Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.02.2016, 22:37

Die Roma verliert gegen Real Madrid 0:2

Wolfsburg gewinnt, verspielt aber ein 3:0

Der VfL Wolfsburg hat den größten internationalen Erfolg in der Vereinsgeschichte in Reichweite. Die Niedersachsen gewannen das Achtelfinalhinspiel in der Champions League bei KAA Gent mit 3:2, schenkten dabei allerdings eine 3:0-Führung her. Bei der Hecking-Elf überzeugte Draxler, der einen Doppelpack schnürte. Die Helden des Abends aus Sicht von Real Madrid waren Ronaldo und Jesé, die den 2:0-Auswärtssieg der Königlichen beim AS Rom sicherstellten.

Wolfsburgs Draxler schnürte einen Doppelpack.
Wolfsburgs Draxler schnürte einen Doppelpack.
© Getty ImagesZoomansicht

Der VfL Wolfsburg hat einen Schritt Richtung Viertelfinale in der Champions League gemacht. Am Mittwochabend gewann die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking mit 3:2 beim KAA Gent. Die Wolfsburger begannen sehr schwungvoll und verzeichneten im ersten Abschnitt mehrere Chancen. Den Führungstreffer markierte dann aber Draxler unmittelbar vor dem Pausenpfiff: Einen starken Angriff über die linke Seite mit Vierinha schloss der Ex-Schalker überlegt per Flachschuss ab. Die Belgier fuhren im ersten Durchgang einige ordentliche Vorstöße, doch echte Torgefahr konnte die Elf von Trainer Hein Vanhaezebrouck nicht ausstrahlen.

Spielbericht

Nach dem Seitenwechsel kam Gent wild entschlossen aus der Kabine, um den Rückstand schnellstmöglich auszugleichen. Die VfL-Defensive um Dante musste einige bange Momente überstehen, doch dann schlugen in der Offensive die Wölfe eiskalt zu. Wieder war es Draxler, der in der Königsklasse seine spielerische Qualität einbrachte und mit einem überlegten Lupfer das 2:0 erzielte - für den Nationalspieler war es der dritte CL-Treffer im VfL-Trikot. Die Belgier offenbarten nach dem neuerlichen Rückschlag in der Defensive große Schwächen und kassierten durch Sturmspitze Kruse den nächsten Gegentreffer zum 0:3. Fast hätte Kruse kurz darauf noch ein viertes Mal getroffen, doch der Linksfuß scheiterte am Pfosten. Umso bitterer, dass die Wölfe in der Schlussphase noch Treffer zulassen mussten - Kums zog ins lange Eck und traf, der belgische VfL-Keeper Casteels machte dabei nicht die allerbeste Figur. Fortan wackelte die Defensive des Bundesligisten enorm und Coulibaly schaffte noch den Anschlusstreffer zum 2:3-Endstand. Die vermeintlich sichere Ausgangslage war damit verspielt.


Real jubelt bei der Roma: Ronaldos Einzelaktion leitet den Sieg ein

Das zweite Duell am Mittwoch war zweifellos namhafter - der AS Roma empfing Real Madrid. Doch Namen alleine bürgen nicht für große Spiele. In der ersten Halbzeit, mit Rüdiger bei den Italienern und Kroos bei den Königlichen in der Startelf, gab es kaum Torraumszenen. Sieht man einmal vom Volleyschuss von Marcelo ab, der nach einem feinen Lupfer-Zuspiel Ronaldos knapp über die Latte rauschte. Die Italiener ergriffen nach anfänglicher Dominanz der Madrilenen etwas mehr Initiative, doch ihre Konter blieben harmlos.

Spielbericht

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zunächst immer mehr. Die Italiener fanden keine Lücken, Real unternahm wenig, um das Offensivspiel anzukurbeln. Nach knapp einer Stunde schlug dann aber doch das Pendel zugunsten der Gäste aus: Ronaldo wurde auf dem linken Flügel geschickt, der Portugiese legte sich mit der Hacke den Ball nach innen und zog ab - Florenzi hatte den Fuß noch leicht dran und so flog das Leder unhaltbar ins lange Eck. Roma-Coach Spalletti reagierte nach dem Rückstand und brachte den Ex-Wolfsburger Dzeko. Fortan wurden die Giallorossi in der Offensive zunächst ein wenig druckvoller, doch die Real-Defensive um Ramos hielt den Laden dicht. Bei einem der seltenen Konter der Gäste erhöhte Joker Jesé und sicherte so den 2:0-Auswärtssieg des Favoriten.

bst

Champions League, 2015/16, Achtelfinale
KAA Gent - VfL Wolfsburg 2:3
KAA Gent - VfL Wolfsburg 2:3
Konsequent

Dante packt gegen Laurent Depoitre die Grätsche aus.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
17.02.16
 
Seite versenden
zum Thema