Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Benfica Lissabon

Benfica Lissabon

Portugal
2
:
2

Halbzeitstand
1:1
Hinspiel: 0:1
Nach Hin- & Rückspiel: 2:3
Bayern München

Bayern München

Deutschland

BENFICA LISSABON
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.






60.
75.
90.












Neuer begünstigt Benficas zwischenzeitliche Führung

Wieder Vidal! FCB zum fünften Mal im Halbfinale

Der FC Bayern steht zum fünften Mal in Folge im Halbfinale der Champions League. Nach dem 1:0 im Hinspiel trennten sich die Münchner beim zweiten Vergleich mit Benfica Lissabon mit einem 2:2 von den Portugiesen. Dabei tat sich der FCB gerade in der ersten halben Stunde schwer. Vidal stemmte sich jedoch mit Kampfkraft dagegen - und belohnte sich mit dem Ausgleich. Nach Müllers Tor zu Beginn des zweiten Abschnitts war die Entscheidung im Grunde gefallen.

Der Rückstand für die Bayern: Manuel Neuer springt weit am Ball vorbei, Raul Jimenez nickt ein.
Der Rückstand für die Bayern: Manuel Neuer springt weit am Ball vorbei, Raul Jimenez nickt ein.
© picture allianceZoomansicht

Benficas Trainer Rui Vitoria musste im Vergleich zum Hinspiel am Dienstag vergangener Woche auf zwei seiner wichtigsten Säulen verzichten: Torjäger Jonas fehlte gesperrt, Kapitän Gaitan aufgrund von muskulären Problemen.

FCB-Coach Pep Guardiola stellte seine Startelf nach dem 3:1-Auswärtssieg in Stuttgart auf vier Positionen um: Für Rafinha, Bernat, Götze und Lewandowski begannen Müller, Thiago, Douglas Costa und Lahm. Besonders die Nicht-Berücksichtigung von Lewandowski war eine große Überraschung, Guardiola setzte auf Kompaktheit im Mittelfeld - und bevorzugte Müller in der Sturmspitze.

Müller lässt die erste Torchance aus

Benfica war von Anfang an hellwach und durch eine prächtige Kulisse im Estadio da Luz euphorisiert. Getragen von enthusiastischen Fans warfen sich die Portugiesen in jeden Zweikampf und bereiteten den Bayern Probleme. In der eigenen Hälfte spannte Lissabon ein engmaschiges Netz auf, in dem sich die Münchner immer wieder verfingen. So dauerte es bis zur 19. Minute, ehe sich der FCB die erste nennenswerte Gelegenheit erarbeitete: Müller nahm eine Flanke von Lahm volley - und verfehlte sein Ziel knapp. Kurz darauf schloss Vidal nach Hereingabe von Thiago per Kopf zu unplatziert ab (22.).

Die Gastgeber glaubten an sich und ihre Chance. Und die Hoffnung auf das Semifinale erhielt nach knapp einer halben Stunde Nahrung: Nach Flanke von Eliseu kam Raul Jimenez zum Kopfball, Neuer sprang weit am Ball vorbei - 1:0 (27.). Drei Minuten später bot sich dem Torschützen die Großchance zum zweiten Treffer, er scheiterte an Neuer.

Vidal gleicht aus

Die Münchner versuchten, Benfica mit Flügelwechseln auszuhebeln. Dies gelang Guardiolas Team auch immer wieder, allerdings waren die Hereingaben lange Zeit zu unpräzise. Trotzdem glich der FCB aus. Ederson faustete eine Lahm-Flanke aus dem Sechzehner, an der Strafraumkante wartete Vidal. Der Chilene zog umgehend mit links ab und wuchtete das Leder unter die Latte - 1:1 (38.). In der Nachspielzeit hätte sich der Mittelfeldspieler für seine engagierte Leistung mit dem zweiten Tor belohnen können, sein Schuss strich aber über den Querbalken (45.+1). So ging es mit unentschiedenem Zwischenstand in die Kabinen.

Müller trifft auf Martinez-Vorlage

Im zweiten Abschnitt begannen die Bayern souveräner. Sie ließen die Kugel laufen - und belohnten sich mit dem zweiten Tor: Müller drückte die Kugel nach einer Ecke auf Kopfball-Vorlage von Martinez über die Linie (52.). Nun benötigte Benfica drei Treffer. Doch die Münchner waren dem dritten Tor zunächst näher als die Portugiesen dem zweiten. Costa versprang die Kugel alleine vor Keeper Ederson (54.), kurz darauf traf der Brasilianer per Flachschuss nur den Pfosten (60.) und Müllers Tor wurde wegen einer vorhergehenden Abseitsstellung Alabas zurückgepfiffen (68.).

