Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Barcelona

FC Barcelona

Spanien
4
:
0

Halbzeitstand
1:0
Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach

Deutschland

FC BARCELONA
BOR. MÖNCHENGLADBACH
15.
30.
45.






60.
75.
90.










Bundesliga-Vertreter im Camp Nou chancenlos

Hattrick: Arda schießt Gladbach im Alleingang ab

Borussia Mönchengladbach wollte sich nach sieben sieglosen Spielen in der Liga beim letzten Champions-League-Auftritt der Saison etwas Selbstvertrauen für den nationalen Wettbewerb holen. Doch stattdessen erlebten die Fohlen eine Lehrstunde und gingen beim FC Barcelona mit 0:4 baden. Die Katalanen spielten über die komplette Spielzeit Katz und Maus mit dem Bundesligisten und gewannen auch in der Höhe verdient. Für Barça geht es im neuen Kalenderjahr im Achtelfinale weiter, Gladbach kommt in die Europa League.

Gladbach
Für die Borussia war im Camp Nou nichts zu holen.
© picture allianceZoomansicht

Barcelonas Trainer Luis Enrique schenkte in diesem finalen Gruppenspiel der zweiten Garde Spielpraxis. Im Vergleich zum 1:1 gegen Real Madrid nahm er acht Wechsel vor - unter anderem wurde auch Keeper ter Stegen geschont. Einzig Messi, André Gomes und Mascherano blieben in der Startelf.

Borussia-Coach André Schubert wechselte nach der 1:4-Niederlage beim BVB auf vier Positionen: Stindl (Gelb-Rot-Sperre), Raffael, Kramer und Wendt (alle Bank) mussten weichen, dafür durften Jantschke, Schulz, Vestergaard und Hahn von Beginn an ran.

Fohlen komplett überfordert

Von Beginn an sahen die 67.157 Zuschauer im Camp Nou ein Spiel in eine Richtung. Barcelona übernahm ab der ersten Minute die Kontrolle und zwang Gladbach tief in die eigene Hälfte. Der Bundesligist igelte sich direkt hinten ein - vor einer Fünferkette positionierte sich eine Viererkette, nur Hahn lauerte vorne -, aber Barça fand trotz der wenigen Räume stets eine Lösung und zog das gewohnt sichere Kurzpassspiel auf. Die Fohlen kamen damit überhaupt nicht zurecht, agierten immer einen Schritt zu langsam und vor allem viel zu körperlos. Die Folge: Messi und Co. konnten sich nahezu ungehindert bewegen.

Messi mit Treffer Nummer zehn

Messi machte bereits in Minute zwei mit einem Kopfball auf sich aufmerksam, die einzige Offensivaktion der Gäste hatte Hahn, der 26-Jährige wurde aber wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen - wohl eher eine Fehlentscheidung (3.). Die Katalanen brannten ein wahres Passfestival ab (739 zu 257 angekommene Zuspiele) und gingen letztlich durch eine tolle Kombination zwischen Turan und Messi in Führung - das zehnte Saisontor des Argentiniers (16.). Um ein Haar hätte der Ausnahmestürmer eine Minute später nachgelegt, aber Sommer rettete sehenswert (17.).

Die Hausherren taten sich gegen überforderte Gladbacher weiterhin sehr leicht, schalteten in der Folge aber ein bis zwei Gänge zurück und ließen den Ball in den eigenen Reihen wandern. Einzig Iniesta (25.), Turan (27.) und Messi (43.) kamen noch zu Abschlüssen, ließen aber die Präzision vermissen.

Gladbachs Engagement brutal bestraft

Nach der Pause wirkte Gladbach aktiver und holte die ersten beiden Eckbälle heraus. Doch die Enrique-Elf machte den Offensivbemühungen der Gäste eindrucksvoll einen Strich durch die Rechnung: Arda Turan wurde von Denis Suarez bedient und vollendete per Kopf zum 2:0 (50.). Nur drei Minuten später wurde es dann deutlich, als der Türke mit einem Rechtsschuss aus elf Metern seinen zweiten Treffer erzielte (53.).

Arda Turan
Hattrick: Arda Turan erzielt sein drittes Tor.
© Getty Images

Die Schubert-Elf versuchte phasenweise, für Entlastung zu sorgen, scheiterte aber ein ums andere Mal bereits im Spielaufbau an den effektiv pressenden Katalanen. In Minute 65 fand Hazard die Lücke und schickte Hahn in die Spitze, der aber im Strafraum von Mascherano zu Fall gebracht wurde - eine diskutable Entscheidung (65.). Zwei Minuten später durfte wieder Barcelona jubeln, als Arda Turan einen lupenreinen Hattrick schnürte (67.).

Barcelona schont sich - Johnson verpasst

In der Folge nahm Barça komplett das Tempo heraus, setzte aber weiterhin Nadelstiche (Messi, 73.). Stattdessen bekamen die Gäste die Chance auf den Ehrentreffer, aber die Co-produktion der eingewechselten Raffael und Johnson blieb erfolglos (81.). Letztlich blieb es bei einem hochverdienten 4:0-Erfolg für den FC Barcelona, bei dem es Superstar Messi verpasste, den Rekord von Rivale Cristiano Ronaldo mit elf Vorrunden-Treffern einzustellen.

In der Liga spielt der FC Barcelona am Samstag (13 Uhr) bei CA Osasuna, Mönchengladbach empfängt am Sonntag (15.30 Uhr) den FSV Mainz 05. Die Auslosung für das Champions-League Achtelfinale findet am 12. Dezember um 12 Uhr statt, die nächste Europa-League-Runde wird eine Stunde später (beide Auslosungen LIVE! bei kicker.de) bestimmt.

Champions League, 2016/17, Vorrunde, 6. Spieltag
FC Barcelona - Bor. Mönchengladbach 4:0
FC Barcelona - Bor. Mönchengladbach 4:0
Bereit?

Jannik Vestergaard (Mitte) stellt sich auf das sportlich bedeutungslose Duell mit Barça ein. Die Fohlen hatten sich schon vorher für die Europa-League-Zwischenrunde qualifiziert.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Barcelona
Aufstellung:
Cillessen (3) - 
Vidal (1,5) , 
Mascherano (2) , 
Umtiti (3) , 
Digne (3) - 
André Gomes (2,5) - 
Iniesta (1)        
Messi (1)    
Arda Turan (1)                

Einwechslungen:
61. Rafinha für Iniesta
74. Cardona für Arda Turan

Trainer:
Luis Enrique
Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Sommer (3,5) - 
Vestergaard (5) , 
Jantschke (4)    
Elvedi (5) - 
Korb (4,5) , 
Strobl (5) , 
Dahoud (4,5)        
N. Schulz (5)    
Hazard (5)    
Hahn (4,5)

Einwechslungen:
59. Kramer (4) für Dahoud
59. F. Johnson (5) für N. Schulz
72. Raffael für Hazard

Trainer:
Schubert

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Messi (16., Linksschuss, Arda Turan)
2:0
Arda Turan (50., Kopfball, Denis Suarez)
3:0
Arda Turan (53., Rechtsschuss, Vidal)
4:0
Arda Turan (67., Rechtsschuss, Paco Alcacer)
Gelbe Karten
Barcelona:
-
Gladbach:
Dahoud
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

FC Barcelona       Bor. Mönchengladbach
Tore 4 : 0 Tore
 
Torschüsse 13 : 1 Torschüsse
 
gespielte Pässe 991 : 369 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 905 : 294 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 86 : 75 Fehlpässe
 
Passquote 91% : 80% Passquote
 
Ballbesitz 73% : 27% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 7 : 5 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 5 : 7 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 3 Abseits
 
Ecken 5 : 2 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
06.12.2016 20:45 Uhr
Stadion:
Camp Nou, Barcelona
Zuschauer:
67157
Spielnote:  2
total einseitige Partie, äußerst unterhaltsam aber durch Barcelonas exzellente Fußballkünstler.
Chancenverhältnis:
9:1
Eckenverhältnis:
5:2
Schiedsrichter:
Sergei Karasev (Russland)   Note 2,5
äußerst souverän, aber auch selten gefordert, verweigerte Gladbach einen Elfmeter (65. Mascherano und Umtiti an Hahn).
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine