Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC Chelsea

FC Chelsea

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
FC Schalke 04

FC Schalke 04


FC CHELSEA
FC SCHALKE 04
15.
30.
45.










60.
75.
90.














Schalke kämpferisch, Chelsea fehlt die Konsequenz

Huntelaar sichert S04 Punkt in London

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich der FC Schalke 04 zum Auftakt der Gruppenphase in der Champions League trotz großer Verletzungsprobleme ein 1:1 beim FC Chelsea. Die Londoner konnten zwar ein klares Chancenplus für sich verbuchen, überließen den Gelsenkirchenern aber auch immer wieder Räume.

Cesc Fabregas (re.), Ralf Fährmann (li.)
Früh jubeln durfte Cesc Fabregas (re.), auch wenn sein Tor umstritten zustande kam.
© Getty ImagesZoomansicht

Chelsea-Trainer José Mourinho verzichtete im Vergleich zum 4:2-Triumph gegen Swansea City in der Premier League nicht nur auf Diego Costa - gegen die Waliser noch dreifacher Torschütze -, sondern auch auf Nationalspieler Schürrle (geschont nicht im Kader) sowie Oscar und Azpilicueta. Neu ins Team rutschten so die drei Brasilianer Filipe Luis, Ramires, Willian sowie der ivorische Routinier Drogba.

Jens Keller, Chefcoach des FC Schalke 04, war nach der deutlichen 1:4-Auswärtsniederlage in Gladbach dazu gezwungen, zusätzlich zu den bereits verletzungsbedingt fehlenden fünf Abwehrspielern (Matip, Kolasinac, Felipe Santana, Uchida, Kirchhoff) auch Kapitän Höwedes (Teilanriss der Sehne des Hüftbeugers) zu ersetzen. Neustädter wurde daher aus dem defensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung zurückgezogen. Zudem starteten im Vergleich zum Samstagabend Draxler und Huntelaar an Stelle von Clemens und Choupo-Moting.

Die Blues kamen mit Elan aus der Kabine und setzten die erst einmal auf defensive Stabilität bedachten "Knappen" früh unter Druck. Ramires bot sich in der neunten Minute eine gute Schusschance, doch der Brasilianer traf in zentraler Position im Strafraum den Ball nur leicht. Nur eine Minuten später ging der FC Chelsea aber in Führung. Fabregas eroberte mit zu hartem Einsteigen gegen Meyer vor dem S04-Strafraum den Ball, der kroatische Referee Ivan Bebek ließ jedoch weiterspielen. Nach Doppelpass mit Hazard stand der Spanier schließlich frei vor Fährmann und überwand den Torhüter aus kurzer Distanz (10.).

Nach dem frühen Rückstand benötigten die Gelsenkirchener ein paar Minuten, um sich zu fangen, während die Londoner insbesondere immer wieder über Hazard und die linke Angriffsseite gefährlich in den Strafraum vordringen konnten. Es dauerte bis in die 20. Minute, bis Sam mit einem eher harmlosen Schuss aus der Distanz Courtois zu einer Abwehraktion zwang. In der Folge allerdings kamen die "Königsblauen" zunehmend besser in die Partie, weil Chelsea plötzlich weniger konsequent verteidigte und Schalke Räume eröffnete.

Eher sporadisch zeigte die Mourinho-Elf in dieser Phase selbst noch eigene Offensivaktionen, blieb aber gefährlich. In der 32. Minute zwang Drogba Fährmann per Kopf zum Eingreifen. Wenig später hätte es 2:0 für die Blues stehen müssen: Nach Vorarbeit von Ivanovic schoss Fabregas freistehend aus bester Position im Strafraum jedoch recht deutlich über das Tor (37.). Doch auch S04 hätte kurz vor der Pause beinahe den Ausgleich bejubeln können. Draxler zielte nach dynamischer Einzelleistung gegen vier Gegenspieler aus halblinker Position im Strafraum aber haarscharf am rechten Pfosten vorbei (45.). Zuvor hatte Boateng mit einem scharfen Distanzschuss Courtois bereits ernsthaft aus der Distanz geprüft (39.).

Huntelaar bestraft mangelnde Chancenverwertung der Blues

Klaas Jan Huntelaar (li.)
Torschütze Klaas Jan Huntelaar bejubelt mit den Teamkollegen sein 1:1:
© Getty Images

Nach dem Seitenwechsel starteten die Londoner erneut dominant. Drogba verpasste eine Direktabnahme in bester Position am Fünfmeterraum nach Willians Vorlage nur knapp (49.). Noch immer in der Anfangsviertelstunde vergab der Ivorer nach mustergültigem Zuspiel von Hazard aus halbrechter Position um Haaresbreite das 2:0 (60.).

Eine vergebene Gelegenheit, die sich fast postwenden rächen sollte! Nach Huntelaars Balleroberung in der eigenen Hälfte, nahm Draxler volle Fahrt auf und schickte schließlich wieder den Niederländer über links Richtung Strafraum, der - nicht richtig attackiert - schließlich flach ins linke Toreck vollendete (62.). Chelsea brauchte nach dem Ausgleich ein paar Minuten, um sich wieder zu sammeln. Nachdem der agile Draxler Courtois in der 70. Minute aus der Distanz zu einer Parade zwang, holten die Blues allerdings noch einmal zur Schlussoffensive aus.

Für die letzten knapp 20 Minuten brachte Mourinho Toptorjäger Diego Costa und Remy (74.). Und der französische Nationalspieler war es auch, der nur zwei Minuten später die Riesenchance zum 2:1 vergab, weil Neustädter auf der Torlinie noch für den geschlagenen Fährmann rettete (76.). Und es ging weiter Richtung Schalker Tor. Hazard zielte aus halbrechter Position im Strafraum nur knapp über das Gehäuse (83.), Terrys Kopfballchance nach einem Eckball vereitelte Fuchs am linken Pfosten (90.). Und so verteidigte S04 den einen Zähler schließlich aufopferungsvoll.

Der FC Chelsea ist in der Premier League am Sonntag (17 Uhr) zu Gast bei Manchester City. Schalke 04 empfängt bereits am Samstag (15.30 Uhr) die Eintracht aus Frankfurt. In der Königsklasse geht es in der Gruppe G am Dienstag, den 30. September, weiter - mit den Duellen Sporting Lissabon gegen den FC Chelsea und FC Schalke 04 gegen NK Maribor (je 20.45 Uhr).

Champions League, 2014/15, Vorrunde, 1. Spieltag
FC Chelsea - FC Schalke 04 1:1
FC Chelsea - FC Schalke 04 1:1
Heiße Atmosphäre

Diese Schalke-Fans sorgten in London für ordentliche Stimmung.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
17.09.14
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Chelsea
Aufstellung:
Courtois (3) - 
Ivanovic (3) , 
Cahill (3,5) , 
Terry (3)        
Filipe Luis (3,5) - 
Ramires (4)    
Matic (3,5) - 
Willian (3)        
Fabregas (2)    
Hazard (2) - 
Drogba (3,5)    

Einwechslungen:
67. Oscar für Ramires
74. Remy für Willian
74. Diego Costa für Drogba

Trainer:
Mourinho
FC Schalke 04
Aufstellung:
Fährmann (3) - 
Höger (4)    
Ayhan (2,5) , 
Neustädter (3,5) , 
Fuchs (4) - 
K.-P. Boateng (3)    
Aogo (3,5) - 
Sam (5)    
M. Meyer (4)    
Draxler (2)    
Huntelaar (2,5)            

Einwechslungen:
74. Choupo-Moting für M. Meyer
78. Barnetta für Sam
86. Obasi für Draxler

Trainer:
Keller

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Fabregas (11., Rechtsschuss, Hazard)
1:1
Huntelaar (62., Rechtsschuss, Draxler)
Gelbe Karten
Chelsea:
Terry
(1. Gelbe Karte)
,
Willian
(1.)
Schalke:
Huntelaar
(1. Gelbe Karte)
,
K.-P. Boateng
(1.)
,
Höger
(1.)

Spieldaten

FC Chelsea       FC Schalke 04
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 18 : 13 Torschüsse
 
gespielte Pässe 519 : 498 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 445 : 415 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 74 : 83 Fehlpässe
 
Passquote 86% : 83% Passquote
 
Ballbesitz 51% : 49% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 49% : 51% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 16 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 16 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 1 Abseits
 

Spielinfo

Anstoß:
17.09.2014 20:45 Uhr
Stadion:
Stamford Bridge, London
Zuschauer:
40648
Spielnote:  2,5
unerwartet spannende Partie, die sich in der zweiten Halbzeit zu einem offenen Schlagabtausch entwickelte.
Chancenverhältnis:
9:4
Eckenverhältnis:
6:1
Schiedsrichter:
Ivan Bebek (Kroatien)   Note 4
an sich hatte er die wohltuend faire Begegnung im Griff. Vor dem Führungstor Chelseas jedoch übersah er das klare Foul von Fabregas an Meyer.
Spieler des Spiels: