Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.04.2015, 14:51

FC Porto will die Bayern wieder belästigen

Lopetegui: "Wir haben große Ambitionen"

Giftig, gierig, quälend: Der FC Porto drangsalierte den FC Bayern München im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League (3:1) - und machte das so gut, dass man die Marschroute natürlich beibehalten möchte, wie Trainer Julen Lopetegui sagte. Bei allem Respekt vor dem Gegner wird seine Elf ihrer DNA allerdings treu bleiben.

"Wir müssen fokussiert, ehrgeizig und hoffnungsvoll sein, dass wir in Führung gehen": Portos Trainer Julen Lopetegui.
"Wir müssen fokussiert, ehrgeizig und hoffnungsvoll sein, dass wir in Führung gehen": Portos Trainer Julen Lopetegui.
© ImagoZoomansicht

"Ein Drache zittert nicht" - so lautet die Schlagzeile auf der Titelseite der portugiesischen Zeitschrift "A Bola", daneben der brüllende Hinspiel-Doppeltorschütze Ricardo Quaresma und ein konzentriert dreinblickender Kapitän Jackson Martinez, die beiden Helden aus dem ersten Clinch mit dem deutschen Rekordmeister. Der FC Porto strotzt vor Selbstvertrauen, "A Bola" vermittelt dies mit seiner Titelseite noch einmal nachhaltig.

Das untermauerten auch die Mitwirkenden: "Wir haben große Ambitionen", bekannte Portos Coach Julen Lopetegui auf der Pressekonferenz und schob nach: "Wir sind für alles vorbereitet." Der Spanier erklärte, dass sein Team eine ähnliche Herangehensweise wie im Hinspiel anstrebt und seiner Charakteristik treu bleiben werde: "Wenn wir den Ball haben, sind wir ein offensives Team, wenn wir ihn zurückerobern wollen, sind wir aggressiv."

Nur Verteidigen? "Das würden wir gar nicht durchstehen"

Der FC Bayern muss sich also erneut darauf einstellen, dass die "Drachen" als gewaltige Nervensägen agieren werden, die aber nicht nur das bloße Absichern des Zwei-Tore-Vorsprungs im Sinn haben. "Das würden wir gar nicht durchstehen", bekannte der vorderste Störenfried Jackson, während Lopetegui wissen ließ: "Wir müssen bestimmen, was passiert. Wir werden versuchen, uns Chancen zu erarbeiten und unser eigenes Spiel aufzuziehen."

Zu viel Respekt oder gar Angst täte seiner Mannschaft nicht gut, so der Coach: "Wir müssen fokussiert, ehrgeizig und hoffnungsvoll sein, dass wir in Führung gehen", gab Lopetegui die Marschroute vor und hatte gleichzeitig noch lobende Worte für den Gegner parat: "Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir auf eine der besten Mannschaften der Fußballhistorie treffen." Natürlich wollen die Portugiesen beibehalten, was im "Estadio do Dragao" so gut klappte. "Wir werden versuchen, es wieder genauso zu machen", sagte Quaresma bereits. Hierfür schonte Lopetegui am Samstag in der Liga zu Beginn neun Stammspieler. Um fit zu sein für das giftige Anrennen, dass die Münchner schon im Hinspiel dermaßen schikanierte.

atr

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 21.04., 13:04 Uhr
Julen Lopetegui startet mit Porto durch
Julen Lopetegui hat als Trainer des FC Porto einen Senkrechtstart hingelegt und ist vor dem Viertelfinale in der Champions League drauf und dran den großen FC Bayern rauszuschmeißen (Hinspiel 3:1). Der junge Coach kennt Pep Guardiola aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona. Der Bayern-Coach gerät fast ins Schwärmen, wenn er über sein Gegenüber redet. "Ein super Mensch", sagt Guardiola über Lopetegui.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
21.04.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lopetegui

Vorname:Julen
Nachname:Lopetegui
Nation: Spanien
Verein:

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Porto
Gründungsdatum:28.09.1893
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Futebol Clube do Porto
Estádio do Dragão, Via FC Porto
3º Piso - Entrada Poente
4350-451 Porto
Telefon: 00 351 - 22 - 5 57 04 00
Telefax: 00 351 - 22 - 5 57 04 98
E-Mail: geral-fcp@sportmultimedia.pt
Internet:http://www.fcporto.pt/

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:270.329 (27.11.2015)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: info@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de