Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Manchester United

Manchester United

England
1
:
1

Halbzeitstand
0:0
Bayern München

Bayern München

Deutschland

MANCHESTER UNITED
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.







60.
75.
90.











300. Gegentor für Manchester - Bayern trifft schon wieder

Schweinsteiger sticht und fliegt

Der FC Bayern kam im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales bei Manchester United nicht über ein 1:1 hinaus, hat dadurch aber dennoch gute Karten im Rückspiel. Es bleibt festzustellen, dass die Red Devils den hoch gehandelten Münchnern mit einer engagierten Leistung und englischen Tugenden einen packenden Kampf lieferten und unter Beweis stellten, dass man Manchester niemals frühzeitig abschreiben darf.

Manchesters Phil Jones im Laufduell mit Franck Ribery (re.).
Mit hochrotem Kopf: Manchesters Phil Jones im Laufduell mit Franck Ribery (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

Manchester Uniteds Trainer David Moyes durfte beim 4:1-Ligasieg gegen Aston Villa eine gelungene Generalprobe feiern, tauschte im Vergleich dazu aber dennoch fünfmal: Ferdinand, Carrick, Giggs, Welbeck und Valencia ersetzten Rafael da Silva (Wadenprobleme), Fletcher, Young, Kagawa und den in der Königsklasse nicht spielberechtigten Mata.

FCB-Coach Pep Guardiola indes hatte beim 3:3 gegen die TSG Hoffenheim die Rotationsmaschine angeschmissen und musste darüber hinaus auf Dante (Gelb-Sperre) und Thiago (Innenbandteilabriss im rechten Knie) verzichten. Insgesamt gab es beim deutschen Meister acht Neuerungen: Neuer (Tor), Javi Martinez, Boateng, Alaba, Lahm, Robben, Kroos und Müller spielten für Starke (Tor), van Buyten, Dante, Contento, Thiago, Götze, Shaqiri und Pizarro.

Früh zeigte sich, wo der Hase im "Theater der Träume" lang laufen sollte: Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine einseitige Partie, in der die Bayern dominierten und druckvoll den Weg nach vorne suchten. Das Problem dabei war, dass sich die Engländer tief in der eigenen Hälfte eingruben und Beton anrührten. Die Zahlen sprachen eine deutliche Sprache: Der FCB hatte im ersten Durchgang 78 Prozent Ballbesitz, spielte folglich auch weitaus mehr Pässe (468:125) und gewann auch mehr Zweikämpfe (60 Prozent). Die Bayern mussten sich vorhalten lassen, dass sie nicht zielstrebig agierten und deshalb aus ihrer drückenden Überlegenheit kein Kapital schlugen. Zwar hatten die Gäste über Müller (11.) und Robben (31.) zwei durchaus vielversprechende Chancen, das war aber zu wenig.

Manchester United setzt auf alte Tugenden - Vidic mit Köpfchen

Danny Welbeck scheitert per Lupfer an Manuel Neuer
In Schönheit sterben: Danny Welbeck scheitert per Lupfer an Manuel Neuer.
© Getty ImagesZoomansicht

Hinzu kam, dass die Red Devils mit ihrem "Kick and Rush" sporadisch, dafür aber umso gefährlicher konterten. Vor allem der pfeilschnelle Welbeck erwies sich dabei als äußerst unangenehm für Boateng & Co: Der 23-Jährige hatte schon nach vier Minuten eingenetzt, durfte dann aber wegen hohen Beins nicht jubeln. In der 40. Minute hatte er dann die mit Abstand beste Möglichkeit des ersten Durchgangs: Von Rooney fein in Szene gesetzt und von Boatengs Ausrutscher begünstigt, tauchte Welbeck frei vor Neuer auf, wollte es dann aber zu schön machen und scheiterte am FCB-Schlussmann mit seinem Lupfer. Folglich ging es torlos zum Pausentee.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich zunächst das gleiche Bild: Bayern überlegen, aber ohne echte Durchschlagskraft. Auf der Gegenseite besannen sich die Red Devils, nun Kagawa für Giggs, weiterhin auf klassische englische Tugendenden: lange Bälle und Standards. Das sollte sich dann auch auszahlen: Rooneys Ecke landete im Zentrum beim sträflich freistehenden Vidic, der mustergültig aus sechs Metern einköpfte und den Spielverlauf buchstäblich auf den Kopf stellte (58.).

Guardiola reagierte und brachte in der 63. Minute mit Mandzukic für Müller einen echten Stürmer. Dieser Schachzug sollte sich alsbald bezahlt machen, denn der Kroate legte eine Rafinha-Hereingabe per Kopf gut für Schweinsteiger ab, der sehenswert per Drop-kick den verdienten Ausgleich zum 1:1 markierte (66.). Es war der 300. Gegentreffer für ManUnited in UEFA-Wettbewerben und zugleich das 60. Pflichtspiel der Bayern, in dem der FCB ein Tor erzielte. Einen anderen Rekord hatten die Münchner aber noch im Blick, und zwar neun Auswärtssiege in Folge in der Königsklasse - das hatte es bis dahin bekanntlich noch nie gegeben. Folglich gab sich der FCB keineswegs mit dem Remis zufrieden und drängte nun auf den Sieg. Guardiola unterstützte das mit der Einwechslung von Götze, der für Kroos kam (74.). Bis zum Schluss blieb es spannend, auch weil Manchester weiterhin nach langen Bällen für Gefahr sorgte.

Zu klaren Abschlüssen kamen die Engländer jedoch nicht mehr, im Gegensatz zu den Bayern, bei denen Robben kein Abschlussglück hatte (78.). Damit hatte es sich auch schon mit nennenswerten Offensivaktionen, nicht aber mit Aufregern: In der Schlussminute grätschte der bereits verwarnte Schweinsteiger riskant gegen Rooney, der zu Boden ging. Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo aus Spanien zückte Gelb-Rot. Schweinsteiger wird damit im Rückspiel am Mittwoch, den 9. April (LIVE! ab 20.45 Uhr bei kicker.de), in der Allianz-Arena ebenso gesperrt fehlen wie Martinez, der seine dritte Gelbe Karte sah. Zunächst erwartet aber beide Mannschaften der Liga-Alltag: Bayern München reist am Samstag (LIVE! ab 15.30 Uhr bei kicker.de) zum FC Augsburg. Manchester United ist am selben Tag bei Newcastle United (16 Uhr) gefordert.

Champions League, 2013/14, Viertelfinale
Manchester United - Bayern München 1:1
Manchester United - Bayern München 1:1
Vorfreude pur

Die Fans von beiden Seiten freuen sich auf das Viertelfinale im Old Trafford.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Manchester United
Aufstellung:
de Gea (3) - 
P. Jones (4) , 
Ferdinand (3) , 
Vidic (2)        
Büttner (4,5)    
Fellaini (4,5) , 
Carrick (3,5) , 
Giggs (5,5)    
A. Valencia (3,5)    
Welbeck (4)    
Rooney (4)

Einwechslungen:
46. Kagawa (3,5) für Giggs
74. A. Young für Büttner
85. Chicharito für Welbeck

Trainer:
Moyes
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (2) - 
Rafinha (3) , 
Javi Martinez (3,5)    
J. Boateng (3,5) , 
Alaba (2) - 
Lahm (3)    
B. Schweinsteiger (3)        
T. Kroos (4)    
Robben (2,5) , 
F. Ribery (3) - 
T. Müller (4)    

Einwechslungen:
63. Mandzukic     für T. Müller
74. M. Götze für T. Kroos

Trainer:
Guardiola

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Vidic (58., Kopfball, Rooney)
1:1
B. Schweinsteiger (67., Linksschuss, Mandzukic)
Gelb-Rote Karten
ManUnited:
-
Bayern:
B. Schweinsteiger
(90.)

Gelbe Karten
ManUnited:
A. Valencia
(1. Gelbe Karte)
Bayern:
Mandzukic
(2. Gelbe Karte)
,
Javi Martinez
(3.)

Spieldaten

Manchester United       Bayern München
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 6 : 16 Torschüsse
 
gespielte Pässe 249 : 767 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 166 : 698 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 83 : 69 Fehlpässe
 
Passquote 67% : 91% Passquote
 
Ballbesitz 26% : 74% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 42% : 58% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 10 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 0 Abseits
 
Ecken 3 : 6 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
01.04.2014 20:45 Uhr
Stadion:
Old Trafford, Manchester
Zuschauer:
75199
Spielnote:  2
eine intensive, unterhaltsame, spannende Partie, der jedoch die großen Torszenen fehlten.
Chancenverhältnis:
2:3
Eckenverhältnis:
3:6
Schiedsrichter:
Carlos Velasco Carballo (Spanien)   Note 3,5
mit guter Ausstrahlung, aber unterschiedlichem Strafmaß: Wenn er Schweinsteiger eine harte, aber nachvollziehbare Gelb-Rote Karte zeigt, hätte sie auch Valencia sehen müssen (73.). Welbecks Treffer (5.) musste er nicht zwingend aberkennen.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun