokaj
109. Polozani für Richter

Trainer:
Rapolder
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
M. Hain (3) - 
Kirch (4) , 
Bollmann (5)    
Kucera (4,5) , 
Rau (4) - 
Kauf (2,5) - 
Tesche (4,5) , 
D. Kobylik (4)        
Marx (3,5)    
Kamper (3)    
Eigler (2)            

Einwechslungen:
105. D. Halfar für Marx
117. Masmanidis für Kamper
119. Rodenberg für D. Kobylik

Trainer:
Middendorp

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Eigler (4., Linksschuss, D. Kobylik)
1:1
Mavric (39., Kopfball, Dzaka)
1:2
Eigler (106., Rechtsschuss, Kamper)
Gelbe Karten
Koblenz:
-
Bielefeld:
D. Kobylik
(1. Gelbe Karte)
,
Bollmann
(1.)
,
Eigler
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
31.10.2007 19:00 Uhr
Stadion:
Stadion Oberwerth, Koblenz
Zuschauer:
9352
Spielnote:  2
Schiedsrichter:
Dr. Helmut Fleischer (Sigmertshausen)   Note 3
kleine Schwächen bei der Zweikampfbewertung.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine