Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1860 München

 - 

1. FSV Mainz 05

 

2:1 (0:0)

Seite versenden

1860 München
1. FSV Mainz 05
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.








"Löwen" gewinnen das Zweitliga-Duell gegen Mainz

Wetklo patzt, Göktan sagt Danke

Der TSV 1860 München setzte sich spät, aber nicht unverdient im Duell der Zweitligisten gegen den 1. FSV Mainz 05 durch, war aber auf einen bösen Schitzer von Gästetorhüter Wetklo angewiesen, um den Siegtreffer zu erzielen.

Voller Einsatz: "Löwe" Thorandt bremst den Mainzer Borja mit einer Grätsche.
Voller Einsatz: "Löwe" Thorandt bremst den Mainzer Borja mit einer Grätsche.
© dpaZoomansicht

Beim TSV 1860 München gab es im Vergleich zum jüngsten 3:0 gegen Offenbach folgende personelle Änderung: Ghvinianidze spielte an Stelle von Lars Bender.

Der Mainzer Trainer Jürgen Klopp brachte nach dem 1:1 gegen Augsburg Gunkel, Demirtas und Svensson für Subotic, Pekovic und Vrancic.

- Anzeige -

Das Zweitliga-Duell in der 2. DFB-Pokal-Hauptrunde stand zu Beginn eher auf mäßigem Niveau. Die Mainzer waren das etwas spritzigere Team, spielten aggressives Pressing und ließen so die Münchner nicht richtig Tritt fassen.

In der 26. Minute knallte ein fulminanter Amri-Schuss aus 25 Metern an die Unterkante der Latte. Glück für den TSV in dieser Szene, der Ball sprang ins Feld zurück. Nur fünf Minuten später hatten aber auch die 60er die große Chance zur Führung, di Salvo scheiterte nach tollem Pass von Göktan allein vor Wetklo am 05-Torhüter, den Nachschuss von Wolff klärte Hoogland auf der Linie.

Die leicht überlegenen Rheinhessen antworteten mit einem Zusammenspiel von Gunkel und Borja, der aber ganz knapp vorbeizielte. Für die "Löwen", die sich schwer taten, Anspielstationen zu finden und so zu einem konstruktiven Spielaufbau zu kommen, traf Göktan kurz vor dem Pausenpfiff nur den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die "Löwen" einen Start nach Maß und gingen durch di Salvo in der 50. Minute in Führung, der eine Flanke von Thorandt mit dem Kopf vollendete. Nur zwei Minuten später antwortete Mainz jedoch prompt und glich durch Borja aus, der eine Flanke von Hoogland ebenfalls per Kopf verwertete.

Danach lieferten sich beide Teams ein umkämpftes, spielerisch nicht hochklassiges, aber leidenschaftliches wie ausgeglichenes Spiel.

In der Schlussviertelstunde scheuten beide Teams mehr und mehr das Risiko, als sich aber eine Verlängerung immer mehr anbahnte, leistete sich FSV-Keeper Wetklo einen schlimmen Patzer, den Göktan zum 2:1 nutzte (88.)

Der TSV 1860 München ist am Sonntag in der Zweiten Liga bei Wehen-Wiesbaden zu Gast, der 1. FSV Mainz 05 muss - ebenfalls am Sonntag - in Paderborn ran.

30.10.07
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1860 München
Aufstellung:
M. Hofmann (3,5) - 
Thorandt (3,5) , 
Ghvinianidze (4) , 
Berhalter (3,5) , 
T. Hoffmann (3,5) - 
Schwarz (4) , 
S. Bender (3,5)        
Wolff (3) , 
Göktan (3)        
Bierofka    
di Salvo (2)    

Einwechslungen:
11. Gebhart (4,5) für Bierofka
90. F. Johnson für S. Bender
90. Kucukovic für Göktan

Trainer:
Kurz
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Wetklo (5)    
Hoogland (3) , 
Svensson (3,5) , 
Noveski (3) , 
Rose (4,5) - 
Gunkel (3) - 
Karhan (5) , 
Demirtas (4)    
Amri (3) - 
Borja (2,5)        
Baljak (4,5)    

Einwechslungen:
62. Daghfous für Baljak
90. Ischdonat für Wetklo
90. Jovanovic für Demirtas

Trainer:
Klopp

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
di Salvo (50., Kopfball, Thorandt)
1:1
Borja (52., Kopfball, Hoogland)
2:1
Göktan (88., Linksschuss, di Salvo)
Gelbe Karten
TSV 1860:
S. Bender
(1. Gelbe Karte)
Mainz:
Borja
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
30.10.2007 19:00 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
14200
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 2
hatte die leicht zu leitende Partie jederzeit gut im Griff.
Spieler des Spiels:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -