Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.04.2013, 20:25

Barcelona: Aus für Mascherano, Puyol und Abidal

Busquets kann gegen die Bayern nicht spielen

Am Dienstagabend gab Barça-Coach Tito Vilanova sein 19 Mann umfassendes offizielles Aufgebot für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Bayern München am Mittwochabend (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) bekannt. Der Name Sergio Busquets fehlte, der Abräumer vor der Abwehr kann bei der Aufholjagd nicht mitwirken. Auch Javier Mascherano wurde nicht nominiert, Carles Puyol und Eric Abidal fehlen ebenfalls.

Sergio Busquets
Es geht nicht: Barcelonas Sergio Busquets fällt gegen den FC Bayern aus.
© picutre allianceZoomansicht

Die medizinische Abteilung des FC Barcelona hatte in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun. Denn in den Reihen der Katalanen schlugen sich einige Spieler mit Blessuren herum. Doch alle Arbeit und auch das Hoffen der sportlichen Führung nutzte nichts, bei der Vorstellung des offiziellen Kaders fehlten einige Namen.

Besonders der Ausfall von Busquets trifft Coach Vilanova hart. Der spanische Nationalspieler wurde bereits seit längerer Zeit durch Schmerzen im Schambein beeinträchtigt. Aus diesem Grund wurde er auch im Liga-Spiel am Samstag bei Athletic Bilbao (2:2) geschont. Doch alle Maßnahmen halfen nichts, Busquets konnte am Dienstag nicht am Abschlusstraining teilnehmen und wurde für die Bayern-Partie nicht nominiert.

Der Ausfall bedeutet für Barça einen herben Verlust. Der 24-Jährige ist mit seiner Spielübersicht, seiner Ballsicherheit sowie seinen Stärken in der Balleroberung die ideale Ergänzung zu den weiter vorne postierten Künstlern Xavi und Iniesta. Sowohl bei den Blaugrana als auch in der Nationalelf ist er Stammkraft im defensiven Mittelfeld.

Bitter ist für Vilanova zudem, dass mit Javier Mascherano ein möglicher Ersatz für Busquets weiterhin passen muss. Der Argentinier zog sich bereits im Viertelfinale gegen Paris St. Germain eine Knieverletzung zu. Auch am Dienstag konnte der 28-Jährige nur abseits des Teams trainieren, weshalb Vilanova kein Risiko einging und auf eine Nominierung Mascheranos verzichtete.

Auch Carles Puyol und Eric Abidal stehen nicht im Kader. Kapitän Puyol ist nach seiner Knie-OP im März noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, Abidal wurde nach seiner schweren Krebs-Erkrankung mit anschließender Lebertransplantation in der Champions League noch nicht eingesetzt.

Nun muss Vilanova also improvisieren: Eine Möglichkeit wäre, Song auf die Busquets-Position zu stellen. Allerdings konnte der Kameruner bisher noch nicht überzeugen. Fabregas, der diese Rolle bei Arsenal bekleidete, wurde seit seiner Rückkehr zum FC Barcelona ausschließlich im offensiven Mittelfeld eingesetzt. Eine Variante wäre auch, Xavi mehr zurückversetzt spielen zu lassen und Thiago ins Team zu nehmen. Die Übergänge im Barça-Mittelfeld sind eh fließend, allerdings werden die Fähigkeiten Xavis angesichts des Spielstands dringend in der Offensive benötigt.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu S. Busquets

Vorname:Sergio
Nachname:Busquets
Nation: Spanien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:16.07.1988

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Barcelona
Gründungsdatum:29.11.1899
Vereinsfarben:Blau-Rot
Anschrift:Fútbol Club Barcelona
Avenida Arístides Maillol, s/n
08028 Barcelona
Telefon: 00 34 - 902 - 18 99 00
Telefax: 00 34 - 496 - 37 97
oab@fcbarcelona.cat
Internet:http://www.fcbarcelona.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:291.000 (30.11.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine