Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.03.2019, 23:17

Sportvorstand Schneider sagt Interview nach Spielende ab

Tedesco: "Das Wort Tiefpunkt ist bei uns verbraucht"

Ein Weiterkommen hatte am Dienstagabend wohl keiner noch ernsthaft erwartet. Doch die Art und Weise, mit der sich Schalke 04 bei Manchester City aus der Champions League verabschiedete, ließ die Verantwortlichen der Königsblauen bedient zurück. Jochen Schneider wollte sich gar nicht äußern, Domenico Tedesco reagierte sichtlich angeschlagen. Stand jetzt kann dennoch davon ausgegangen werden, dass der Coach auch am Samstag gegen Leipzig auf der Bank sitzt.

Domenico Tedesco
Viel Grund zum Hadern: Domenico Tedesco erlebte beim 0:7 in Manchester eine weitere bittere Pleite.
© imagoZoomansicht

Nach dem Abpfiff gratulierte der Schalker Coach noch seinem Gegenüber Pep Guardiola zum Weiterkommen, verschwand daraufhin aber direkt im Kabinengang. Am obligatorischen Spielerkreis auf dem Rasen nahm er nicht teil. Als er sich kurze Zeit später am "Sky"-Mikrofon stellte, wirkte Tedesco bedient, antwortete kurz angebunden, aber deutlich. "Wir sind heute sang-und klanglos ausgeschieden", sagte der 33-Jährige. "Spaß hat es heute nur für eine Mannschaft gemacht."

Mit 0:7 war sein Team letztlich unter die Räder gekommen, spätestens im zweiten Durchgang von spielfreudigen Citizens regelrecht vorgeführt worden und hatte eine traurige Bestmarke für die höchste Niederlage einer deutschen Mannschaft in der Geschichte der Champions League gesetzt. Nur Besiktas Istanbul (2007 gegen Liverpool) und Malmö FF (2015 gegen Real Madrid) hatten in der Historie der Königsklasse bislang höhere Niederlagen hinnehmen müssen (jeweils 0:8). Von einem neuen Tiefpunkt in der Schalker Misere wollte Tedesco aber nicht sprechen. "Die letzten Wochen waren extrem hart, das Wort ist irgendwann verbraucht."

Spielbericht & Statistiken

Dabei hatte zumindest die Defensivleistung in den ersten 30 Minuten noch gestimmt, Schalke hatte die Offensivbemühungen der Citizens weitgehend eingedämmt - ehe ein Elfmeter von Sergio Aguero das königsblaue Debakel einläutete. "Danach sacken wir komplett zusammen", analysierte Tedesco. "Nach der Pause habe ich den größten Spannungsverlust erlebt, seitdem ich Trainer bin." Die Knappen ließen den Gegner aus Manchester nun nach Belieben gewähren, die Abstände in der von Tedesco trotz Hinspielniederlage aufgebotenen Fünferkette stimmten nun kaum noch. Immer wieder kam City mit einfachen Steilpässen hinter die Schalker Abwehr und nutzte die sich bietenden Räume zu insgesamt sieben Treffern.

Schneider schweigt - Tedesco schließt Rücktritt aus

Sportvorstand Jochen Schneider, der Tedesco nach der Niederlage in Bremen zuletzt noch eine Jobgarantie bis zum Spiel gegen Leipzig am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ausgestellt hatte, äußerte sich nach der Pleite im Etihad gar nicht. Ein angekündigtes Interview mit "Sky" sagte er kurzfristig ab, den Journalisten in der Mixed Zone trat er ebenfalls nicht entgegen. Wie die Schalker Medienabteilung verlauten ließ, habe dies aber nichts mit der Trainerfrage zu tun. Im Moment ist also davon auszugehen, dass Tedesco auch gegen Leipzig auf der Bank sitzt.

Tedesco selbst deutete bereits an, dass er nicht zurücktreten werde. "Für mich ist das kein Problem. Ich muss da sein für die Mannschaft, das ist meine Einstellung", ließ der Coach verlauten. "Ich habe keine Sekunde daran gedacht, meinerseits irgendetwas zu verändern. Ich bin auch in dieser schwierigen Situation hier und gebe alles." Auch die von Schneider geforderte Trendwende traut Tedesco seinem Team nach wie vor zu: "Ich glaube definitiv daran, 100-prozentig." Es sei nun wichtig, das Spiel schnell abzuhaken, "am besten heute Abend noch". Am Samstag hat die Mannschaft vor eigenem Publikum die Möglichkeit, die Antwort auf die Blamage von Manchester zu geben - Stand jetzt mit Tedesco.

mib/TL

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 13.03., 09:47 Uhr
"Haben überhaupt kein Selbstvertrauen": Schalkes historische Pleite
Noch nie verlor eine deutsche Mannschaft in der Geschichte der Champions League höher - 0:7 heißt es für den FC Schalke bei Manchester City. Eine extrem bittere Pleite, die gleichzeitig das Aus im Wettbewerb bedeutet.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Champions League, 2018/19, Achtelfinale
Manchester City - FC Schalke 04 7:0
Manchester City - FC Schalke 04 7:0
Ort des Geschehens

Im Etihad Stadium empfing Manchester City Schalke 04 zum Achtelfinal-Rückspiel. Das Hinspiel hatten die Citizens mit 3:2 auf Schalke gewonnen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

58 Leserkommentare

buchenhain8
Beitrag melden
14.03.2019 | 09:03

Tedesco

Tedesco ist mit Sicherheit ein guter Trainer das hat er auf der Sportschule bewiesen ,auch in Aue und [...]
ChetBaker
Beitrag melden
14.03.2019 | 08:57

@retiled 14.03.19, 01:40

Ihr Vergleich hinkt nicht einmal, weil er kein Vergleich ist. Aber wenn Sie es schon wollen:

Sie w[...]
retiled
Beitrag melden
14.03.2019 | 01:40

@ChetBaker 13.03.19, 18:28

mal ne frage an den sachverständigen! bremsen sIe wenn sie mit karacho auf eine mauer
zufahren?[...]
Streichholzbolplatz
Beitrag melden
14.03.2019 | 00:21

Ehrlichkeit

Also ich finde sein Zitat und seinen Mut auch zur Ehrlichkeit Klasse!

Zitat: "Das Wort Tiefpunk[...]
Promi5
Beitrag melden
14.03.2019 | 00:21

vermisse Professionalität

auf Schalke - und die Kommentare zeigen mir wie hilflos die Anhänger sind.
@sisyphus
wenn die Sp[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:155.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine