Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.07.2012, 23:05

CL-Qualifikation: Rangnick-Klub raus, Basel locker weiter

Salzburg blamiert sich gegen Düdelingen

Die Träume von europäischen Ehren sind bei RB Salzburg jäh zerplatzt. Der ambitionierte Klub aus der Mozartstadt um Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Roger Schmidt blamierte sich in der CL-Qualifikation und scheiterte trotz eines hart erkämpften 4:3-Rückspielsieges an F91 Düdelingen, dem Meister Luxemburgs. Keine Probleme, die nächste Runde zu erreichen, hatte hingegen der FC Basel.

- Anzeige -
Jubel bei den Spielern von F91 Düdelingen
Grenzenlose Freude: Die Spieler von F91 Düdelingen schreien ihre Freude via TV heraus.
© imago Zoomansicht

RB Salzburg muss einen derben Rückschlag verkraften. Nach dem überraschenden 0:1 im Hinspiel gelang es dem österreichischen Doublegewinner vor 6600 Zuschauern, darunter auch Red-Bull-Boss Didi Mateschitz, nicht mehr, das Blatt zu wenden. Zweimal gerieten die Salzburger im heimischen Stadion in Rückstand (0:1 und 2:3) und konnten bei Temperaturen von bis zu 30 Grad nie einen Spielstand herstellen, der zum Weiterkommen gereicht hätte. Erst in der Schlussphase und nach der Gelb-Roten Karte gegen Sofian Benzouien (74.) geriet Düdelingen in Bedrängnis und hätte das Weiterkommen beinahe noch verspielt. Ein Doppelschlag durch Cristiano (80., Foulelfmeter) und Gonzalo Zarate (82.) brachte die Bullen zwar mit 4:3 in Front, der nötige fünfte Treffer gelang aber nicht mehr - Düdelingen zog aufgrund der auswärts erzielte Tore in die dritte Quali-Runde ein.

"Dass wir den Weg nach Europa nicht geschafft haben, ist eine große Enttäuschung. Auch wenn es uns schwer fällt - wir haben es in zwei Spielen nicht geschafft, den Gegner auszuspielen", sagte Schmidt: "Wir müssen uns jetzt professionell verhalten und Wiedergutmachung betreiben. Die Saison ist ja noch lange."

Der luxemburgische Vertreter trifft nun in der dritten Qualifikations-Runde auf NK Maribor. Der slowenische Meister schaltete den bosnischen Champion FK Zeljeznicar Sarajevo sicher mit 4:1 und 2:1 aus.

Basel locker weiter

Ohne Mühe kam der FC Basel weiter. Das Team von Trainer Heiko Vogel beherrschte Flora Tallinn auch beim 3:0-Rückspielsieg deutlich. Schon das Hinspiel bei den Esten hatte der Schweizer Meister mit 2:0 gewonnen. Nächster Gegner ist nun Molde FK aus Norwegen.

Die Hinspiele der dritten Qualifikations-Runde finden am 31. Juli oder 1. August statt, die Rückspiele am 7. bzw. 8. August.

24.07.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -