Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.04.2013, 22:35

Viertelfinale in der Champions League

Bayern kocht die "Alte Dame" ab

Erstmals in der Geschichte der Champions League stehen mit Borussia Dortmund und Bayern München zwei deutsche Mannschaften im Halbfinale. Zudem haben sich mit Real Madrid und Barcelona zwei spanische Teams qualifiziert. Nach dem Thriller des BVB gegen den FC Malaga ließ der deutsche Meister 2013 einen abgeklärten Auftritt bei Juventus Turin folgen. Lediglich die Gelbsperre von Mandzukic sorgte für Missfallen. Richtig zittern musste der FC Barcelona. Paris St. Germain lieferte einen großen Fight, musste sich in der Endabrechnung mit einem 1:1 aber knapp geschlagen geben.

Beendete die Turiner Hoffnungen: Mario Mandzukic köpfte das 1:0.
Beendete die Turiner Hoffnungen: Mario Mandzukic köpfte das 1:0.
© Getty ImagesZoomansicht

Der FC Bayern musste sich im ersten Abschnitt gegen wesentlich aggressivere Turiner mächtig wehren, um die Italiener vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Dreißig Minuten war die Defensive rund um Dante, van Buyten und Keeper Neuer vollbeschäftigt, echte Torchancen ergaben sich vor allem nach ruhenden Bällen, wenn Pirlo antrat. So musste Neuer bei einem Freistoß aus 18 Metern blitzschnell die Fäuste hochreißen. Auf der Gegenseite bewies Buffon, dass er noch lange nicht zum "alten Eisen" gehört und parierte einen Alaba-Distanzschuss. Zudem wurde Mandzukic, der sich früh die Gelbe Karte abholte und im ersten Halbfinale gesperrt ist ("Zuschauen ist immer schwer, aber ich bin sicher, dass die Jungs mich gut ersetzen werden"), beim Schuss aus kurzer Distanz geblockt. Unter dem Strich hatte die "Alte Dame" in den ersten 45 Minuten mehr vom Spiel, doch auch als van Buyten wegen Kopfschmerzen und Schwindelgefühlen nach einem Ellenbogencheck runter musste, hielt die Münchner Defensive dicht.

Wichtig war, dass wir die Anfangsphase überstanden haben. Die
erste Viertelstunde waren wir nicht so gut, danach waren wir hellwach.Kapitän Philipp Lahm

Im zweiten Abschnitt erhöhte Turin zunächst weiter das Tempo und drückte den FC Bayern weiter hinten rein, aber Quagliarella traf nur den Pfosten. Das gleiche Schicksal ereilte Robben nach knapp einer Stunde - ein Tor hätte den Bayern in der intensiven, aber nicht gutklassigen Partie mit Sicherheit mehr Ruhe gegeben. So aber attackierte die Conte-Elf weiter aggressiv, doch die Münchner konnten mit den fleißigen Sechsern Schweinsteiger und Martinez die Turiner weiterhin am letzten gefährlichen Pass hindern. Der für die Bayern erlösende Treffer fiel dann nach einer Standardsituation von rechts, als Buffon gegen Martinez noch blitzartig rettete, aber gegen den Kopfball-Abstauber von Mandzukic machtlos war (64.). Der insgesamt dritte Gegentreffer aus den beiden Partien zog den Italienern endgültig den Zahn, die Heynckes-Elf konnte in der verbleibenden Spielzeit den Vorsprung relativ einfach verteidigen, Pizarro erhöhte noch auf 2:0 und gewann somit auch beim italienischen Rekordmeister.

Erst mit Messi wird das sechste Halbfinale in Folge wahr

Die Erlösung: Pedro erzielte den wichtigen Ausgleich.
Die Erlösung: Pedro erzielte den wichtigen Ausgleich.

Der erste Durchgang in Barcelona verlief auch ohne den auf der Bank geschonten Messi (Muskelverletzung aus dem Hinspiel in Paris) nach altbewährtem Muster: Die Azulgrana mit viel Ballbesitz und auch dem ersten gefährlichen Abschluss, als Xavi einen Freistoß hauchdünn am Winkel vorbeischlenzte. Überhaupt schoss die Mannschaft von Trainer Vilanova viel häufiger Richtung Pariser Tor, doch sie verfehlten das Ziel mehrfach. Wesentlich schärfer hatten die Offensivspieler von PSG ihr Visier eingestellt. Lucas prüfte per Kopfball Keeper Valdes aus sechs Metern und der Schlussmann von Barça rettete auch gegen Lavezzi das 0:0 zur Pause.

Die größere Torgefahr der Franzosen sollte auch im zweiten Abschnitt weitergehen. Ibrahimovic schickte Pastore steil, der alleine vor Valdes die Nerven behielt und aus leicht spitzem Winkel den Ball ins Netz chippte (50.). Zwölf Minuten später war Messi als Joker auf dem Platz und sollte das Offensivspiel der Katalanen beleben. Dies gelang auch, denn acht Minuten später zappelte der Ball im Netz, als Messi antrat, Villa zurücklegte Pedro den Ball aus 14 Metern in die Maschen drosch. Der Ausgleichstreffer wirkte für die zuvor so selbstsicheren Pariser wie Gift, nun kombinierte Barcelona sehr selbstbewusst und konnte es sich sogar leisten, nicht zwingend auf Sieg zu spielen. Barça hat damit zum zehnten Mal in der Vereinsgeschichte das Halbfinale der Champions League erreicht - sogar zum sechsten Mal in Folge.

Bilder zum Viertelfinale
Mandzukic und Pedro sorgen für Erleichterung
Dortmund hatte am Dienstag im Viertelfinale der Champions League gegen Malaga die Latte sehr hoch gelegt. In Barcelona und Turin hoffte man auf ein weiteres Fußballfest.
Das nächste Fußballfest?

Dortmund hatte am Dienstag im Viertelfinale der Champions League gegen Malaga die Latte sehr hoch gelegt. In Barcelona und Turin hoffte man auf ein weiteres Fußballfest.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
14.11. 20:00 - 0:4 (0:1)
 
14.11. 21:00 - -:- (0:1)
 
14.11. 22:30 - -:- (-:-)
 
14.11. 23:00 - -:- (-:-)
 
15.11. 00:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
15.11. 00:45 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
15.11. 01:00 - -:- (-:-)
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

Der neue tägliche kicker Newsletter


Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (8): Alles von langer Hand geplant von: JAF99 - 14.11.18, 21:23 - 3 mal gelesen
Re (7): Nr. 5 : Jens Härtel von: Dropkick07 - 14.11.18, 21:13 - 5 mal gelesen
Re (7): Alles von langer Hand geplant von: Linden06 - 14.11.18, 21:07 - 8 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:30 SDTV Sporting Greats
 
22:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
22:00 SDTV Top-Scooore: Cerezo Osaka - Kawasaki Frontale
 
22:55 WDR sport inside
 
23:00 EURO Snooker
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine