Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Chelsea

 - 

FC Schalke 04

 
FC Chelsea

3:0 (1:0)

FC Schalke 04
Seite versenden

FC Chelsea
FC Schalke 04
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.











Hildebrand bringt Chelsea in die Spur

Blackout in London

Nach dem erneuten 3:0-Erfolg gegen Schalke 04 setzt sich Chelsea in der Gruppe E souverän an die Tabellenspitze. Dabei hatte das Team von Jens Keller an der Stamford Bridge stark begonnen, aber ein böser Blackout von Keeper Timo Hildebrand brachte Chelsea in die Spur. Eto'o war mit seinem Doppelpack der Matchwinner auf Seiten der Engländer.

Blackout: Hildebrand schießt Eto'o an und der Ball landet im Tor
Blackout: Hildebrand schießt Eto'o an und der Ball landet im Tor.
© Getty ImagesZoomansicht

Chelsea-Coach José Mourinho war nach dem 0:2 bei Newcastle United richtig sauer. Da war es auch keine Überraschung, das sich der Portugiese für sechs neue Spieler entschied. Cahill und Azpilicueta rückten in die Defensivreihe, dafür mussten David Luiz und Cole raus. Mikel rutschte für Lampard ins Mittelfeld. Die Offensivabteilung wurde komplett erneuert. Eto'o ersetzte den verletzten Torres, der das Hinspiel mit zwei Treffern noch entschieden hatte. Zudem durften Schürrle und Willian für Mata und Hazard auflaufen.

S04-Coach Jens Keller beließ es nach dem 2:0 in Berlin bei einer Änderung: Meyer nahm auf der Bank Platz und Jones kam auf der Sechserposition neben Neustädter zum Einsatz. Fuchs und Aogo bearbeiteten die linke Seite. Boateng stand in der Zentrale und Draxler kam über rechts.

- Anzeige -

Die neuformierte Truppe von Mourinho hatte sich in der Anfangsphase noch nicht recht gefunden. Schalke agierte bei Ballbesitz blitzschnell, vor allem Draxler wirbelte in der Zentrale. Doch sein Schuss verfehlte genau wie Szalais und Fuchs' Versuche knapp das Ziel. Die Engländer hatten zwar mehr Ballbesitz, wussten damit zunächst aber wenig anzufangen, weil die Ordnung bei den Königsblauen stimmte.

Und so musste ein Standard herhalten, um Hildebrand zu beschäftigen. Der sehenswerte Freistoß von Schürrle wurde vom Keeper aber pariert (20.). Fast 70 Prozent Ballbesitz hatten die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt, doch die Angriffsversuche waren ohne jeden Esprit, Eto'o hing völlig in der Luft, bis ihn Hildebrand ins Spiel holte. Der Keeper stand beim Abschlag, der Ball zwei Meter vor ihm. Dann stürmte der Kameruner heran, Hildebrand reagierte zu langsam, schoss Eto'o an und der Ball hoppelte ins Netz (31.).

Bis zu diesem Zeitpunkt lieferte Schalke eine starke Partie ab, hatte die Blues total im Griff und ging doch mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Man weiß, dass sie auf Fehler lauern, und dann legen wir uns hinten ein Ei ins Nest. Bis zum 0:1 hatten sie keine richtige Chance.Jermaine Jones

Ohne Wechsel ging es in die zweite Hälfte und weil Draxler seine Chance ungenutzt ließ, lag Schalke schnell 0:2 hinten. Willian legte im Mittelfeld den Turbo ein, sah Eto'o und der Kameruner schloss im Stile eines Klasse-Stürmers sicher ab (54.). Wenn es bei den Blues gefährlich wurde, war fast immer Neuzugang Willian beteiligt. Hatte der Brasilianer den Ball wurde das Spiel sofort schnell und in die Aktionen kam richtig Zug rein. Zudem musste nach einer Stunde bei Schalke auch noch der angeschlagene Draxler vom Feld - Clemens kam für ihn. Wenig später durfte auch noch Meyer für Fuchs ran.

Vorentscheidung: Eto'o schiebt zum 2:0 ein.
Vorentscheidung: Eto'o schiebt zum 2:0 ein.
© Getty Images

Doch die Aktionen von Schalke prallten jetzt auf die kompromisslose Abwehr der Londoner. Strafraumaktionen gab es gar keine mehr, weil sich Chelsea weit zurückzog. Zudem schlichen sich bei den Königsblauen jetzt viele leichte Fehler ins Spiel.

Für den Schlusspunkt sorgte Joker Demba Ba, der auf Vorlage von Lampard zum 3:0 einschob (83.). Schalke war längst geschlagen, hatte in der zweiten Hälfte keine Torchance mehr und verlor deswegen auch verdient. Durch das Remis (1:1) zwischen Basel und Steaua Bukarest bleibt Schalke mit sechs Punkten auf dem zweiten Platz hinter Chelsea.

Chelsea empfängt am Samstag (16 Uhr) West Bromwich Albion und hofft, dass auch in der Premier League wieder mehr geht als zuletzt. Schalke tritt ebenfalls vor heimischer Kulisse um 15.30 Uhr gegen Bremen an. In der Champions League geht es für Schalke am 26. November in Rumänien gegen Steaua Bukarest weiter und Chelsea ist in der Schweiz bei Basel zu Gast.

CL: Bilder zu den Mittwochsspielen
Hildebrand patzt, Dortmund unter Druck
Sven Bender beim Kopfball
Volle Pulle

Gewohnt zweikampfstark trat Sven Bender beim Spiel seiner Borussia gegen den FC Arsenal auf.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
06.11.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Chelsea
Aufstellung:
P. Cech (2,5) - 
Ivanovic (3) , 
Cahill (3,5) , 
Terry (4)    
Azpilicueta (3,5) - 
Ramires (3) , 
Mikel (3,5) - 
Willian (2,5) , 
Oscar (2,5)    
Schürrle (2,5)    
Eto'o (2)            

Einwechslungen:
77. D. Ba     für Eto'o
78. De Bruyne für Schürrle
81. Lampard für Oscar

Trainer:
Mourinho
FC Schalke 04
Aufstellung:
Hildebrand (5) - 
Uchida (4,5)    
Höwedes (4)    
Matip (4,5) , 
Aogo (3) - 
J. Jones (3,5)    
Neustädter (4) - 
Draxler (2,5)        
K.-P. Boateng (3,5)    
Fuchs (4,5)    
Szalai (4)

Einwechslungen:
62. Clemens für Draxler
67. M. Meyer für Fuchs
76. Kolasinac für K.-P. Boateng

Trainer:
Keller

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Eto'o (31., Rechtsschuss)
2:0
Eto'o (54., Rechtsschuss, Willian)
3:0
D. Ba (83., Linksschuss, Lampard)
Gelbe Karten
Chelsea:
-
Schalke:
Draxler
(1. Gelbe Karte)
,
J. Jones
(2.)
,
Uchida
(1.)

Spieldaten

FC Chelsea       FC Schalke 04
Tore 3 : 0 Tore
 
Torschüsse 11 : 7 Torschüsse
 
gespielte Pässe 638 : 484 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 561 : 403 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 77 : 81 Fehlpässe
 
Passquote 88% : 83% Passquote
 
Ballbesitz 57% : 43% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 62% : 38% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 17 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 17 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
- Anzeige -

Spielinfo

Anstoß:
06.11.2013 20:45 Uhr
Stadion:
Stamford Bridge, London
Zuschauer:
41194
Spielnote:  3
ein Spiel mit Höhen und Tiefen, für die Highlights sorgte Chelsea.
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
2:4
Schiedsrichter:
Svein Oddvar Moen (Norwegen)   Note 3,5
keine klare Linie bei Zweikämpfen, aber keine eklatanten Fehler. Hätte Szalai Gelb geben müssen und Jones war mit einer Gelben Karte gut bedient.
Spieler des Spiels:
Samuel Eto'o
Listig beim 1:0, eiskalt beim 2:0. Der Stoßstürmer stand für Chelseas gnadenlose Effizienz.
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -