Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hannover 96

 - 

MSV Duisburg

 

1:0 (1:0)

Seite versenden

Hannover 96
MSV Duisburg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Hannover: Duisburg verliert nach zwölf Pflichtspielen erstmals wieder

Balitsch schießt 96 ins Viertelfinale

Der seit zwölf Pflichtspielen ungeschlagene MSV Duisburg musste sich in einer kämpferischen Partie Hannover 96 mit 1:0 geschlagen geben und konnte somit seine beeindruckende Serie nicht fortführen. Mit dem verdienten Sieg schließen die Niedersachsen das Fußball-Jahr 2006 mit dem achten Viertelfinaleinzug der Vereinsgeschichte ab.

- Anzeige -
Vinicius und Balitsch jubeln
Vinicius freut sich mit seinem Temakollegen Balitsch über dessen Führungstreffer.
© dpa Zoomansicht

Im Vergleich zur 3:1-Liganiederlage in Nürnberg gab Dieter Hecking dem albanischen Nationalspieler Lala den Vorzug vor Bruggink. Der MSV-Coach Rudi Bommer stellte im Vergleich zum 2:1-Erfolg gegen Rot-Weiss-Essen seine Startformation ebenfalls um. Für Willi und Grlic rückten Tararache und Neumayr in die Anfangsformation der "Zebras".

Hannover 96 war in der kampfbetonten Partie von Beginn an die dominierende Mannschaft. Mit Pressing und schnellem Passspiel wollte man die MSV-Abwehr überwinden. Allerdings fehlte es den Niedersachsen an Struktur im Spielaufbau und so konnten keine klaren Torchancen erspielt werden. Die beste Chance hatte 96 nach einer Ecke als Thomas Brdaric frei zum Kopfball kam, aber am glänzend reagierenden Koch scheiterte (13.) Trotz der Feldüberlegenheit sprang für die Hecking-Truppe nichts Zählbares dabei heraus. Die "Zebras" hingegen konnten der gut organisierten 96-Abwehr kaum etwas entgegensetzten. Die beste Chance vergab Kurth, als er aus kurzer Distanz neben das Tor schoss (40.).

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit passte Yankov von der linken Seite in die Mitte zu Balitsch. Dieser fasste sich ein Herz und schoss aus 25 Metern direkt aufs Tor. Koch sah bei dieser Aktion nicht gut aus, und der Gewaltschuss ging in die Maschen (45.+2.).

Im zweiten Durchgang blieben die Hannoveraner die spielbestimmende Mannschaft. Gegen Cherundolo (55.) konnte der MSV-Keeper retten und Pech hatten die Niedersachsen als Lala den Pfosten traf (74.).

Lavric konnte auch nichts machen
Klemen Lavric konnte die Niederlage seiner Mannchaft auch nicht verhindern.
© dpa

In der Schlussphase der Partie ließen die 96-er den "Zebras" mehr Freiräume. Die Bommer-Elf etwickelte nun etwas mehr Druck. In ihren Offensivbemühungen waren sie aber zu einfallslos und folgerichtig gab es auch keinen nennenswerten Chancen für den MSV Duisburg.

20.12.06
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hannover 96
Aufstellung:
Enke (3) - 
Cherundolo (3) , 
Vinicius (3) , 
Zuraw (3,5)    
Tarnat (3)    
Lala (3,5) - 
Balitsch (3)        
Stajner (3,5) , 
Yankov (4)    
Rosenthal (4)    

Einwechslungen:
69. Bruggink für Yankov
90. Schröter für Rosenthal

Trainer:
Hecking
MSV Duisburg
Aufstellung:
G. Koch (4) - 
C. Weber (3,5) , 
Filipescu (3) , 
Schlicke (3) , 
Bugera (3,5)    
Bodzek (4,5)        
Tararache (4) - 
Neumayr (5)    
Kurth (3,5) , 
Idrissou (3,5)    
Lavric (5)    

Einwechslungen:
65. Grlic für Bodzek
76. Book für Bugera
85. M. Caligiuri für Neumayr

Trainer:
Bommer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Balitsch (45. + 2, Yankov)
Gelbe Karten
Hannover:
Tarnat
(1. Gelbe Karte)
,
Balitsch
(2.)
,
Zuraw
(2.)
Duisburg:
Bodzek
(1. Gelbe Karte)
,
Idrissou
(1.)
,
Lavric
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
20.12.2006 19:00 Uhr
Stadion:
AWD-Arena, Hannover
Zuschauer:
39758
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
8:3
Eckenverhältnis:
14:4
Schiedsrichter:
Lutz Wagner (Kriftel)   Note 3,5
erkannte zu Unrecht ein Tor wegen vermeintlichen Abseits nicht an (31.).
Spieler des Spiels:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -