Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Barcelona

 - 

Bayern München

 

4:0 (4:0)

Seite versenden

FC Barcelona
Bayern München
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.









Müchnen völlig chancenlos

Barca-Trio führt Bayern vor

Gegen einen vor allem vor der Pause furios aufspielenden FC Barcelona hatte der FC Bayern nicht den Hauch einer Chance und war am Ende mit dem 0:4 bestens bedient. Barcas Sturmtrio Messi, Henry und Eto'o stürzte die neuformierte Defensive des deutschen Rekordmeisters von einer Verlegenheit in die nächste und sorgte binnen 45 Minuten für klare Verhältnisse. Nach der Pause ließen es die Katalanen ruhiger angehen, waren dem fünften Tor aber deutlich näher als die Klinsmann-Elf dem Ehrentreffer.

Oddo (re.) bestaunt Henry.
Die Bayern kamen über die Rolle des staunenden Zuschauers nicht hinaus. Hier bewundert Oddo (re.) Henry.
© picture allianceZoomansicht

Barcelonas Trainer Josep Guardiola wechselte nach dem 1:0-Ligasieg bei Real Valladolid viermal. Dani Alves, Touré (nach überstandener Adduktorenverletzung), Messi und Henry liefen anstelle von Sylvinho, Sergi Busquets, Keita und Pedro auf. Damit vertraute Guardiola bis auf eine Ausnahme (Puyol statt Sylvinho) der Elf, die im Achtelfinalrückspiel Olympique Lyon mit 5:2 abgefertigt hatte.

Jürgen Klinsmann hatte auf Münchner Seite große Personalsorgen, wartete allerdings auch mit einer Überraschung auf. Der Bayern-Coach änderte seine Elf nach dem 1:5-Debakel in Wolfsburg auf vier Positionen. Im Tor erhielt der erfahrenere Butt den Vorzug vor Rensing, Demichelis ersetzte den verletzten Lucio (Adduktorenzerrung). Oddo kam für Lahm (Wadenprobleme) ins Team - Lell rückte damit nach links. Im Angriff musste Podolski für den deutlich defensiveren Altintop weichen. Toni agierte somit als einzige Spitze.

- Anzeige -

Die Spanier übernahmen gegen tief stehende Münchner von Beginn an die Initiative, hatten deutlich mehr Ballbesitz und suchten ihre Chance. Bereits nach sechs Minuten hatte Henry die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber aus spitzem Winkel am auf der Linie postierten Demichelis, nachdem der Franzose zuvor Butt ausgespielt hatte. Wenig später ging die Rechnung der Katalanen erstmals auf. Iniesta zog von links parallel zum Strafraum nach innen und passte auf Eto'o, der sehenswert Messi in Szene setzte. Frei vor Butt schob der Argentinier mühelos zum 1:0 ein (9.).

Während die Klinsmann-Elf auf der Gegenseite nicht ansatzweise zu Chancen kam, legte Barca prompt nach. Diesmal war es Messi, der von rechts nach innen zog und dann steil in den Sechzehnmeterraum passte. Eto'o war durch und tunnelte Butt zum 2:0 (13.).

Der FC Bayern war defensiv völlig überfordert, profitierte allerdings zwischenzeitlich davon, dass die Guardiola-Elf nicht mit letztem Zug auf das dritte Tor spielte. Zudem verweigerte Referee Howard Webb den Katalanen einen Elfmeter, als Lell sich einmal mehr gegen Messi nicht zu helfen wusste und den Argentinier im Strafraum foulte (17.). Weil Messi dafür auch noch Gelb sah, konnte sich Guardiola an der Seitenlinie nicht mehr beruhigen und musste auf die Tribüne.

Dennoch spielte vor 96000 Zuschauern in Camp Nou nur eine Mannschaft. Und Barca legte gegen Ende des ersten Durchgangs nach. Henry ließ Oddo auf links problemlos stehen und passte vors Tor, wo Messi schneller am Ball war als Lell und das Leder über die Linie grätschte - 3:0 (38.). Fünf Minuten später klingelte es erneut. Messi wurde zunächst von van Bommel rüde per Ellenbogen niedergestreckt, Webb ließ aber weiterlaufen. Über Eto'o prallte das Spielgerät zu Henry, der aus halblinker Position zum völlig verdienten 4:0-Pausenstand flach ins lange Eck traf (43.). Iniesta hatte Augenblicke später sogar die Gelegenheit zum 5:0, verzog aus fünf Metern aber freistehend.

Klinsmann reagierte und brachte zur Halbzeit Ottl für Altintop. Dass es defensiv nun etwas besser aussah, lag aber vor allem daran, dass es Barcelona mit der haushohen Führung im Rücken zu Beginn des zweiten Abschnitts etwas gemächlicher angehen ließ.

Lionel Messi
Will ganz nach oben: Superstar und Doppeltorschütze Lionel Messi.
© picture alliance

Die Hausherren kontrollierten Spiel, Ball und Gegner und blieben das offensivere Team. Messi vergab aus 17 Metern vorerst die beste Chance, als er mit einem harten Flachschuss am gut reagierenden Butt scheiterte (59.). Von den "Klinsmännern" war weiter nichts zu sehen. 10:0 Ecken nach 70 Minuten sprachen eine deutliche Sprache.

Dann aber zeigte sich der deutsche Rekordmeister doch einmal gefährlich vor dem Barca-Gehäuse. Von Ribery bedient, wurde Ze Roberto allerdings gerade noch von Puyol gestoppt (71.). Es sollte der einzige nennenswerte Vorstoß des FCB in Durchgang zwei bleiben. Das Match spielte sich bis zum Ende fast ausschließlich in der Münchner Hälfte ab, Barca ließ im Gefühl des sicheren Sieges in Tornähe aber die letzte Konsequenz vermissen. In der Schlussminute hätte Messi beinahe auf 5:0 erhöht, der Doppeltorschütze schoss aber seinen unmittelbar vor dem Tor postierten Mannschftskameraden Keita an.

Barcelona empfängt am kommenden Samstag Recreativo Huelva. Die Bayern erwarten ebenfalls samstags Eintracht Frankfurt in der Allianz-Arena. Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag (14.04.) statt.

08.04.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Barcelona
Aufstellung:
Dani Alves (2,5) , 
Marquez (2,5)    
Piqué (3) , 
Puyol (2) - 
Xavi (1) , 
Yaya Touré (2)    
Iniesta (1,5) - 
Messi (1)            
Eto'o (2)        
Henry (1)        

Einwechslungen:
74. Keita für Henry
81. Busquets für Yaya Touré
90. Bojan für Eto'o

Trainer:
Guardiola
Bayern München
Aufstellung:
Butt (4) - 
Oddo (6) , 
Demichelis (6)    
Breno (6) , 
Lell (6)    
van Bommel (6) - 
Schweinsteiger (5,5) , 
Zé Roberto (5)    
Hamit Altintop (6)    
Ribery (5,5) - 
Toni (5,5)

Einwechslungen:
46. Ottl (5) für Hamit Altintop
77. Sosa für Zé Roberto

Trainer:
Klinsmann

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Messi (9., Linksschuss, Eto'o)
2:0
Eto'o (13., Rechtsschuss, Messi)
3:0
Messi (38., Rechtsschuss, Henry)
4:0
Henry (43., Rechtsschuss, Eto'o)
Gelbe Karten
Barcelona:
Messi
(1. Gelbe Karte)
,
Marquez
(3.)
Bayern:
Lell
(1. Gelbe Karte)
,
Demichelis
(2.)

Besondere Vorkommnisse
Barcelonas Trainer Josip Guardiola wird wegen Reklamierens auf die Tribüne geschickt (20.).

Spielinfo

Anstoß:
08.04.2009 20:45 Uhr
Stadion:
Camp Nou, Barcelona
Zuschauer:
93219
Spielnote:  1,5
bestes Entertainment, was ausschließlich an den Gastgebern lag, die all das zeigten, was Fußball schön macht.
Chancenverhältnis:
13:1
Eckenverhältnis:
9:1
Schiedsrichter:
Howard Webb (England)   Note 4
lag falsch, als er bei dem Zweikampf Lell gegen Messi nicht auf Elfmeter für Barcelona entschied (17.), hätte van Bommel für seinen Check gegen Messi verwarnen müssen (43.), selbst Rot wäre vertretbar gewesen.
Spieler des Spiels:
Lionel Messi
Ein Traum, dem Argentinier bei der Arbeit zuzuschauen. Er erzielte zwei Tore, bereitete eines vor und führte die Bayern 90 Minuten vor.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -