Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Hamburger SV

Hamburger SV

0
:
1

Halbzeitstand
0:1
VfL Bochum

VfL Bochum


HAMBURGER SV
VFL BOCHUM
15.
30.
45.


60.
75.
90.



Achtelfinale, Hamburger SV - VfL Bochum 0:1 (0:0)

Freier bestraft hanseatische Nachlässigkeiten

Ein schmeichelhafter Sieg für den VfL, der die Schwächephase des HSV zwischen der 10. und 45. Minute eindrucksvoll ausnutzte, in dieser Zeit Ball und Gegner beherrschte und durch eine schöne Ballstaffette über Hashemian und Freier verdient in Führung ging.


Das Achtelfinale im Überblick


Die Elf von Kurt Jara zog sich nach starker Anfangsphase im Mittelfeld zu weit zurück - Wicky (für Ledesma in der Startelf) produzierte ungewohnt viele Ballverluste, Cardoso bekam, von Schindzielorz und Tapalovic wirkungsvoll in seinen Kreisen eingeengt, das Spiel nicht in den Griff. Einzig Maltritz gewann in der Defensive das Gros an Zweikämpfen und schaltete sich zudem wirkungsvoll in den Aufbau mit ein. Bei den Gästen überzeugte Hashemian (begann an Stelle von Buckley, Christiansen wich auf den linken Flügel aus) in vorderster Front als Anspielstation.

Nach der Pause verlor Bochum beinahe sämtliche Spielanteile, sah sich, vor allem nach der Einwechslung des dynamischen Benjamin, einem Hamburger Sturmlauf ausgesetzt. Immer wieder brandgefährlich und nie zu kontrollieren war vor allem Barbarez, der schon im ersten Durchgang die beste Chance vergeben hatte (40.). Der VfL konterte lediglich noch einmal gefährlich und hätte durch Schindzielorz (75.) alles klar machen müssen. Dem einzigen Bochumer Torschuss in der zweiten Hälfte stand eine Vielzahl an HSV-Chancen gegenüber, die Keeper Vander mit blitzartigen Reaktionen vereitelte und so ein Hamburger Pokal-Aus bescherte, das in zu passiven 35 Minuten seinen Ursprung hatte.

Von Sebastian Wolff

04.12.02
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hamburger SV
Aufstellung:
Pieckenhagen (3) - 
Fukal (3) , 
Hertzsch (3,5) , 
Ujfalusi (5) , 
Hollerbach (4,5)    
Wicky (4,5)    
Maltritz (3) - 
Cardoso (4,5)    
Mahdavikia (3) - 
Romeo (4)    

Einwechslungen:
53. Benjamin (3) für Wicky
65. K. Christensen für Cardoso

Trainer:
Jara
VfL Bochum
Aufstellung:
Vander (1) - 
Colding (4) , 
Kalla (4) , 
Fahrenhorst (3) , 
Meichelbeck (3,5)    
F. Tapalovic (4)        
Wosz (4)    
Freier (2,5)    
Christiansen (4) - 

Einwechslungen:
53. Bemben (4) für F. Tapalovic
68. Vriesde für Wosz
78. Reis für Meichelbeck

Trainer:
Neururer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Gelbe Karten
HSV:
Hollerbach
(2. Gelbe Karte)
,
Romeo
(2.)
Bochum:
F. Tapalovic
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
03.12.2002 19:30 Uhr
Stadion:
AOL Arena, Hamburg
Zuschauer:
35136
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
14:3
Eckenverhältnis:
9:3
Schiedsrichter:
Peter Sippel (München)   Note 5,5
litt unter seinem indisponierten Assistenten Hufgard, der bei den Treffern von Romeo (53.) und Barbarez (56.) fälschlicherweise auf Abseits entschied.
Spieler des Spiels: