Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

0
:
1

nach Verlängerung
0:0 (0:0)
Hertha BSC

Hertha BSC


Spielinfos

Anstoß: Sa. 18.12.1976 00:00, 3. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Städtisches Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
SV Darmstadt 98   Hertha BSC
BILANZ
0 Siege 3
0 Unentschieden 0
3 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

SV Darmstadt 98 - Vereinsnews

Das Restprogramm der Bundesligisten
Das Restprogramm der Bundesligisten
Das Restprogramm der Bundesligisten
Das Restprogramm der Bundesligisten

 
Holland:
Im 46. Bundesligaspiel bugsierte Fabian Holland den Ball erstmals ins Gehäuse - allerdings in das eigene. Zum Glück für Darmstadt 98 hatte das späte Eigentor keinen Einfluss auf den Spielausgang. Mit dem 2:1 beendete das Team von Torsten Frings nämlich eine ziemlich schwarze Serie. ... [weiter]
 
Stolzer Frings lobt
Sie leben noch! Durch einen 2:1-Sieg beim Hamburger SV wendete Darmstadt den Abstieg vorerst ab und beendete gleichzeitig den Auswärtsfluch: Zuvor hatte der SV 98 in 14 Spielen keinen einzigen Punkt geholt - nun buchten sie gleich drei Zähler aufs Konto. Nach zwei Siegen in Folge erklärt Kapitän Aytac Sulu das Erfolgsrezept der aufblühenden Lilien. ... [weiter]
 
Sulu und Platte halten Darmstadt am Leben
Am 30. Spieltag feiert Darmstadt die ersten Auswärtspunkte der Saison. Mit einem 2:1-Sieg in Hamburg wendete der SV 98 den rechnerischen Abstieg ab. Beim HSV riss hingegen eine Serie von neun Heimspielen ohne Niederlage. ... [weiter]
 
Schießbuden, Standardspezialisten, Glücksbringer
Schießbuden, Standardspezialisten, Glücksbringer
Schießbuden, Standardspezialisten, Glücksbringer
Schießbuden, Standardspezialisten, Glücksbringer

 
 
 
 
 

Hertha BSC - Vereinsnews

Das Restprogramm der Bundesligisten
Das Restprogramm der Bundesligisten
Das Restprogramm der Bundesligisten
Das Restprogramm der Bundesligisten

 
Kalous Europa-Gedanken - viel Lob für Jarstein
Auf die Heimstärke kann sich Hertha BSC weiterhin verlassen - und auf Torhüter Rune Jarstein. Das 1:0 gegen den VfL Wolfsburg war für die Berliner der zwölfte Sieg im 15. Heimspiel dieser Saison und ein großer Schritt Richtung Europa. Jarstein verhinderte mehrfach mit Glanzparaden einen Rückstand. Sorgen gibt es derweil um John Anthony Brooks (muskuläre Probleme im Rücken) und Vladimir Darida (Knieprellung), die beide angeschlagen sind. ... [weiter]
 
Dardais Kabinenansprache:
Hertha BSC ist dem Ziel Europa League wieder einen Schritt näher gekommen. Beim dünnen 1:0 gegen den VfL Wolfsburg mussten die Berliner aber öfter durchatmen als ihnen lieb war. Keeper Rune Jarstein, dem Unvermögen des Gegners und natürlich Vedad Ibisevic hatten die Schützlinge von Pal Dardai den zwölften Heimsieg in dieser Saison zu verdanken. Der Hertha-Coach erinnerte sein Team in der Halbzeit sanftmütig an die Grundtugenden. ... [weiter]
 
Ibisevic bestraft Wolfsburger Chancenwucher
Hertha feiert gegen Wolfsburg einen glücklichen 1:0-Sieg. Der VfL verpasste im Olympiastadion bei etlichen Hochkarätern im ersten Durchgang einen Vorsprung. Die Berliner, die erst nach einer halben Stunde aufwachten, zeigten mehr Effizienz und gingen nach einer knappen Stunde in Führung. Weil die Latte bei der einzigen Ausgleichschance der Niedersachsen für die Hauptstädter rettete, blieb es beim zwölften Heimdreier der Dardai-Elf. ... [weiter]
 
Die Dardais - Eine schrecklich talentierte Familie
Hertha-Trainer Pal Dardai ist in der ganzen Stadt beliebt, doch auch seine Söhne machen auf sich aufmerksam: Der älteste Sohn Palko saß bereits in der Bundesliga gegen Gladbach auf der Bank. Marton und Bence spielen in der Hertha-Jugendakademie. Wir zeigen die schönsten Tore der zwei jüngsten Dardai-Söhne. Music by: https://goo.gl/W9uGyo ... [zum Video]
 
 
 
 
 
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun