Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.11.2015, 19:25

Mönchengladbach vor eigenem Anhang mit breiter Brust

Schubert will es "offensiv und mit viel Mut"

Vor genau 40 Jahren erlebte Borussia Mönchengladbach eines seiner vielen Highlights in der Europapokalgeschichte. Im Landesmeistercup schalteten die Fohlen Juventus Turin in der zweiten Runde aus. Nach dem 2:0-Erfolg im Hinspiel in Düsseldorf reichte in Turin ein 2:2 zum Weiterkommen. Die Erinnerungen an die Ereignisse aus der Saison 1975/76 - ein gutes Omen für morgen Abend?

Tabellenstand? Egal!

Borussia Mönchengladbach
Jubeltraube auch in der Champions League? Mönchengladbach will offensiv und mutig auftreten.
© imagoZoomansicht

Einen Sieg benötigen die Borussen auf jeden Fall, wollen sie ihre kleine Chance auf den Einzug ins Achtelfinale der Champions League wahren. Selbst für den Kampf um Platz drei, der zumindest das Überwintern in der Europa League sichert, sollte der Dreier eingefahren werden. Das ist ohnehin das erklärte Ziel von Andre Schubert - unabhängig von der Gruppenkonstellation. "Wir haben ein Heimspiel und wollen es gewinnen. Die Tabellenstände interessieren mich dabei gar nicht", sagte der Trainer am Montag auf der turnusmäßigen Pressekonferenz.

Nordtveit bleibt rechts hinten

Personell wird der Coach vermutlich mit der Elf antreten, die am Samstag in eindrucksvoller Manier 4:1 bei Hertha BSC Berlin siegte. Tony Jantschke, der sich vor gut einer Woche im DFB-Pokal auf Schalke (2:0) eine Schulterverletzung zugezogen hat, steht nicht zur Verfügung. Julian Korb weilte am Montagabend wegen eines Pferdekusses am Oberschenkel - ebenfalls ein Mitbringsel aus dem Schalke-Spiel - noch beim Arzt. Sein Mitwirken ist offen. "Tony wird nicht dabei sein können. Bei Julian müssen wir abwarten, ob er einsatzfähig ist", so Schubert zur Personalsituation.

Damit dürfte der Coach auf der Rechtsverteidigerposition auf die Variante von Berlin zurückgreifen: Havard Nordtveit verlängert voraussichtlich seinen Aushilfsjob rechts in der Viererkette, den er mit einem eigenem Treffer in der Hauptstadt so erfolgreich abrundete.

Deshalb ist Gladbach gefährlich

Vorschau & Tabelle

Auf insgesamt elf verschiedene Torschützen bringen es die Borussen in dieser Saison. Auch das ein Zeichen, wie flexibel und gefährlich Borussias Offensivspiel unter Schubert geworden ist. "Wir attackieren früh, stehen mit der Mannschaft höher, vor allem die Außenverteidiger, wir haben Läufe und Präsenz im gegnerischen Strafraum - das macht uns so gefährlich", erklärt der Nachfolger von Lucien Favre die klasse Ausbeute der vergangenen Wochen. 21 Tore schoss die Mannschaft in den sechs allesamt gewonnenen Ligaspielen unter Schuberts Regie, zwei waren es im DFB-Pokal auf Schalke - aber nur eins in der Königsklasse, beim 1:2 zuhause gegen Manchester City.

Die Champions-League-Quote wollen die Borussen nun am Dienstagabend freundlicher gestalten und nach dem 0:0 in Italien, bei dem besonders die Defensivarbeit vorzüglich erledigt wurde, die Offensivqualität zeigen. "Vor unseren Fans wollen wir es offensiv ganz anders als in Turin machen und mit viel Mut auftreten", kündigt Ibrahima Traoré an.

Jan Lustig

kicker Edition 60 Jahre Europapokal
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Bor. Mönchengladbach
Gründungsdatum:01.08.1900
Mitglieder:84.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Hennes-Weisweiler-Allee 1
41179 Mönchengladbach
Telefon: 01806-181900
Telefax: (0 21 61) 92 93 10 09
E-Mail: info@borussia.de
Internet:http://www.borussia.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine