Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.10.2011, 23:45

Dortmund: Generalstreik in Athen

Dickel: "Hier herrscht Chaos"

Es stinkt, es qualmt, es dröhnt - wütende Griechen verwandeln das Zentrum ihrer Hauptstadt in eine Kampfzone. Die Menschen sind es leid, immer neue Entbehrungen zu schultern. Sie machen gegen die Regierung mobil. Und mitten drin steckt der Tross des deutschen Meisters Borussia Dortmund. Zahlreiche Fans und Angestellte waren von den gewaltsamen Auseinandersetzungen beim Generalstreik in Griechenland betroffen.

Unruhen in Athen
Unruhen: In Athen beherrschten Straßenkämpfe in einigen Stadtteilen das Bild.
© picture allianceZoomansicht

Weil einige Demonstranten sich Straßenschlachten mit der Polizei lieferten, konnten sie ihr Hotel in der Nähe des Parlamentsgebäudes von Athen am Mittwoch stundenlang nicht verlassen. "Hier herrscht Chaos. Es brennt an allen Ecken und Enden. Wir haben Angst, nach draußen zu gehen", sagte BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel wenige Stunden vor dem Spiel der Borussia in der Champions League bei Olympiakos Piräus (1:3).

Ursprüngliche Pläne, den Reisetross aus Dortmund mit einem von einer Polizeieskorte begleiteten Bus zum Karaiskakis-Stadion zu bringen, drohten angesichts der ausufernden Lage zu scheitern. "Das eingesetzte Tränengas treibt die Leute zurück ins Hotel. Wir halten alle Fenster und Türen geschlossen", sagte der ehemalige Profi Dickel, der zusammen mit rund hundert weiteren Gästen aus Dortmund das Hotel bewohnt. Die gute Nachricht: Die mehrere Kilometer entfernt untergebrachte Mannschaft war von den Unruhen in der griechischen Hauptstadt nicht betroffen.

Wie viele Fans am Abend im Stadion sein werden, ist völlig offen. Aufgrund des Generalstreiks haben jedenfalls viele Anhänger nicht anreisen können. Trotz der Demos in Athen ist die Lage rund um den Treffpunkt der BVB-Fans offenbar ruhig. "Unsere Fans sitzen in den Cafés in der Sonne und freuen sich auf das Spiel heute Abend", berichtet Fanbetreuer Jens Volke jedenfalls auf der Website des Vereins. Von den gewalttätigen Ausschreitungen rund um das Regierungsviertel in Athen sind diese BVB-Fans nicht betroffen.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun