Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.10.2014, 23:54

Guardiola-Elf nach Torfestival klar in Front

7:1 - die Bayern im siebten Himmel

Schon einen Tag vor dem Besuch beim Papst schwebt der FC Bayern im siebten Himmel. Mit einer Tor-Gala schossen die Münchner den AS Rom bei ihrem höchsten Auswärtssieg in der Geschichte der Königsklasse aus dem eigenen Stadion und profitieren zudem vom Remis im Parallel-Duell zwischen ZSKA Moskau und Manchester City (2:2). Ein Spieltag wie gemalt für die Guardiola-Elf, die mit der optimalen Punkteausbeute der Konkurrenz enteilt ist und schon mit einem Bein im Achtelfinale steht.

Jubelnde Bayern, konsternierte Römer
Symbolträchtiges Motiv im Olimpico: Jubelnde Bayern, konsternierte Römer.
© Getty ImagesZoomansicht

Nicht nur die Zuschauer im ausverkauften Olimpico rieben sich nach etwas über einer halben Stunde verwundert die Augen: Nach 36 Minuten war die Messe gelesen in Rom, mit 5:0 führten die Gäste und hatten den schwerfälligen Italienern mit Spielfreude und der gewissen Leichtigkeit eine Lehrstunde erteilt.

"Die erste Halbzeit war exzellent von uns. Wir wurden sehr gut eingestellt vom Trainer, er hat uns die Schwachstellen beim Gegner gezeigt", kommentierte Thomas Müller, der per Elfmeter den 5:0-Pausenstand markiert hatte, die nahezu perfekte Vorstellung des FCB im ersten Durchgang. "Was wir miteinander gemacht haben, das war richtig klasse", meinte Doppeltorschütze Arjen Robben, der mit Ashley Cole machte, was er wollte.

Es gibt keine gute Taktik ohne gute Spieler.Pep Guardiola

"Es gibt keine gute Taktik ohne gute Spieler. Wir waren aggressiv, haben gute Entscheidungen getroffen", zeigte sich Guardiola nach der Machtdemonstration seiner Elf sichtlich stolz. Schon beim "Rückspiel" gegen die Roma am 5. November können die Münchner den Gruppensieg mit einem weiteren Dreier perfekt machen - und damit den vorzeitigen Achtelfinaleinzug.

Mit einer Privataudienz im Vatikan bei Papst Franziskus beendet der Bayern-Tross am Mittwoch seine Reise in die Ewige Stadt. "Wir freuen uns auf den Vatikan-Besuch", meinte Guardiola, der zurück in der Heimat dafür sorgen wird, sein Team von Wolke sieben herunterzuholen: Am Sonntag steht das Spitzenspiel bei Verfolger Borussia Mönchengladbach an.

Champions League, 2014/15, Vorrunde, 3. Spieltag
AS Rom - Bayern München 1:7
AS Rom - Bayern München 1:7
Vorfreude

In Rom freuten sich die Fans auf die Bayern.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
21.10.14
 

19 Leserkommentare

ulihochnas
Beitrag melden
27.10.2014 | 20:06

Was wäre an einem Bayernsturm mit Götze, Lewandowski und Reus, inklusive Robben, Müller und vielleicht [...]
BigJul
Beitrag melden
27.10.2014 | 11:16

Transferpolitik der Bayern II

Ich möchte nicht, dass die Bayern sich künstlich schwächen oder extra Spieler verkaufen, um mal wieder [...]
ulihochnas
Beitrag melden
26.10.2014 | 11:28

Langeweile mangels Gegner?

Wer nach zwei außergewöhnlichen Ergebnissen wie gegen die verunsicherten Bremer, oder Rom glaubt, so [...]
Eilathaniak
Beitrag melden
23.10.2014 | 12:12

Problem der meisten Bayernfans

man muss ja mal eins feststellen: Es gab für den FC Bayern früher tatsächlich nur Schwarz-Weiß. Man [...]
wrdlbrmft
Beitrag melden
23.10.2014 | 11:05

Jaul Mecker Kopfschüttel Empörung

Herr Gaensegeyer:
Bayern gewinnt und es gibt tatsächlich noch Deutsche, die das nicht freut! Ja Krüzitürke[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu T. Müller

Vorname:Thomas
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:13.09.1989

weitere Infos zu Robben

Vorname:Arjen
Nachname:Robben
Nation: Niederlande
Verein:Bayern München
Geboren am:23.01.1984

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City