Die Frage nach dem Halbfinalisten war geklärt, zu routiniert und abgeklärt präsentierte sich der FCB nach anfänglicher Nervosität. Doch Benfica ergab sich nicht und wollte sich erhobenen Hauptes aus dem Wettbewerb verabschieden. In der 77. Minute nochmal eine heikle Szene: Martinez grätschte Guedes als letzter Mann von hinten um, sah aber nur Gelb. Lissabons Coach Rui Vitoria regte sich derart auf, dass er auf die Tribüne musste. Und Talisca verwandelte den Freistoß herrlich zum 2:2 (77.).

Lewandowski und Jovic lassen die Chance zum Sieg aus

Ging plötzlich doch noch etwas? Die Hausherren rannten an und spielten auf Sieg. Doch die Bayern verteidigten konzentriert und ließen kaum etwas zu. So hatte der eingewechselte Lewandowski den Siegtreffer auf dem Fuß - und schob Ederson die Kugel in die Arme (89.). Und in der Nachspielzeit hätte Jovic auf der Gegenseite das 3:2 erzielen können, auch bei diesem Duell blieb der Keeper Sieger: Neuer fing den Ball sicher (90.+4). So blieb es beim Remis und die Bayern zogen zum fünften Mal hintereinander in die Vorschlussrunde ein.

Auf wen sie dort treffen, wird am Freitag im schweizerischen Nyon ausgelost. Tags darauf steht Guardiolas Team das Samstagabendspiel (18.30 Uhr) gegen Schalke 04 bevor. Benfica spielt am Montag (22 Uhr) gegen Vitoria Setubal.

Champions League, 2015/16, Viertelfinale
Benfica Lissabon - Bayern München 2:2
Benfica Lissabon - Bayern München 2:2
Nur auf der Bank

Überraschend saß Robert Lewandowski nur auf der Bank. Was er davon hält, sieht man an seinem Blick.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Benfica Lissabon
Aufstellung:
Ederson (4) - 
André Almeida (4)    
Lindelöf (4) , 
Jardel (4)    
Eliseu (4,5)    
Fejsa (4) , 
Salvio (4)    
Carcela-Gonzalez (4,5)    
Pizzi (4,5)    
Raul Jimenez (2,5)    

Einwechslungen:
57. Goncalo Guedes (4) für Pizzi
68. Talisca     für Salvio
88. Jovic für Eliseu

Trainer:
Rui Vitoria
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (4) - 
Lahm (2)    
Javi Martinez (4)    
Kimmich (4) , 
Alaba (3,5) - 
Xabi Alonso (2,5)    
Vidal (2)    
Thiago (3) , 
F. Ribery (3)    
T. Müller (2,5)        

Einwechslungen:
84. Lewandowski für T. Müller
90. Juan Bernat für Xabi Alonso
90. + 2 M. Götze für F. Ribery

Trainer:
Guardiola

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Raul Jimenez (27., Kopfball, Eliseu)
1:1
Vidal (38., Linksschuss)
1:2
T. Müller (52., Rechtsschuss, Javi Martinez)
2:2
Talisca (76., direkter Freistoß, Linksschuss)
Gelbe Karten
Benfica:
Carcela-Gonzalez
(1. Gelbe Karte)
,
André Almeida
(4.)
Bayern:
Javi Martinez
(1. Gelbe Karte)

Besondere Vorkommnisse
Benficas Trainer Rui Vitoria wurde wegen Reklamierens aus dem Innenraum verwiesen (75.).

Spieldaten

Benfica Lissabon       Bayern München
Tore 2 : 2 Tore
 
Torschüsse 9 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 241 : 697 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 162 : 629 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 79 : 68 Fehlpässe
 
Passquote 67% : 90% Passquote
 
Ballbesitz 26% : 74% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 48% : 52% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 9 : 10 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 8 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 3 Abseits
 
Ecken 3 : 6 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
13.04.2016 20:45 Uhr
Stadion:
Estadio da Luz, Lissabon
Zuschauer:
63235
Spielnote:  2,5
intensives Spiel mit vielen Chancen, nach Bayerns 2:1 war die Spannung raus.
Chancenverhältnis:
6:8
Eckenverhältnis:
3:6
Schiedsrichter:
Björn Kuipers (Niederlande)   Note 4
insgesamt souverän, hätte aber Vidal nach grobem Einsteigen (63.) Gelb und Javi Martinez nach Notbremse (74.) Rot geben müssen, richtige Entscheidung in der 68. Minute: Alaba stand vor dem Pass zu Müller im Abseits.
Spieler des Spiels:
Philipp Lahm
Der Kapitän machte Dampf über rechts, spielte intelligente Pässe und war durch seine scharfe Hereingabe maßgeblich am 1:1 beteiligt.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine