Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.08.2013, 12:17

Auslosung der Champions-League-Play-offs

Doppelt unangenehm: Schalke trifft auf Metalist Charkiw

Metalist Charkiw - das ist der Gegner des FC Schalke 04 in den Play-offs der Champions League. Der ukrainische Vizemeister gehört zu den größeren Brocken, ist wegen vermeintlicher Verwicklung in Spielabsprachen aber noch von einer Europacup-Sperre bedroht. Das Hinspiel steigt am 21. August in Gelsenkirchen.

José Ernesto Sosa
Kapitän von Metalist Charkiw: José Ernesto Sosa, in Deutschland bekannt aus seiner Zeit beim FC Bayern.
© Getty ImagesZoomansicht

Eine Hürde muss der FC Schalke 04 vor der Champions-League-Gruppenphase noch überspringen - es ist Metalist Charkiw. Wie die Auslosung am Freitagmittag in Nyon ergab, treffen die "Königsblauen" in den CL-Play-offs auf den ukrainischen Vizemeister. Das Hinspiel am Mittwoch, 21. August, findet in Gelsenkirchen statt, am Dienstag, 27. August, fällt in der Ukraine die Entscheidung.

Tipps von Stevens?

Charkiws Kader ist mit vielen Brasilianern und Argentiniern bestückt, Kapitän ist der einstige Bayern-Akteur José Sosa, der zwischen 2007 und 2010 in München unter Vertrag stand. "Es ist eine Mannschaft mit viel Geld und einer dementsprechenden Qualität", weiß S04-Coach Jens Keller, der sich womöglich ein paar Tipps bei Vorgänger Huub Stevens holen wird, der mit PAOK Saloniki in der Qualifikation an Metalist gescheitert war (2:0, 1:1). "Das ist eine Option", so Keller.

Manager Horst Heldt hält die Ukrainer für einen unangenehmen Gegner, "den stärksten, den man hätte ziehen können" - auch wenn sich der 1925 gegründete Klub noch nie für die Champions-League-Gruppenphase qualifizieren konnte. Unangenehm ist er aber auch deshalb, weil seine Teilnahme an der diesjährigen Europapokal-Saison noch gar nicht gesichert ist.

Die Teams aus der Ukraine sind stark. Ich freue mich auf die Partie in meinem Geburtsland.Schalke-Mittelfeldmann Roman Neustädter, geboren in Dnipropetrowsk

Wegen vermeintlicher Verwicklung in Spielabsprachen aus dem Jahr 2008 leitete die UEFA ein Disziplinarverfahren gegen Metalist ein. Am Dienstag wird der Fall vor dem UEFA-Berufungsgericht verhandelt. Was im Fall eines Ausschlusses passieren würde, steht noch nicht fest. Der Verband will darüber erst nach dem Gerichtsurteil entscheiden.

Fenerbahce gegen Arsenal

Das gilt auch in der Causa Fenerbahce: Der Istanbuler Spitzenklub war wegen der Verwicklung in den türkischen Manipulationsskandal bereits von der UEFA für zwei Jahre gesperrt worden, erreichte aber beim Internationalen Sportgerichtshof CAS, dass die Sanktionen zunächst ausgesetzt werden. Am 28. August fällt die Entscheidung - einen Tag nach Fenerbahces Play-off-Rückspiel gegen den FC Arsenal.

Champions League 2013/14

Ein Top-Duell steigt auch zwischen PSV Eindhoven und dem AC Mailand, das Aufeinandertreffen von Real Sociedad und Olympique Lyon verspricht ebenfalls Spannung. Österreichs Meister Austria Wien trifft auf Dinamo Zagreb, der FC Basel auf den bulgarischen Titelträger Ludogorez Rasgrad. Debütant Schachtjor Karaganda aus Kasachstan misst sich mit Celtic Glasgow.

Die Auslosung der Gruppenphase wird am 29. August in Monaco vorgenommen. Dann wird es auch für den FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen interessant.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun